X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


121 von 162
Psychologie der Jugendsexualität
Theorie, Fakten, Interventionen
VerfasserIn: Bodmer, Nancy M.
Verfasserangabe: Nancy M. Bodmer
Jahr: 2013
Verlag: Bern, Huber
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EG Bodm / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EG Bodm / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 22.12.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PI.HEK Bodm Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
n der Forschung wurde Jugendsexualität lange fast ausschließlich aus der Problemperspektive untersucht. Inzwischen wurden jedoch neue Erklärungsansätze entwickelt, um zu verstehen, weshalb, wann und unter welchen Bedingungen Jugendliche sexuell aktiv werden. Gibt es spezifische Entwicklungspfade, die zu einemfrüheren Einstieg in die sexuelle Aktivität führen? Die Autorin trägt den gegenwärtigen Wissensschatz zusammen und beantwortet alle wichtigen Fragen.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Vorwort
Einleitung
Teil I
Theorie: Entwicklungspsychologie d e r J u g e n d s e x u a l i t ä t
1. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Sexualität als
Entwicklungsaufgabe des Jugendalters
1.1 Der entwicklungspsychologische Kontext
1.1.1 Entwicklungsaufgaben
1.1.2 Von der Beziehung zu Freunden zu intimen
Beziehungen
1.2 Modelle zur Erklärung von Sexualverhalten im Jugendalter
1.2.1 Jugendsexualität u n d Problem-und Risikoverhalten . . . .
1.2.2 Jugendsexualverhalten u n d die Bedeutung kognitiver
Faktoren
1.2.3 Die Einbeziehung biologischer Faktoren
1.2.4 Die Integration biopsychosozialer u n d kognitiver
Faktoren
1.2.5 Mögliche Entwicklungspfade, die zu sexueller
Aktivität führen
1.3 Die Pubertät: Biologische Reifeprozesse im Jugendalter
1.4 Unterschiede in Zeitpunkt u n d Tempo der Pubertätsentwicklung:
Erklärungsmodelle u n d Konsequenzen
von Früh- u n d Spätreife auf das Erleben u n d Verhalten
http://d-nb.info/1029371172
6 Inhalt
1.4.1 Unterschiede in Zeitpunkt u n d Tempo
der Pubertätsentwicklung - Erklärungsmodelle 55
1.4.2 Konsequenzen von Früh- u n d Spätreife auf
das Erleben u n d Verhalten 57
1.5 Sexualverhalten Jugendlicher im Regel- u n d
im Risikobereich 60
1.5.1 Gesellschaftlicher u n d rechtlicher Rahmen 61
1.5.2 Allgemeines Risikoverhalten u n d Delinquenz 67
1.5.3 Sexuelles Risikoverhalten 70
Teil II
Fakten zur J u g e n d s e x u a l i t ä t 7 5
2. Spezifische Fragestellungen rund u m die Jugendsexualität 77
2.1 Unterscheiden sich die Jugendlichen von heute bezüglich
Sexualverhalten u n d Einstellungen von ihren Eltern? 78
2.1.1 Fakten zum Sexualverhalten heutiger Jugendlicher:
Erster Geschlechtsverkehr in der mittleren
Adoleszenz 82
2.1.2 Was wissen die Jugendlichen u n d woher beziehen sie
dieses Wissen? 93
2.1.2.1 Sexualaufklärung: Alter u n d Aufklärungsinstanzen
94
2.1.2.2 Wissen und Pseudowissen über Sexualität 98
2.2 Schwangerschaftsverhütung u n d Schutz vor sexuell übertragbaren
Krankheiten 100
2.2.1 Verhalten der Mädchen beziehungsweise Jungen 101
2.2.2 Gründe für Nichtverhütung oder ineffiziente
Verhütung, Verhütungspannen 103
2.2.3 Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten 105
2.2.4 Risikofaktoren im Zusammenhang mit dem Schutzverhalten
Jugendlicher 107
I n h a l t 7
2.3 Jugendschwangerschaften 108
2.3.1 Schwangerschafts-und Schwangerschaftsabbruchraten . . 109
2.3.2 Risikofaktoren, die zu einer Jugendschwangerschaft
führen können 111
2.3.3 Austragen einer Schwangerschaft 114
2.4 Sexuelle Orientierung in der Adoleszenz 114
2.4.1 Begriffsklärung u n d Prävalenzen 115
2.4.2 Entwicklung der sexuellen Orientierung, Haltung
gegenüber Homosexualität u n d Erklärungsansätze 117
2.4.3 Coming-out 121
2.4.4 Sexuelle Orientierung u n d psychosoziale Anpassungsprobleme
123
2.5 Jugendliche mit Migrationshintergrund u n d ihr Umgang
mit Sexualität 127
2.5.1 Einstellungen bezüglich Familie, Partnerschaft,
Sexualität u n d Liebe 129
2.5.2 Nutzen Jugendliche mit Migrationshintergrund
andere Informationskanäle? 130
2.5.3 Das Sexualverhalten Jugendlicher mit Migrationshintergrund
131
2.5.4 Vulnerable Gruppen Jugendlicher mit Migrationshintergrund
133
2.6 Jugendsexualität u n d Mediennutzung 135
2.6.1 Besitz von Medien u n d Mediennutzung 136
2.6.2 Massenmedien als sogenannte Super Peers 138
2.6.3 Gefahren durch die Nutzung neuer Medien 139
2.6.4 Das "Problem" Pornografie u n d die Wirkung
des Pornografiekonsums auf Einstellungen
u n d Verhalten 142
2.6.5 Chancen der Mediennutzung u n d Medienkompetenz . . . 145
2.7 Geschlechterspezifische Aspekte im Sexualverhalten
u n d in den Einstellungen Jugendlicher 148
8 Inhalt
Teil III
Intervention 155
3. Prävention und Gesundheitsförderung 157
3.1 Pubertät als sensible Entwicklungsphase 161
3.2 Evaluation von Präventionsprogrammen 165
3.3 Spezifische Risikokonstellationen u n d Interventionen 169
3.3.1 Soziale Benachteiligung 169
3.3.2 Sexuelle u n d emotionale Unvertrautheit der Partner . . . . 170
3.3.3 Nicht egalitäre Konstellationen 171
3.3.4 Anwendungsfehler bei Kondom und Pille 174
3.3.5 Situative Faktoren 175
3.4 Aufklärungsinstanzen und Wissensvermittlung 176
3.4.1 Eltern, Erziehungsverantwortliche, enge Bezugspersonen
178
3.4.2 Schule 181
3.4.3 Ärztinnen u n d Ärzte, weitere Fachpersonen
aus dem Gesundheitswesen 187
3.4.3.1 Interview: Gesprächsleitfaden u n d Fragetechniken
189
3.4.4 Neue Medien 192
Literatur 197
Zitierte Websites/Downloads (Stand Juni 2012) -
Daten u n d Informationsmaterial zu verschiedenen Themen
r u n d ums Thema "Jugendsexualität" 205
 
 
 
Details
VerfasserIn: Bodmer, Nancy M.
VerfasserInnenangabe: Nancy M. Bodmer
Jahr: 2013
Verlag: Bern, Huber
Systematik: PN.EG, PI.HEK
ISBN: 978-3-456-85226-3
2. ISBN: 3-456-85226-6
Beschreibung: 1. Aufl., 206 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. und Linksammlung S. 197 - 206
Mediengruppe: Buch