Cover von Finanzimperialismus wird in neuem Tab geöffnet

Finanzimperialismus

die USA und ihre Strategie des globalen Kapitalismus
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Hudson, Michael
Verfasser*innenangabe: Michael Hudson. Aus dem Amerikanischen von Stephan Gebauer und Thorsten Schmidt
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.TM Huds / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / Seit über 100 Jahren beherrscht der amerikanische Finanzimperialismus das weltweite Finanzsystem. Dieses Buch erzählt die Vorgeschichte der dramatischen Ereignisse, die Michael Hudson in »Der Sektor« geschildert hat. / Bis 1917 hielten sich die USA aus der Weltpolitik heraus. Bevor der Erste Weltkrieg ausbrach, hatten die USA die US-Zentralbank Federal Reserve (FED) gegründet. Sie und die Wall Street, meist gelenkt von superreichen Amerikanern, verlagerten Entscheidungen mit weltweiter Wirkung von der Politik auf die Finanzen. Eingängig und überzeugend schildert Michael Hudson die Geschichte des amerikanischen Finanzimperialismus seit 1917 und zeigt, wie gefährlich die Lage weltweit geworden ist ¿ für die USA und die gesamte Weltwirtschaft. / / Die verheerende Entfesselung des Finanzkapitalismus, die Kontrolle der globalen Finanzströme durch die Wall Street und die FED schildert er als eigentliche Vorgeschichte der dramatischen Weltfinanzkrise von 2008, die keineswegs überwunden ist. / AUS DEM INHALT: / Einleitung zur deutschen Ausgabe. 7 / 1 Ursprünge der zwischenstaatlichen Schulden (1917-1921) 19 / 2 Der Zusammenbruch des globalen Gleichgewichts (1921-1933) 42 / 3 Die Vereinigten Staaten verschmähen die globale Führungsrolle . 70 / 4 Das Leih-Pacht- System und der Zerfall des britischen Weltreichs / (1941-1945). 120 / 5 Bretton Woods: Der Triumph des staatlichen amerikanischen / Finanzkapitals. 134 / 6 Der kommunistische Block wird isoliert165 / 7 Die amerikanische Strategie in der W eltbank 183 / 8 Der Imperialismus der US-Auslandshilfe231 / 9 GATT und der doppelte Standard270 / 10 Die Vorherrschaft des Dollars durch den IWF (1945-1946) 293 / 11 Wie Amerika seine Kriege mit den Finanzmitteln anderer / Länder finanzierte (1964-1968)324 / 12 Macht durch Bankrott (1968-1970) 348 / 13 Das Imperium durch eine Währungskrise vervollkommnen / (1970-1972) . 372 / 14 Die monetäre Frühjahrsoffensive von 1973.399 / ANHANG /

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Hudson, Michael
Verfasser*innenangabe: Michael Hudson. Aus dem Amerikanischen von Stephan Gebauer und Thorsten Schmidt
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GW.TM, GW.WF
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-608-94753-3
2. ISBN: 3-608-94753-1
Beschreibung: 478 Seiten
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Gebauer, Stephan; Schmidt, Thorsten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Super imperialism <dt.>
Mediengruppe: Buch