X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


53 von 150
Bange Zuversicht
was Menschen in der Corona-Krise bewegt
VerfasserIn: Zulehner, Paul M.
Verfasserangabe: Paul M. Zulehner
Jahr: 2021
Verlag: Ostfildern, Patmos Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.CPF Zule / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mitte 2020 stellte der erfahrene Religionssoziologe eine Umfrage online, die das Lebensgefühl nach der ersten Welle der Covid-19-Pandemie einfangen sollte. Mehr als 11.000 Menschen beteiligten sich daran. Die wesentlichen Erkenntnisse aus der Umfrage sind in diesem Band erläutert und interpretiert.
 
Die Corona-Pandemie hat das Lebensgefühl der Menschen tiefgreifend verändert. Zum Schutz von Risikogruppen wurden drakonische Maßnahmen ergriffen, die von einem Großteil der Bevölkerungen bereitwillig mitgetragen wurden. Doch bald ist ein engagierter gesellschaftlicher Diskurs aufgebrochen über grundsätzliche Fragen. Was hat Vorrang: Gesundheit und Sicherheit oder Freiheit und Wirtschaft? Nicht wenige sehen die Pandemie-Krise als Chance für Veränderungen. Sie sehen einen neuen Lebensstil kommen, beobachten eine beschleunigte Digitalisierung und fordern eine Ökologisierung der Ökonomie. Vom Lockdown betroffen sind auch die christlichen Kirchen. Die Sorge geht um, dass sich in der Zeit der Pandemie viele »Gewohnheitschristen« den Kirchen weiter entwöhnt haben, andere sehen eine Chance zur Entklerikalisierung und Erneuerung kirchlichen Lebens. Eine internationale Online-Umfrage in zehn Sprachen hat dazu Meinungen eingeholt. Der Religions- und Werteforscher Paul M. Zulehner legt die Ergebnisse der Studie vor und interpretiert sie pastoraltheologisch. Gesicherte Antworten auf die »Welt nach Corona« lassen noch auf sich warten - auch in diesem Buch, das aber wertvolle Bausteine für Antworten liefert.
 
INHALT
 
ANSPIEL............................................................................................. 9
 
COVID-19 ZWINGT UNS, FRAGEN ZU STELLEN......................... 13
Das Virus trifft alle gleich?............................................................... 14
Sozialethische Fragen........................................................................ 17
Theologisches Fragen........................................................................ 20
Pandemie der Solidarität?................................................................. 23
 
EINFÜHRUNG IN DIE CORONA-UMFRAGE................................... 27
Die Umfrage....................................................................................... 28
Zwei Module..................................................................................... 30
Die Beteiligten................................................................................... 31
 
TEIL LÄNGSTE IN DER CORONA-ZEIT......................................... 33
Facetten der Angst............................................................................ 33
Ängste spalten die Gesellschaft........................................................ 36
Angst verstehen.................................................................................. 37
In der Angst bestehen...................................................................... 39
 
TEIL 2: RINGEN UM FREIHEIT UND SOLIDARITÄT..................... 41
Freiheit im Widerstreit...................................................................... 41
Pandemie als Lehrmeisterin für Solidarität?................................... 61
 
TEIL 3: ALTE UND NEUE NORMALITÄT......................................... 83
Weiter wie bisher?.............................................................................. 83
Werteverschiebung: neuer Lebensstil.............................................. 87
Wird digital normal?........................................................................ 94
Covid-19 als Klimaretter? ................................................................. 111
Fördert die Pandemie eine ökosoziale Ökonomie?.......................... 128
 
TEIL 4: ZWISCHEN BANGER SKEPSIS UND BESORGTER
ZUVERSICHT.................................................................................... 151
Bange Skepsis - keine ¿echte kulturelle Wende".............................. 152
Hoffnungsschwangere Zuversicht - trotz großer Widerstände
in Mensch und System...................................................................... 162
Verstohlene Dankbarkeit................................................................... 167
 
TEIL 5: KIRCHEN UND IHR GOTTESDIENST
IN DER PANDEMIE............................................................................ 171
Erwartbarer Rückgang im sonntäglichen Kirchgang...................... 172
Virtuelle Servicegottesdienste.......................................................... 179
Analoge Gottesdienstversammlungen............................................... 185
Hybride Pfarrgemeinden................................................................... 196
Typologie........................................................................................... 197
Sind Kirchen systemrelevant?............................................................ 199
Gottesfrage rückt in die Mitte............................................................ 207
 
ZUMUTUNGEN UND ERMUTIGUNGEN....................................... 215
1. These: Die Weltgemeinschaft braucht Brückenbauer.................... 215
2. These: Es geht nicht ohne die Kunst des Balancierens................. 219
3. These: Es kommt eine Neue Soziale Frage auf uns zu.................. 220
4. These: Die Ökologisierung der Ökonomie ist eine
Herkulesaufgabe................................................................................. 223
5. These: Auch Gott verschwand im Lockdown................................ 224
 
ANHANG: DER FRAGEBOGEN UND LINEARERGEBNISSE........ 229
Details
VerfasserIn: Zulehner, Paul M.
VerfasserInnenangabe: Paul M. Zulehner
Jahr: 2021
Verlag: Ostfildern, Patmos Verlag
Systematik: PR.CPF
ISBN: 978-3-8436-1303-3
2. ISBN: 3-8436-1303-6
Beschreibung: 239 Seiten
Schlagwörter: Angst, COVID-19, Geschichte 2020, Pandemie, Psychische Belastung, Seelsorge, Sozialer Wandel, Ethischer Konflikt, Gesundheitspolitik, Kirche, Krisenmanagement, Entlastung <Psychologie>, Epidemie, Fluchtreaktion, Furcht, Soziale Evolution, Soziokultureller Wandel, Stress, Christentum, Ekklesia, Ekklesiologie, Kirchengemeinde, Volk Gottes, 2019-nCoV acute respiratory disease, Corona virus disease 2019, Coronavirus disease 2019, Coronavirus-Krankheit-2019, Gesellschaft / Strukturelle Anpassung, Gesellschaft / Strukturwandel, Gesellschaft / Wandel, Gesellschaftlicher Wandel, Gesellschaftswandel, Mentale Beanspruchung, Mentale Belastung, Novel coronavirus pneumonia, Psychische Beanspruchung, Psychologische Belastung, Seelische Belastung, Soziale Veränderung, Soziale Änderung, Wuhan pneumonia, Ängste, Ängstlichkeit, Christliche Kirche, Normenkonflikt <Ethik>, Wertekonflikt, Belastung, Fortschritt, Höhenangst, Modernisierung, Phobie, Psycho-physische Belastung, Trennungsangst
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch