X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 64
Ratgeber Zwangsstörungen
Informationen für Betroffene und Angehörige
VerfasserIn: Reinecker, Hans
Verfasserangabe: von Hans Reinecker
Jahr: 2006
Verlag: Göttingen [u.a.], Hogrefe
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: PI.HKP Rein Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Kürschnerg. 9 Standorte: PI.HKP Rein Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Bei jedem Menschen bilden sich im Laufe des Lebens bestimmte Gewohnheiten und Rituale heraus. Das ist wichtig und sinnvoll, weil uns diese Gewohnheiten alltägliche Entscheidungen abnehmen. Von einer Zwangsstörung spricht man daher nur, wenn diese Rituale mehrere Stunden täglich in Anspruch nehmen, dadurch eine deutliche Beeinträchtigung des Lebensvollzugs entsteht und man nicht mehr wichtigen Aufgaben im Beruf und Privatleben nachkommen kann. Der Ratgeber bietet eine fachlich fundierte und mit zahlreichen Fallbeispielen veranschaulichte Beschreibung der verschiedenen Formen von Zwängen. Er informiert über die Entstehung von Zwangsstörungen, wobei insbesondere auf Merkmale der Stabilität und Aufrechterhaltung sowie der Vernetzung im Leben der Betroffenen eingegangen wird. Der Ratgeber beschreibt die Behandlung von Zwangsstörungen, vor allem Strategien der kognitiven Verhaltenstherapie, und erläutert zudem damit verbundene Probleme und Chancen für die Betroffenen.
Details
VerfasserIn: Reinecker, Hans
VerfasserInnenangabe: von Hans Reinecker
Jahr: 2006
Verlag: Göttingen [u.a.], Hogrefe
Systematik: PI.HKP, I-06/12
ISBN: 3-8017-1933-2
Beschreibung: 67 S. : graph. Darst.
Mediengruppe: Buch