X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 6
Motopädagogik
Verfasserangabe: Otmar Weiß ; Julika Ullmann (Hg.)
Jahr: 2003
Verlag: Wien, Facultas
Reihe: Manual
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LK Moto / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 09.02.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Buch besteht aus Beiträgen zur Theorie und Praxis der Motopädagogik bzw. Motologie/Psychomotorik und spiegelt den gegenwärtigen Diskussions- und Wissensstand innerhalb dieses Faches wider. Es ist im Zuge der Institutionalisierung der Motopädagogik in Österreich entstanden. Die Beiträge gehen meist auf Vortragsmanuskripte des ersten Studienganges zurück. Beiträge von O. Weiß, J. Ullmann, Friedhelm Schilling, Marianne Eisenburger, Ruth Haas, Jürgen Seewald, Stephan Kunz, Willi Gansch, Klaus Fischer, Stefan Urbanek, Renate Monghy, Peter Wehle, Toni Reinelt, Gisela Gerber, Michael Wendler, Michael Passolt, Thomas Moser.
Psychomotorik ist eine neue fächerübergreifende wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem engen Zusammenhang zwischen Motorik, Sozialisation und Persönlichkeitsentwicklung befaßt. Sie erforscht die Entwicklung der menschlichen Bewegung und ihren Zusammenhang mit der Persönlichkeit. Durch Etablierung des Lehrganges ist eine Verbesserung im Erziehungs-, Bildungs- und Gesundheitswesen zu erwarten. Durch das Bewegungslernen erfolgt eine Aktivierung der sonst oft untrainierten rechten Gehirnhälfte. Das führt dazu, daß Lernstoff vielfältiger verknüpft und besser gemerkt wird. Im gesundheitlichen Bereich sind einerseits die positiven Folgen von mehr Bewegung, aber auch ein therapeutischer Nutzen zu erwarten.
 
 
Inhalt
 
Otmar Weiß, Julika Ullmann (Hg.)
Motopädagogik
 
Facultas Verlags- und Buchhandels AG
 
 
Karl Sablik
Vorwort .................................................................................................................................. 3
Otmar Weiß, Julika Ullmann
Einleitung ............................................................................................................................. ..7
Julika Ullmann
Meilensteine in der Entwicklung der Psychomotorik und Motopädagogik in Österreich .. 1 1
Friedhelm Schilling
Die Entwicklung der Psychomotorik und Motologie in Deutschland sowie ihr
bewegungsdiagnostisches Konzept ............................... .................................................... 15
Marianne Eisenburger
Das Wissenschaftsgebiet Motologie ................................................................................... .39
Marianne Eisenburger
Psychomotorik mit alten Menschen (Motogeragogik) ........................................................ 49
Ruth Haas
Entwicklung und Bewegung - angewandte Motologie des Erwachsenenalters ................... 59
Jürgen See wald
Körper und Bewegung als Reflexionsgegenstände der Motologie ...................................... 83
Stephan Kunz
Vernetzte Psychomotorik - Standortbestimmung, historisch-aktuelle Perspektiven
und transdisziplinäre Aspekte ............................................................................................. .97
Willi
 
Gansch
Empfinden - Bewegen - Ausdrücken - Atmen ................................................................. 113
 
Klaus Fischer
Psychomotorik im Lichte unterschiedlicher Entwicklungstheorien
 
.................................. .123
 
Stefm Urbanek
Anatomisch-physiologische Grundlagen der Motopädagogik .......................................... .145
Renate Monghy, Brigitta Rutkowskil
Lernen unter Selbstkontrolle .............................................................................................. 159
Peter Wehle
Am Anfang war der Rhythmus ......................................................................................... .175
 
Toni Reinelt
Tiefenpsychologische Dimensionen der Psychomotorik ..................................................
Gisela Gerber
Bewegungs-Bilder und das Modell "Spüren-Fühlen-Denken" ......................................... .2 15
Otmar Weiß
Soziomotorik und Kommunikation ................................................................................... .229
Michael Wendler, Ekkehard Seifiert
Diagnostik und Förderung der Graphomotorik in der Grundschule .................................. 239
Michael Passolt
Supervision als Möglichkeit der Förderung von beruflicher Kompetenz und Performanz
im Rahmen der psychomotorischen Ausbildung in St. Pölten/Österreich ......................... 257
Thomas Moser
Evaluation und Effektkontrolle in der Psychomotorik ....................................................... 267
Thomas Moser, Otmar Weiß
Werkstattbericht zur Evaluation von Veränderungen ausgewählter Aspekte des
motorischen und psychosozialen Funktionsniveaus von Vorschulkindern ..................... .293
 
Details
VerfasserInnenangabe: Otmar Weiß ; Julika Ullmann (Hg.)
Jahr: 2003
Verlag: Wien, Facultas
Systematik: PN.LK
ISBN: 3-85114-727-8
Beschreibung: 307 S. : Ill., graph. Darst.
Reihe: Manual
Beteiligte Personen: Weiß, Otmar; Ullmann, Julika
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch