X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 7
Familienorientierte Frühförderung von Kindern mit Behinderung
Verfasserangabe: Klaus Sarimski, Manfred Hintermair, Markus Lang
Jahr: 2021
Verlag: München, Ernst Reinhardt Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.L Sari / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Frühförderung im Alltag der Familien
 
Familienorientierung und Lebensweltbezug gelten in der Frühförderung von Kindern mit Behinderung seit längerem als handlungsleitende Konzepte. Beziehungen zwischen Eltern und Kind sollen unterstützt und die Ressourcen der Eltern gestärkt werden. Wie gelingt es jedoch, familienorientierte Prinzipien konsequent in die Praxis zu übertragen? Die erfahrenen Autoren stellen die Erfolgsbedingungen einer Frühförderung in und mit der Familie dar. Dabei gehen sie auf die besondere Situation der betroffenen Familien ein, nennen spezifische Herausforderungen und arbeiten die wichtigsten Bausteine einer familienorientierten Frühförderpraxis heraus - von der Gestaltung des Erstgesprächs bis zum Ablauf eines Hausbesuchs.
Mit vielen Fallbeispielen, Tipps und Checklisten!
 
Inhalt
 
1 Familienorientierung i m System der Frühförderung 7
1.1 Aufgaben, Organisationsformen und Finanzierung
von Frühförderung 7
1.2 Entwicklung der Konzeption von Hilfen 9
1.3 Wie ist dieses Buch aufgebaut ? 13
 
2 Die Situation von Familien m i t behinderten Kindern
im Kleinkindalter 14
2.1 Die Bedeutung einer Behinderung für die Familien 15
2.2 Die Belastungssituation von Familien 19
2.3 Was Familien hilft, ihr Leben mit einem behinderten
Kind zufriedenstellend zu gestalten 22
2.4 Die besondere Rolle von Fachleuten und professionellen
Hilfen für die Familien behinderter Kleinkinder 36
 
3 Planung und Koordinierung der Frühfördermaßnahmen 47
3.1 Ressourcen und Bedürfnisse der Familien 48
3.2 Soziale Netzwerkkarte im Erstgespräch 50
3.3 Familiärer Alltag als Kontext der Förderung 55
3.4 Alltags- und Lebensweltorientierung in der Praxis 60
3.5 Hausbesuch als Setting familienorientierter Förderung 64
3.6 Videogestützte Interaktionsberatung 67
3.7 Umgang mit Verhaltensproblemen 72
3.8 Koordinierung der Frühfördermaßnahmen 79
 
4 Kooperation zwischen Eltern und Fachkräften 86
4.1 Partnerschaftliche Kommunikation mit den Eltern 86
4.2 Einbeziehung der gesamten Familie 92
 
4.3 Hindernisse für die Zusammenarbeit von Eltern
und Fachkräften 96
 
5 Eltern mit mehrfachen Belastungen 99
5.1 Jugendliche Mütter 99
5.2 Eltern mit psychischen Erkrankungen 103
5.3 Eltern mit Alkohol- oder Drogenabhängigkeit 108
5.4 Mehrfache Belastungen - komplexe Interventionen 112
 
6 Zusammenarbeit mit Familien mit Migrationshintergrund 124
6.1 Kinder mit Migrationshintergrund in Frühförderstellen 124
6.2 Barrieren für die Inanspruchnahme von Hilfen
und Zusammenarbeit 125
6.3 Zur Bedeutung kulturspezifischer Haltungen
und Einstellungen gegenüber Behinderungen 127
6.4 Mögliche "Fallstricke" in der Arbeit mit Familien
mit Migrationshintergrund 129
6.5 Heterogenität von Familien mit Migrationshintergrund 131
6.6 Interkulturelle Kompetenz 133
6.7 Verständigung mithilfe von Ubersetzern 135
6.8 Migration als soziale Benachteiligung
oder familiäre Ressource? 136
 
7 Familienorientierte Frühförderung in der Praxis -
ein Ausblick 139
7.1 Entwicklungsperspektiven der Frühförderung -
"Kernaufgaben" und "Kooperative Beiträge" 139
7.2 Schnittstellen von Frühförderung, Frühpädagogik
und Frühen Hilfen 141
7.3 Ressourcen und Ausbildung 143
 
Literatur 145
Sachregister 156
Details
VerfasserInnenangabe: Klaus Sarimski, Manfred Hintermair, Markus Lang
Jahr: 2021
Verlag: München, Ernst Reinhardt Verlag
Systematik: PN.L
ISBN: 978-3-497-03067-5
2. ISBN: 3-497-03067-8
Beschreibung: 2., aktualisierte Auflage, 158 Seiten : Diagramme
Schlagwörter: BEHINDERUNG, ELTERN, ERSTGESPRÄCH, FAMILIE, FRÜHFÖRDERUNG, HAUSBESUCH, INKLUSION, INTERDISZIPLINÄR, KINDER, KITA, Kindertagesstätte, PRAXIS, RESSOURCEN, Familienhilfe, Frühförderung, Anomalie <Medizin>, Behinderter, Ehe, Elternschaft, Lineage, Rohstoff, Theorie, Elternhaus, Familien , Früherziehung <Frühförderung>, Kind / Behinderung / Frühförderung, Kind / Behinderung / Kleinkinderziehung, Kleinkind / Frühförderung, Kleinkinderziehung / Kind / Behinderung, Resource, Ressource, Beckhardt, Familie : 19. Jh.-, Binationale Familie, Bäuerliche Familie, Cervi, Familie, Einkindfamilie, Ephrussi <Familie>, Geistige Behinderung, Getrenntlebende Eltern, Großfamilie, Handlung, Leo, Familie, Mutter, Natürliche Ressourcen, Rosenberg <Familie, Böhmen>, Royal Collection <Großbritannien>, Schmidheiny <Familie>, Six, Familie, Trump, Familie : 1905-, Vater, Wolffsohn, Familie : 19.-21. Jh., Zähringer, Dynastie : 10. Jh.-1218
Sprache: Deutsch
Fußnote: Enthält Literaturverzeichnis auf Seite 145-157
Mediengruppe: Buch