X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 13
Praxis der Sprach- und Kommunikationsförderung
VerfasserIn: Jungmann, Tanja
Verfasserangabe: Tanja Jungmann
Jahr: 2012
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LP Jung / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LP Jung / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 14.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Kommunikative und sprachliche Fähigkeiten stehen in engem Zusammenhang mit kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklungsmöglichkeiten. Aufgrund dieser Erkenntnis wurde eine Vielzahl von Förderprogrammen bereits im Vorschulalter aufgelegt, die sich allerdings zumeist an Kinder mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen (SSES) oder Kinder mit Migrationshintergrund richten. Aber auch bei anderen Störungsbildern oder Behinderungen ist der Bereich der Kommunikation und der Sprache betroffen. Daher werden in diesem Buch neben den „klassischen“ Anwendungsbereichen für Kommunikations- und Sprachförderung verschiedene Förder- und Therapiekonzepte und -programme für den Entwicklungsbereich Sprache vorgestellt, die spezifisch auf die Bedürfnisse von Menschen mit verschiedenen Behinderungen oder Beeinträchtigungen in den Entwicklungsbereichen Lernen und Verhalten zugeschnitten sind. Dabei steht jeweils die folgende Frage im Vordergrund: „Wie kann Sprachförderung optimal an die Klientel und ihre besonderen Bedürfnisse angepasst und gestaltet werden?“
 
REZENSION: / / "Das Buch richtet sich an pädagogische und therapeutische Fachkräfte unterschiedlicher fachlicher Schwerpunkte. / Der Begriff "Praxis" im Titel wird von der Autorin nur im wissenschaftlich-theoretischen Kontext verstanden. "Praxis" wird von ihr als eine Aufführung von unterschiedlichen Verfahren zu den jeweiligen Förder- und Störungsfelder für die Praxis interpretiert und nicht als wirkliche Praxis oder durch eine Erläuterung durch Praxisbeispiele. Interessierte Leser könnte dies irritieren, da diese inhaltliche Umsetzung nicht eindeutig dem Titel, durchaus jedoch aus dem Klappentext zu entnehmen ist. / Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über die sprachlich-kommunikativen Förderbereiche und aktueller Verfahren, mit ihren jeweiligen Förderschwerpunkten. Dabei versucht die Autorin in den jeweiligen zahlreichen Zusammenfassungen die verschiedenen Diagnose- und Förderverfahren nicht nur nebeneinander aufzulisten, sondern sie für den Fachleser in ihrer Gesamtheit für das jeweilige Klientel in Beziehung zu setzen. / Ein empfehlenswertes Buch, das einen umfassenden Überblick über Klientel- und Förderbereiche im Bereich Sprache und Kommunikation gibt. Es ist durch seine prägnante und komprimierte Schreibweise auch als Nachschlagewerk durchaus einzusetzen."
http://www.socialnet.de/rezensionen/13067.php
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort 7 / Einleitung 9 / Teil I: Grundlagen 13 / 1. Die Komplexität des Spracherwerbs und dessen Meilensteine 13 / 1.1 Der Erwerb der prosodischen Kompetenz 13 / 1.2 Der Erwerb der linguistischen Kompetenz 14 / 1.3 Der Erwerb der pragmatischen Kompetenz 21 / 2. Voraussetzungen und Bedingungen des Spracherwerbs 24 / 2.1 Behaviorismus und Kognitivismus: Allgemeine kognitive Voraussetzungen 26 / 2.2 Interaktionismus: Sozial-kommunikative Voraussetzungen 3 0 / 2.3 Nativismus und Konnektionismus: Neurobiologische und sprachspezifische Voraussetzungen 35 / Teil II: Die Klientel der Sprach- und Kommunikationsförderung 42 / 3. Primäre Störungen der Sprachentwicklung (SSES) 42 / 3.1 Leit- und Sekundärsymptomatik der SSES 43 / 3.2 Ursachen der SSES 47 / 3.3 Diagnostik als Voraussetzung der Sprachförderung bei SSES 50 / 3.3.1 Frühdiagnose und Förderung bei einem Risiko f ü r SSES 51 / 3.3.2 Diagnose der SSES und Förderung im Vorschulalter 56 / 3.3.3 Diagnose der SSES und Förderung im Schulalter 62 / 4. Sprach- und Lernstörungen: Lese-Rechtschreibstörung (LRS) 71 / 4.1 Der ungestörte Schriftspracherwerb und dessen Vorläufer 71 / 4.2 Störungen des Schriftspracherwerbs 75 / 4.2.1 Symptomatik der LRS 77 / 4.2.2 Sekundärsymptome und Folgen einer LRS 81 / 4.3 Ursachen der LRS 82 / 4.4 Diagnostik als Voraussetzung der LRS-Förderung 8 4 / 4.4.1 Frühdiagnose und Prävention von LRS im Vorschulalter 85 / 4.4.2 Diagnose und Förderung der LRS im Schulalter 90 / 5. Sekundäre Sprachstörungen: Down-Syndrom 104 / 5.1 Hintergrundinformationen zum Down-Syndrom 105 / 5.2 Besonderheiten im Spracherwerbsprozess 107 / 5.2.1 Präverbale Kommunikation 108 / 5.2.2 Linguistische und pragmatische Besonderheiten und ihre Ursachen 110 / 5.3 Möglichkeiten der Sprachdiagnostik und -förderung 114 / 5.3.1 Diagnostisches Vorgehen: Ein Leitfaden 115 / 5.3.2 Vorsprachliche Förderung 117 / 5.3.3 Förderung in der Ein- bis Zwei-Wort-Phase 121 / 5.3.4 Förderung in der Zwei-und Mehr-Wort-Phase 123 / 6. Sprache und Verhalten: Pragma-kommunikative Störungen 129 / 6.1 Zusammenhänge von Sprach-und Verhaltensauffälligkeiten 131 / 6.2 Diagnose pragma-kommunikativer Störungen 134 / 6.3 Sprach- und Sprechstörungen als Ursache von sozial-emotionalen Problemen: Beispiel Stottern 136 / 6.4 Sprach- und Sprechstörungen als Folge von sozial-emotionalen Problemen: Beispiel Selektiver Mutismus 142 / 6.5 Gemeinsame Bedingungen von Sprach- und / Verhaltensauffälligkeiten: Beispiel Autismus 148 / 7. Mangelnde Sprachbeherrschung: Kinder mit Migrationshintergrund 157 / 7.1 Der erfolgreiche Zweitspracherwerbsprozess 158 / 7.2 Einflussfaktoren und Ursachen f ü r mangelnde / Sprachbeherrschung 164 / 7.3 Sprachliche Besonderheiten vs. Sprachstörungen 166 / 7.4 Sprachdiagnostik bei Kindern mit Migrationshintergrund 169 / 7.5 Sprachförderung bei Kindern mit Migrationshintergrund 173 / 7.5.1 Alltagsintegrierte Förderung im Setting Familie 174 / 7.5.2 Alltagsintegrierte Förderung im Setting Kindergarten 177 / 7.5.3 Alltagsiritegrierte schulische und außerschulische / Sprachförderung 180 / Literatur 183
Details
VerfasserIn: Jungmann, Tanja
VerfasserInnenangabe: Tanja Jungmann
Jahr: 2012
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Systematik: PN.LP
ISBN: 978-3-938187-67-8
2. ISBN: 3-938187-67-0
Beschreibung: 205 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch