X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


122 von 374
Sind die Menschenrechte westlich?
VerfasserIn: Joas, Hans
Verfasserangabe: Hans Joas
Jahr: 2015
Verlag: München, Kösel
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: GR.M Joas Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GR.M Joas / College 3b - Recht, Journalismus Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GR.M Joas / Menschenrechte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: GR.M Joas Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: GR.M Joas Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-15/05-C3) (GM ZWs / PL)
Wenn die Idee der Menschenrechte ein Charakteristikum der westlichen Kultur ist, wie kann es dann sein, dass die längste Zeit europäischer Geschichte von Sklaverei und Folter durchzogen ist? Hans Joas zeigt anhand der Rechtfertigung von Inhumanität im Westen, wie fragil der Fortschritt in Richtung einer Sakralisierung der Person ist, und warnt vor jedem kulturellen Triumphalismus, der sich auf die erreichten Fortschritte beruft.
Sein und Schein der westlichen Wertewelt
Wider die moralische Arroganz des Westens
Einer der wichtigsten deutschen Soziologen der Gegenwart
 
Details
VerfasserIn: Joas, Hans
VerfasserInnenangabe: Hans Joas
Jahr: 2015
Verlag: München, Kösel
Systematik: GR.M, I-15/05
ISBN: 978-3-466-37126-6
2. ISBN: 3-466-37126-0
Beschreibung: 91 S.
Mediengruppe: Buch