X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 30
Alma Mahler-Werfel
VerfasserIn: Seele, Astrid
Verfasserangabe: dargest. von Astrid Seele
Jahr: 2017
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Polaris Verlag
Reihe: rororo; 50628
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.MM8 Mahler-Werfel See / College 5b - Musik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Phänomen Alma: Aporien und Paradoxien
Der Herkunft der Alma Maria Schindler
Erste Leidenschaften
Gustav Mahler
Oskar Kokoschka
Walter Gropius
Franz Werfel
Witwendasein
Friedrich Torberg und Alma: ein Briefwechsel
Versuch eines Persönlichkeitsbildes
 
Eigentlich tragisch: Alma Mahler-Werfel (1879-1964) hätte nie Aufnahme gefunden in die traditionsreiche Taschenbuch-Reihe, wäre sie nicht Weggefährtin und Muse bedeutender Männer gewesen, Projektionsfläche der Wünsche und männlichen Bedürfnisse, Energiequell für Künstler, Retterin kreativer Menschen, eine Frau der Paradoxien und Widersprüche, immer auf der Suche nach dem starken Mann und der Vaterfigur, antisemitisch eingestellt und doch hauptsächlich mit jüdischen Männern liiert ... Sie spielte perfekt ihre Musenrolle, die später in die ebenso perfekte Rolleninszenierung als Witwe überging. Selbst während der Ehe mit Werfel blieb sie die hauptberufliche Witwe Mahlers (Thomas Mann nannte sie "Grande Veuve"). Die Darstellung versucht, ihr als Person gerecht zu werden, was schwierig genug ist. Besonders aufschlussreich im Anhang die "Zeugnisse", die von heftiger Abneigung bis zu sklavischer Verehrung reichen, dazwischen ist nichts.
Details
VerfasserIn: Seele, Astrid
VerfasserInnenangabe: dargest. von Astrid Seele
Jahr: 2017
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Polaris Verlag
Systematik: KM.MM8
ISBN: 978-3-499-50628-4
2. ISBN: 3-499-50628-9
Beschreibung: 6. Aufl., 148 Seiten : Illustrationen
Reihe: rororo; 50628
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch