X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


11 von 427
Antiziganismus
Exklusionsrisiken von Sinti und Roma durch Stigmatisierung
VerfasserIn: Jocham, Anna Lucia
Verfasserangabe: Anna Lucia Jocham
Jahr: 2010
Verlag: Konstanz, Hartung-Gorre
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.EW Joch / College 2e - Ethnologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Rassismus gegenüber Sinti und Roma ist so weit verbreitet, wie gegenüber keiner anderen Ethnie. Zugleich muss konstatiert werden, dass noch immer viele Sinti und Roma aus gesellschaftlichen Teilbereichen exkludiert sind. Ein Zusammenhang zwischen Antiziganismus und der sozialen Situation der Sinti und Roma wurde in der Wissenschaft bislang kaum thematisiert.
In der vorliegenden Arbeit arbeitet die Autorin anhand empirischer Befunde eine Korrelation zwischen antiziganistischer Stigmatisierung und Exklusionsrisiken heraus. Mit der Formulierung einer gegenstandsbegründeten Theorie wird dabei auch der Versuch unternommen, eine Verbindung zwischen dem Rassismus gegenüber Sinti und Roma und deren sozialer Situation aufzuzeigen. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
EINLEITUNG | 1
 
 
 
A: Theoretischer Teil
 
 
IAllgemeiner Abschnitt
 
 
1ETHNIE " | 4
 
1.1 ETHNIE UND IDENTITÄT | 4
 
1.2 ETHNIE UND ETHNIZITÄT IM LICHT DES KONSTRUKTIVISMUS | 8
 
1.3 FUNKTION VON ETHNIZITÄT | 10
 
1.4 ETHNISCHE MINDERHEITEN | 13
 
 
2FUNKTIONALE DIFFERENZIERUNG UND EXKLUSION | 15
 
2.1 DIFFERENZIERUNGSTHEORIEN | 15
 
2.2 EXKLUSION ALS FOLGEPROBLEM FUNKTIONALER DIFFERENZIERUNG | 21
 
2.3 EXKLUSIONSRISIKEN, EXKLUSIONSBEREICHE UND EXKLUDOERTE | 26
 
2.4 DAS PROBLEM DER ETHNISCHEN DIFFERENZIERUNG | 28
 
 
3STIGMATA UND STIGMATISIERUNG | 30
 
3.1 ZUR SEMANTIK DER BEGRIFFE | 30
 
 
3.2 GENESE, STRUKTUR UND FUNKTIONEN VON STIGMATA | 31
 
3.3 STIGMATISERUNGSORGANE UND -INSTANZEN | 34
 
3.4 FOLGEN VON STIGMATISIERUNG | 35
 
3.5 UMGANG MIT STIGMATISIERUNG | 37
 
 
IISpezifischer Abschnitt
 
 
4SINTI UND ROMA ALS ETHNISCHE MINDERHEIT | 41
 
 
4.1 GESCHICHTE UND GEGENWART | 41
 
4.2 HETEROGENITÄT DER MINORITÄT | 46
 
 
4.3 SOZIALE SITUATION UND EXKLUSION VON SINTI UND ROMA | 50
 
 
5ANTIZIGANISMUS | 54
 
5.1 ENTSTEHUNG VON ANTIZIGANISMUS UND DIE GESELLSCHAFTLICHE KONSTRUKTION DES "ZIGEUNERS" | 54
 
5.2 VORKOMMEN UND AUSPRÄGUNGEN VON ANTIZIGANISMUS IN DER GEGENWART | 58
 
5.3 STIGMATISIERUNGSDIMENSION DES ANTIZIGANISMUS | 60
 
 
6STIGMATISIERUNGSPROZESSE BEI SINTI UND ROMA DURCH DIE MEHRHEITSGESELLSCHAFT | 63
 
6.1 "SINTI" ODER "ROMA" ALS STIGMA? | 63
 
6.2 VISIBILITÄT DER STIGMATA "SINTI" ODER "ROMA" | 64
 
6.3 STIGMATISIERUNG IN KOMMUNIKATIONSSYSTEMEN AUF DER MIKROEBENE | 65
 
6.4 STIGMATISIERUNG VON SINTI UND ROMA DURCH DIE MEDIEN | 68
 
6.5 STIGMATISIERUNG DURCH STAATLICHE, SOZIALE UND KARITATIVE INSTITUTIONEN | 70
 
6.6 WAHRNEHMUNG DER STIGMATISIERUNG | 75
 
 
 
B: Empirischer Teil
 
 
7FRAGESTELLUNG | 76
 
 
8METHODIK | 81
 
 
8.1 METHODOLOGIE | 81
 
8.2 DATENERHEBUNG UND -ERFASSUNG | 83
8.2.1 Das problemzentrierte Interview | 83
8.2.2 Die Durchführung| 86
8.2.3 Die interviewten Personen | 88
 
8.3 DATENAUFBEREITUNG | 90
 
8.4 DATEN ANALYSE | 90
 
 
 
9ERGEBNISSE DER DATENANALYSE | 96
 
9.1 ALLGEMEINES | 96
 
 
9.2 SYNTHETISIERUNG DER PHÄNOMENE | 96
9.2.1 Ursächliche Bedingungen für Stigmawahrnehmung | 96
9.2.2 Ursächliche Bedingungen für antiziganistische Stigmatisierung | 98
9.2.3 Kontext antiziganistischer Stigmatisierung | 98
9.2.4 Anschlussoperationen bei antiziganistischer Stigmatisierung | 104
9.2.5 Antiziganistische Vorurteile als selegierte Information | 108
9.2.6 Das Phänomen "Solidaritätsarmut" in Bezug auf Stigmatisierung und Vorurteile | 116
9.2.7 Visibilität der Stigmata und Informationsvermittlungspotential der Stigma-Symbole | 117
9.2.8 Weitere operative Bedingungen im Umgang mit dem Stigma | 122
 
9.2.9 Stigma-Management und dessen Konsequenzen | 126
9.2.10 Exklusionsrisiken und ihre Verknüpfung zur Ethnie der Sinti und Roma | 132
9.2.11 Exklusion der interviewten Sinti und Roma | 137
 
9.3 VON DER HERAUSARBEITUNG TYPISCHER MUSTER ZUR KONSTRUKTION VON TYPEN | 141
9.3.1 Zur Typologie | 141
9.3.2 Der stigmasensibilisierte ethnizitätsambivalente Stigmatisierer - Anton und Johann | 145
9.3.3 Der stigmasensibilisierte ethnizitätsstabile Stigmaprojektor - Richard | 156
9.3.4 Der stigmasensibilisierte ethnizitätsstabile Stigmajongleur - Mario | 160
9.3.5 Der stigmaverschiebende ethnizitätsstabile Diskreditierbare - Sinan und Saban | 165
9.3.6 Die stigmablinde ethnizitätsstabile Diskreditierbare - Frau Bajramovic | 171
 
 
 
 
C: Ergebnisdiskussion
 
 
10DER EINFLUSS VON ANTIZIGANISTISCHER STIGMATISIERUNG AUF EXKLUSIONSRISIKEN | 175
 
 
FAZIT | 183
 
 
LITERATUR | 191
 
 
INTERNETQUELLEN | 204
 
 
 
ANHANG | 205
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Jocham, Anna Lucia
VerfasserInnenangabe: Anna Lucia Jocham
Jahr: 2010
Verlag: Konstanz, Hartung-Gorre
Systematik: GS.EW
ISBN: 978-3-86628-313-8
2. ISBN: 3-86628-313-X
Beschreibung: 1. Aufl., 208 S.
Mediengruppe: Buch