X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1704 von 1776
Familienformen im sozialen Wandel
VerfasserIn: Peuckert, Rüdiger
Verfasserangabe: Rüdiger Peuckert
Jahr: 2008
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Reihe: Lehrbuch
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OL Peuck / College 3h ¿ Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OL Peuck / College 3h ¿ Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Buch zeigt für West- und Ostdeutschland und für die Länder der Europäischen Union vergleichend auf, dass der Anteil der Bevölkerung, der nach konventionellen Mustern lebt, stark rückläufig ist und im Zuge eines allgemeinen gesellschaftlichen Modernisierungsprozesses die Zahl derer ansteigt, die nicht-traditionale Lebens- und Beziehungsformen praktizieren. Informationen der amtlichen Statistik werden ergänzt durch Ergebnisse empirischer Untersuchungen, die die Selbstwahrnehmung der Befragten in den Mittelpunkt stellen und differenzierte Einblicke in die komplexen Beziehungskonstellationen erlauben.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Einführung 9
1 Rechtliche und politische Rahmenbedingungen fiir die Entwicklung
von Ehe und Familie in der Bundesrepublik Deutschland und in der
ehemaligen DDR 13
2 Ehe und Familie im Umbruch: ein einführender Überblick 16
2.1 Die Entstehung der modernen Kleinfamilie als familialer Normaltypus
der Moderne 16
2.2 Der demographische Wandel seit der Nachkriegszeit 21
2.3 Pluralisierung familialer und nicht-familialer Lebensformen 23
2.4 Deinstitutionalisierung des bürgerlichen Familienmusters 28
2.5 Vorläufiges Fazit 30
3 Moderne Alternativen zur Eheschließung 32
3.1 Die Institution Ehe in der Krise 32
3.2 Alleinwohnen: eine "neue" Lebensform? 47
3.3 Nichteheliche Lebensgemeinschaften: Jugendliche Experimentierphase,
"Ehe auf Probe" oder "Alternative zur Ehe"? 61
3.4 "Getrenntes Zusammenleben": Beziehungsideal oder Notlösung? 78
3.5 Wohngemeinschaften: alternative Lebensform oder Form gemeinsamen
Wohnens und Wirtschaftens? 83
3.6 Pluralisierung partnerschaftlicher Lebensformen 87
4 Die Familie im sozialen Umbruch 94
4.1 Geburtenrückgang und Wandel der Familienstruktur 94
4.2 Der Kinderwunsch im Generationenvergleich 109
4.3 Generatives Verhalten als Planungs- und Entscheidungsprozess 114
4.4 Sinkende Geburtenzahlen aus lebenslauftheoretischer Perspektive . . . . 122
4.5 Kinderlosigkeit in Deutschland 128
4.6 Auswirkungen der (Erst-)Elternschaft auf die Partnerbeziehung und
Lebenssituation junger Familien 140
5 Modernisierungstendenzen im Alltag von Kindern und Jugendlichen 147
5.1 Wandel kindlicher Freizeitgestaltung 147
5.2 Neue Anforderungen und Konflikte in der Kindererziehung 156
6 Die Instabilität der modernen Ehe und Kleinfamilie und ihre Folgen . . . . 167
6.1 Das Scheidungs- und Trennungsrisiko moderner Ehen und
Paarbeziehungen 167
6.2 Ursachen der zunehmenden Instabilität von Zweierbeziehungen 173
6.3 Wandel der Kindschaftsverhältnisse 183
6.4 Ein-Eltern-Familien: soziale Randgruppe, "neues" familiales
Selbstverständnis oder normale Familienform? 186
6.5 Fortsetzungsehen oder Folgeehen: Vom Muster der permanenten
Monogamie zur Monogamie auf Raten? 208
7 Entkoppelung von biologischer und sozialer Elternschaft 212
7.1 Stieffamilien 213
7.2 Adoptivfamilien 221
7.3 Inseminationsfamilien 224
8 Der soziale Wandel der Rolle der Frau in Familie und Beruf * 229
8.1 Individualisierung des weiblichen Lebenszusammenhangs 229
8.2 Probleme der Vereinbarkeit von Familie und Beruf 236
8.3 DeStandardisierung des weiblichen Lebenslaufs 244
8.4 Wandel der innerfamilialen Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern 247
8.5 Doppelkarrierepaare: eine besonders konfliktbehaftete Lebensform? . . . 264
8.6 Commuter-Ehen/Beziehungen und andere mobile partnerschaftliche
Lebensformen 269
8.7 "Hausmänner" und "Väter mit Doppelrolle" oder: der Mythos von den
"neuen" Männern und Vätern 277
9 Partnerschaft und Sexualität 284
9.1 Sexuell nichtexklusive Partnerschaften 284
9.2 Gleichgeschlechtliche Paargemeinschaften 293
10 Rückgang der Mehrgenerationenhaushalte und demographische Alterung
der Bevölkerung 300
10.1 Verbreitung von Mehrgenerationenhaushalten und
Mehrgenerationenfamilien 300
10.2 Kontakt, Nähe und Distanz in Mehrgenerationenfamilien 305
10.3 Tauschbeziehungen: Uneigennützigkeit oder Berechnung? 307
10.4 Frauen zwischen Erwerbstätigkeit, Pflege und Kinderbetreuung:
der gerontologische Mythos von der "Sandwich-Generation" 314
10.5 Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland 315
10.6 Die demographische Alterung der Bevölkerung und ihre Folgen für die
sozialen Sicherungssysteme 319
Inhalt 7
11 Theoretische Erklärungsansätze für den sozialen Wandel von Ehe, Familie
und Partnerschaft 326
11.1 Die Individualisierungsthese von Ulrich Beck 326
11.2 Empirische Untersuchungen zur Individualisierungsthese 330
11.3 Wertewandel und Postmaterialismus 335
11.4 Die Theorie gesellschaftlicher Differenzierung privater Lebensformen . 338
12 Die Zukunft von Ehe und Familie in den alten und in den neuen
Bundesländern 341
12.1 Ehe und Familie im Modernisierungsprozess: die Entwicklung in
Westdeutschland 341
12.2 Ehe und Familie im sozialen Transformationsprozess: die Entwicklung
in Ostdeutschland 348
13 Die strukturelle Rücksichtslosigkeit der gesellschaftlichen Verhältnisse
gegenüber Familien 353
13.1 Finanzielle Förderung von Familien und das Armutsrisiko von Kindern 355
13.2 Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf . 361
Anhang: Die Entwicklung von Ehe und Familie in den Ländern der
Europäischen Union und in den ehemals sozialistischen Ländern
Mittel- und Osteuropas 368
Literatur 389
Namensregister 419
Sachregister 427
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Peuckert, Rüdiger
VerfasserInnenangabe: Rüdiger Peuckert
Jahr: 2008
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Systematik: GS.OL
ISBN: 978-3-531-15721-4
2. ISBN: 3-531-15721-3
Beschreibung: 7., vollst. überarb. Aufl., 431 S. : graph. Darst.
Reihe: Lehrbuch
Schlagwörter: Deutschland, Familie, Lebensform, Sozialer Wandel, Deutsche, Ehe, Lineage, Soziale Evolution, Soziokultureller Wandel, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland <DDR> *1949-1990, Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Familien , Gesellschaft / Strukturelle Anpassung, Gesellschaft / Strukturwandel, Gesellschaft / Wandel, Gesellschaftlicher Wandel, Gesellschaftswandel, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Soziale Veränderung, Soziale Änderung, Binationale Familie, Bäuerliche Familie, Deutsches Sprachgebiet, Ephrussi <Familie>, Fortschritt, Leo <Familie>, Royal Collection <Großbritannien>, Schmidheiny <Familie>
Fußnote: Literaturverz. S. 388 - 418
Mediengruppe: Buch