X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


54 von 151
Nachdenken über Corona
philosophische Essays über die Pandemie und ihre Folgen
Verfasserangabe: herausgegeben von Geert Keil und Romy Jaster
Jahr: 2021
Verlag: Stuttgart, Reclam
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.IB Nach / College 3c - Philosophie Status: Entliehen Frist: 28.09.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Unter dem Brennglas der Coronakrise stellen sich viele Fragen schärfer und dringlicher als zuvor: etwa über die Berechtigung von Freiheitseinschränkungen, Vertrauen als politische Kategorie, die Schutzpflichten des Staates, Freiwilligkeit und Zwang, den gerechten Umgang mit Versorgungsengpässen in der Medizin oder über verantwortungsvolle Krisenkommunikation. Der Band zeigt, dass die Philosophie zu gesellschaftlichen Debatten mehr beizutragen hat als Kommentare zur Tagespolitik mit kurzer Halbwertszeit.
 
Die Covid-19-Pandemie und der Umgang mit ihr fordern nicht nur die Gesellschaft heraus, sondern auch das philosophische Denken. Dieser Band versammelt die besten Texte des Essaywettbewerbs »Nachdenken über Corona«, den die Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP) ausgerichtet hat.
Details
VerfasserInnenangabe: herausgegeben von Geert Keil und Romy Jaster
Jahr: 2021
Verlag: Stuttgart, Reclam
Systematik: PI.IB
ISBN: 9783150113493
2. ISBN: 3150113490
Beschreibung: 135 Seiten
Beteiligte Personen: Keil, Geert; Jaster, Romy
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturhinweise Seite 131-132
Mediengruppe: Buch