X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 15
Achtung
Abwertung hat System : vom Ringen um Anerkennung, Wertschätzung und Würde
VerfasserIn: Armutskonferenz
Verfasserangabe: Herausgeber*innen: Die Armutskonferenz, Verena Fabris, Alban Knecht, Michaela Moser, Robert Rybaczek-Schwarz, Christine Sallinger, Martin Schenk, Stefanie Stadlober, Manuela Wade
Jahr: 2018
Verlag: Wien, Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OI Acht / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Entliehen Frist: 13.08.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Armut ist nicht nur ein Mangel an Einkommen. Armut ist auch verbunden mit einem Verlust an sozialem Status. In öffentlichen Debatten werden die jeweiligen Verlierer*innen für ihre verschlechterte ökonomische Lage oft selbst verantwortlich gemacht, beschimpft und abgewertet.
Die Beiträge dieses Buches zeigen auf, wie Armut in aktuellen sozialpolitischen Debatten verhandelt wird. Sie machen die Abwertungsspirale und Begleitfolgen wie soziale Disqualifizierung und Ohnmachtserfahrungen ebenso zum Thema wie das Ringen um Anerkennung, Wertschätzung und Würde. Die Thematik wird in theoretischen Beiträgen und sozialwissenschaftlichen Analysen behandelt. Zentral sind die unmittelbaren Realitäten von Menschen mit Armuts- und Ausgrenzungserfahrungen, aber auch mögliche Handlungsstrategien werden erläutert. Hinter all dem steht eine Frage, die uns auch in Zukunft beschäftigen wird: Wie muss Anerkennung verstanden werden, um sozialen Diskriminierungen entgegenzuwirken und gleichzeitig Kämpfe für ökonomische Gleichheit zu stärken?
Inhalt / / Editorial 7 / / Nancy Fraser: Zur Neubestimmung von Anerkennung 11 / Axel Honneth, Titus Stahl· Jenseits der Verteilungsgerechtigkeit: Anerkennung / und sozialer Fortschritt. Wie der Wandel gesellschaftlicher Wertschätzung / philosophisch beurteilt werden kann 25 / / Kapitel I - Abwertung hat System / Brigitte Aulenbacher: Im Sog des Leistungsprinzips. Über Leistung, Gerechtigkeit, / Ungleichheit und das Beispiel der Sorgearbeit 37 / Alban Knecht, Michaela Moser, Judith Pühringer: Achtung beim AMS. / Was die automatisierte Zuteilung zu arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen / für die Gerechtigkeit und die Anerkennung von arbeitslosen Menschen bedeutet 45 / Ruth Patrick: ,,Also ich habe es satt zu schnorren." / Auswirkungen der Sozialhilfereform in Großbritannien 53 / Lukas Richter: Alt, arm, ausgegrenzt. / Ein Streifzug durch die österreichische Sozialberichterstattung 63 / Margit Schaupp, Manuela Wade: Politik mit den Armen, gegen die Armen, / für die Armen? Armut und Krise der Demokratie 75 / Eva Grigori: ,,Ollas geht net." Sozialarbeit zwischen individueller Hilfeleistung / und kollektiv abwertenden Einstellungen 85 / Christine Sa/linger, Georg Wiesinger, Elisabeth Kapferer: Statt Land. Wertschätzung und Abwertung von Lebensrealitäten auf dem Land und in der Stadt 95 / Martin Schürz: Zorn auf die Reichen? / Gedanken zur Angemessenheit eines Gefühls 105 / / Kapitel II - Anerkennung macht stark / Romy Reimer: Anerkennung genügt (nicht)? / Der ,,blinde Fleck" der Anerkennungstheorie 117 / Michaela Moser, Michael Wrentschur: / Räume der Anerkennung und Selbstwirksamkeit. Kollaborative / Soziale Arbeit im Spannungsfeld von Selbstorganisation und Unterstützung 125 / Maria Pernegger, Martin Schenk: Was Kinder sagen, können und brauchen. / Medienstudie Kinderarmut: Darstellung und Wirklichkeit 139 / / Hoa Mai Tran: Zwischen anerkannter Ausgrenzung und geforderter Teilhabe. / Zur Situation von Kindern in Unterkünften für geflüchtete Menschen 149 / Michaela Moser: Achtung Sorgearbeit! / Warum Sorgen arm macht und es eine Care-Revolution braucht 163 / Angelina Reif Ein Recht ohne Anspruch ist kein Recht. / Soziale Grundrechte in Österreich 171 / Plattform Sichtbar Werden: Wider die ,,Normalisierung der Abwertung". / Menschen mit Armutserfahrung im Gespräch mit Verena Fabris und / Robert Rybaczek-Schwarz über Anerkennung, Abwertung und / eine Kultur der Solidarität 181 / / Kapitel III - Handeln tut not / Marion Wisinger: Deck Mythen auf Zur geistigen Selbstverteidigung bei / ,,Sozialschmarotzer*innen"-Parolen und Menschen-Bashing 191 / Lisz Hirn: Sprich mit Jugendlichen im Park! / Alternative Räume für den interkulturellen Dialog 195 / Lena Kauer: Bau dir deine Küche! / Die Wiener Kuchl - eine Küche zum Selberbauen 201 / Norbert Krammer, Ilse Zapletal: Hol dir dein Recht! Mit Recht gegen Armut 205 / Ernst Schmiederer: Schreib deine Geschichte! - Teil 1 / Geschichten aus dem Parlament der Unsichtbaren 209 / Margit Kubala: Schreib deine Geschichte! - Teil 2 / Der Blog ist tot. Lang lebe der Blog! 213 / Sina Farahmandnia, Lisa Oberbichler: Check deine Privilegien! / Perspektivenwechsel, um Herrschaftsverhältnisse zu hinterfragen 217 / Alban Knecht: Tu was gegen Beschämung! Erfahrungen von Armutsbetroffenen / und Gegenstrategien 221 / Michaela Moser: Lerne eine neue Kultur des Entscheidens! / Die Soziokratie als Modell für mehr Anerkennung / in Gruppen und Organisationen 227 / Verena Fabris, Susanne Haslinger: Kämpfe gegen Sozialabbau! / Strategien des Widerstands gegen Kürzungen und gesellschaftliche Spaltung 231 / / Autor*innen 237 / Die Armutskonferenz 24
Details
VerfasserIn: Armutskonferenz
VerfasserInnenangabe: Herausgeber*innen: Die Armutskonferenz, Verena Fabris, Alban Knecht, Michaela Moser, Robert Rybaczek-Schwarz, Christine Sallinger, Martin Schenk, Stefanie Stadlober, Manuela Wade
Jahr: 2018
Verlag: Wien, Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes
Links: Rezension
Systematik: GS.OI
ISBN: 9783990463956
Beschreibung: 253 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Enthält Literaturangaben
Mediengruppe: Buch