X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 9
Forschen für den Führer
deutsche Naturwissenschaftler und der Zweite Weltkrieg
VerfasserIn: Cornwell, John
Verfasserangabe: John Cornwell. Aus dem Engl. von Andrea Kamphuis
Jahr: 2004
Verlag: Bergisch Gladbach, Lübbe
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.SX Cor / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AG Corn / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der britische Historiker und Publizist, der zuletzt mit einer streitbaren Biografie über Pius XII. internationales Aufsehen erregte (BA 2/00), erzählt hier souverän und brillant die Geschichte der deutschen Naturwissenschaftler, die sich Hitler andienten. Cornwell geht bis zum Kaiserreich zurück, um den "Teufelspakt" mit den Nazis zu veranschaulichen. Er liefert keine zusammenfassende Gesamtdarstellung der Entwicklung der Naturwissenschaften unter Hitler, sondern konzentriert sich auf einzelne Themenkomplexe wie die Entwicklung der Atombombe, die medizinischen Versuche an Menschen und die Bedeutung der IG Farben. Ausführlich diskutiert Cornwell die strittige Rolle einzelner Persönlichkeiten wie z.B. Heisenberg, wobei er die Frage nach der moralischen Qualität menschlicher Entscheidungen in den Mittelpunkt rückt, die er auch auf andere totalitäre und auch auf demokratische Systeme überträgt. Was ist, auch heute noch, "gute" Wissenschaft? 2 Bildteile, eine ausführliche Bibliographie und ein Kreuzregister ergänzen die spannend erzählte, bestsellerverdächtige Darstellung. (2)/ AUS DEM INHALT: / / / Einleitung: Die Deutschen verstehen II TEIL I: DAS WISSENSCHAFTLICHE ERBE DER WEIMARER REPUBLIK 1. Hitler als Wissenschaftler 33 2. Deutschland - das Mekka der Wissenschaften 53 3. Fritz Haber 63 4. Die Giftgas-Wissenschaftler 79 5. Die "Wissenschaft" d e r Rassenhygiene 91 6. Eugenik und Psychiatrie 107 TEIL II: DIE NEUE PHYSIK (1918-1933) 7. Physik nach dem Ersten Weltkrieg 117 8. Die deutsche Wissenschaft überlebt 138 TEIL III: NAZI-FANATISMUS, WILLFÄHRIGKEIT UND UNTERDRÜCKUNG (1933-1939) 9. Die Entlassungen 155 10. Ingenieure und Raketenforscher 171 11. Medizin unter Hitler 182 12. Der Feldzug gegen den Krebs 199 13. Geopolitik und Lebensraum 207 14. Nazi-Physik 212 15. Himmlers Pseudowissenschaft 226 16. Deutsche Mathematik 233 TEIL IV: DIE WISSENSCHAFT DER VERNICHTUNG UND VERTEIDIGUNG (1939-1943) 17. Kernspaltungstaumel 241 18. Der Zweite Weltkrieg 265 19. Kriegsmaschinen 280 20. Radar 302 21. Verschlüsselung 323 TEIL V: DIE NATIONALSOZIALISTISCHE ATOMBOMBE (1941-1945) 22. Kopenhagen 343 23. Speer und Heisenberg 355 24. Haigerloch und Los Alamos 374 TEIL VI: WISSENSCHAFT IN DER HÖLLE (1942-1945) 25. Zwangsarbeit in Dora 387 26. Menschenversuche und die "Wissenschaft" der Auslöschung 395 27. Die Chemiker des Teufels 415 28. Wunderwaffen 426 TEIL VII: IN HITLERS SCHATTEN 29. Farm Hall 441 30. Helden, Schurken und Trittbrettfahrer 456 31. Wissenschaftliche Leichenfledderei 471 TEIL VIII: VOM KALTEN KRIEG BIS ZUM KRIEG GEGEN DEN TERROR 32. Nukleare Drohgebärden 481 33. Typisch Nazis? 499 34. Die Wissenschaft zieht wieder in den Krieg 514 ANHANG Anmerkungen 527 Bibliografie 543 Danksagung 557 Bildnachweis 559 Register 561
Details
VerfasserIn: Cornwell, John
VerfasserInnenangabe: John Cornwell. Aus dem Engl. von Andrea Kamphuis
Jahr: 2004
Verlag: Bergisch Gladbach, Lübbe
Systematik: GE.SX, NN.AG, I-04/14
ISBN: 3-7857-2165-X
Beschreibung: 576 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Kamphuis, Andrea
Originaltitel: Hitler's scientists: science. war and the devil's pact <dt.>
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch