X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 27
Flora alpina
ein Atlas sämtlicher 4500 Gefäßpflanzen der Alpen
Verfasserangabe: David Aeschimann ... Mit Farbfotogr. von Konrad Lauber und Skizzen von André Michel
Verlag: Bern [u.a.], Haupt
Bände
Inhalt
Wieviele Gefäßpflanzen umfasst die Flora der Alpen? Wie sehen sie aus? Wie werden sie korrekt benannt? Welche Arten sind einjährig, mehrjährig oder verholzt? Wann blühen sie? Wo kann man ihnen begegnen? Welche Ökologie charakterisiert die einzelne Art? Die "Flora alpina" behandelt erstmals in einem Werk sämtliche Blüten- und Farnpflanzen des ganzen Alpenraumes, von Nizza bis Wien, von den Talböden bis zum ewigen Schnee, und gibt damit Antwort auf all diese Fragen. Alle ursprünglichen Arten und eine Auswahl von Einwanderern (Neophyten) werden mit einer ausführlichen und mehrsprachigen Nomenklatur mit Literaturhinweisen, Symbolen und Zahlen zu Biologie und Ökologie, einer Verbreitungskarte und mit ein bis zwei Farbfotografien pro Pflanze präsentiert.Die Autoren - in Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Botanikern aus verschiedenen Ländern - legen mit der "Flora alpina" ein sprachunabhängiges Referenzwerk von internationaler Bedeutung vor, das die Kommunikation zwischen Wissenschaft lern und Amateuren wesentlich erleichtern wird. Das Buch schließt eine empfindliche Lücke in der botanischen Literatur. Das Werk erscheint gleichzeitig in fünf Ländern (D, A, CH, F, I). Neben der Haupt-Ausgabe mit deutschsprachiger Einleitung erscheint eine französische Ausgabe bei Edition Belin, Paris, und eine italienische Ausgabe bei Zanichelli editore spa, Bologna. (Verlagsinformation)
Details
VerfasserInnenangabe: David Aeschimann ... Mit Farbfotogr. von Konrad Lauber und Skizzen von André Michel
Verlag: Bern [u.a.], Haupt
Systematik: NN.FC
ISBN: 3-258-06600-0
Beschreibung: in 3 Bänden
Beteiligte Personen: Aeschimann, David; Lauber, Konrad