X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


93 von 596
Kulinarische "Heimat" und "Fremde"
Migration und Ernährung im 19. und 20. Jahrhundert
Verfasserangabe: Lars Amenda ; Ernst Langthaler (Hrsg.)
Jahr: 2014
Verlag: Innsbruck ; Wien [u.a.], StudienVerl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BM Kuli / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Migration und Ernährung zählen nicht zu den traditionsreichsten Themen der Geschichtswissenschaft; sie wurden erst in letzter Zeit im Zuge sozial- und kulturwissenschaftlicher Blickerweiterungen als relevante Forschungsfelder erschlossen. Die Migrationsgeschichte hat die Ernährung als ein wichtiges Interaktionsfeld zwischen MigrantInnen und Aufnahmegesellschaft ausgemacht. Die Ernährungsgeschichte hat an zahlreichen Fallbeispielen gezeigt, wie menschliche Nahrungsweisen und die ihnen zugeschriebenen Bedeutungen mit Migrationen zusammenhängen. Kurz, Ernährung und Migration sind eng verflochtene Phänomene. Die Beiträge des Bandes zeichnen länder- und kontinentübergreifende Wechselbeziehungen nach, von europäischen Nahrungskulturen in Kalifornien, Brasilien und China über jüdisches Essen in der Diaspora und den Ernährungsalltag von ZwangsarbeiterInnen im „Dritten Reich" bis hin zu mediterranen und ostasiatischen Küchen in Europa.
Details
VerfasserInnenangabe: Lars Amenda ; Ernst Langthaler (Hrsg.)
Jahr: 2014
Verlag: Innsbruck ; Wien [u.a.], StudienVerl.
Systematik: GS.BM
ISBN: 978-3-7065-5320-9
2. ISBN: 3-7065-5320-1
Beschreibung: 215 S. : Ill., graph. Darst.
Beteiligte Personen: Amenda, Lars [Hrsg.]
Sprache: ger
Fußnote: Zsfassungen in engl. Sprache
Mediengruppe: Buch