X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 25
Ökonomie mit Geschmack
die postmoderne Macht des Konsums
VerfasserIn: Mohr, Ernst
Verfasserangabe: Ernst Mohr
Jahr: 2014
Verlag: Hamburg, Murmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.AP Mohr / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses Buch ist ein Meisterwerk der Wirtschaftsliteratur. Es erklärt und beschreibt, wie der Geschmack zur entscheidenden Leitgröße in der postmodernen Wirtschaft und im globalen Wettbewerb geworden ist.
 
Eine kulturökonomische Globalreise durch Marken, Stile, Moden und ihre Alltagskultur.
 
Früher und heute. Vom Dirndl-Hype bis zu Absolut Vodka und Red Bull. Auf fast 500 Seiten. Ein Muss für Soziologen, Wirtschaftswissenschaftler, Designer, Medienmenschen, Philosophen, Politologen, Ethnologen, Historiker und intellektuelle Entdecker
 
in diesem Land, kurz: für alle, die sich für interdisziplinäre Erkenntnisreisen interessieren. Weit über den Tellerrand hinaus.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort 11
TEIL I: OBJEKTE UND BEZIEHUNGEN 21
1 BEGEGNUNGEN DER ERSTEN ART 21
Dove 23
Der Körper der Mankon 26
United Colors of Benetton 27
Das Stethoskop 28
Made in Italy 31
Mac versus PC 34
Eine Nase voll mit Zukunft 35
Omas Wollpullover 37
Geld und Luxus 38
Vorschau 41
2 SEMIOTISCHES 43
Wider die Schubladisierung 49
Mosaiksteinsemiotik 54
Nichterschöpfbarkeit der Ressource 57
Die semiotische Zwiebel 59
Lonsdale, Lacoste 63
Massenkultur 65
Harley, Punk & Co 66
Moden und Individualität 70
Bedeutung - eine Konvention? 74
Moderne - Semiotik - Postmoderne 76
Synthese: Semiotik und Soziologie 78
3 ÄSTHETISCHES 80
"Wahre" Kunst - Lebenskunst 82
Kitsch 87
Der "gute" Geschmack 90
Zur ökonomischen Effizienz des Geschmacksurteils 92
Alltagsästhetik - 94
Pot und Speed 99
Synthese: Ästhetik und Ökonomik 103
4 SOZIOLOGISCHES - -108
Moderne - 113
Am Rand der Postmoderne 116
Bourdieus Semiotik des Trennenden 120
Luxus und seine Ambivalenz- 124
Nahrungsselektierer und Allesfresser 131
Horizontale Differenzierung und Diversität 134
Postmoderne - -- 138
Der demokratische Geschmack 143
Diagonale Distinktion - 148
Superluxusgüter - 153
5 ÖKONOMISCHES 158
Brücken 162
De gustibus non est disputandum 166
Gary Beckers erfahrener Konsument 170
Geschmack oder Präferenzen: Was kommt zuerst? 178
Metapräferenzen: Das universelle Streben
nach Selbsterhöhung 188
Identität 194
Synthese: Homo sagacis gustus 200
Der stilistische Abwechslungsreichtum des
Homo sagacis gustus 204
Stilistische Konventionen des
Homo sagacis gustus 207
Komplementarität und die Genesis von Stilen 209
6 DAS FINDEN (M)EINES GESCHMACKS 219
Das (nicht) überforderte Selbst 221
Die dialektische Überforderung
des Homo oeconomicus 223
Argumentative Rationalität 227
Die Entstehung einer Konvention 231
Das Wahre: Colour Me Beautiful
Das Neue: Mein erstes Tattoo _
237
238
7 ZWISCHENFAZIT 241
TEIL II: AUF DER SEIDENSTRASSE
DES GESCHMACKS 247
8 BEGEGNUNG DER ZWEITEN ART 247
Gefundenes und Gesuchtes 248
Die Sapeurs von Brazzaville 250
Der Orientteppich 251
Ethno-Küche - 253
Reisen 255
Migrantenschicksale 256
Trinidad - 258
Dallas - 259
9 PROTOTHEORETISCHES 262
Das Ende der Geschichten 263
Kampf der Kulturen - 267
Wirtschaftliche Integration _268
10 UNIVERSELLES, EVOLUTORISCHES,
PHYSIOLOGISCHES 271
Die Vorgeschichte des Geschmacks 271
Evolution und Geschmack 274
Jägergrün 280
Heimat 281
Natur oder Zivilisation 286
11 INDIGENISIERUNG 292
Indigenisierung relevanter Dritter 294
Indigenisierung des Alter Ego 299
Bedeutung auf Reisen 301
Ostalgie und das chaotische Prinzip 307
Gemeinsamkeit im Unterschiedlichen 309
12 DIFFUSION 312
Diffusion von Dingen - 319
Diffusion von Objekten 324
Diffusion von Geschmack 327
Orientierungslosigkeit und Orientierung 331
Einschränkungen 337
13 OFFENE GESELLSCHAFT 340
Ästhetik offener Gesellschaften 340
Die World Values Surveys - 343
Die Seidenstraße des Geschmacks 348
Die Globalisierung des Geschmacks 354
Zusammenfassung und Ausblick 362
TEIL III: WERTSCHÖPFUNG DER OFFENEN
GESELLSCHAFT 369
14 BEGEGNUNG DER DRITTEN ART 369
Absolut Vodka 371
Nokia 2100 373
Swatch 374
Der Durchbruch der Impressionisten 375
William Morris' "Englischer Stil" 378
Verkehrte Wirtschaft 380
15 VORLEISTUNGEN 382
Markenpersönlichkeit 384
Markenexpansion 388
Internationale Expansion 389
Markenunfälle 390
Die Rolle der professionellen Kreativen 393
Design 396
Moden 398
Essen und trinken gehen 401
Management von Neostämmen 404
Marken-Community versus Community-Marke 405
16 GESCHMACKLICHE INNOVATION 412
Radikales Design und die D-Kurve 415
Geniale versus kollektive Eingebung 422
Zwischenhändler, Lehrer, Intermediäre ..427
Unternehmensnetzwerke und -Cluster 435
Industriestil und Community-Stil 437
Nanoinnovation 443
Die (eine) Mutter aller Stile 445
Produktiver Tabubruch und produktives Tabu 449
Spannungsbogen 451
Zwischenfazit 453
17 WERTSCHÖPFUNG 459
Das Motivationsgebirge der Konsumenten 460
Dynamische Effizienz und ihre Institutionen 469
Strategisches 481
Bildungs-, Kultur- und Industriepolitik der
offenen Gesellschaft 491
Orientierung 495
18 AUSBLICK 498
Anmerkungen 504
Bibliografie 520
Abbildungsverzeichnis 528
Register 529
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Mohr, Ernst
VerfasserInnenangabe: Ernst Mohr
Jahr: 2014
Verlag: Hamburg, Murmann
Systematik: GW.AP, GW.BAY
ISBN: 978-3-86774-340-2
2. ISBN: 3-86774-340-1
Beschreibung: 536 S. : graph. Darst.
Sprache: ger
Fußnote: Literatur- und URL-Verz. S. 520 - 528
Mediengruppe: Buch