X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 71
Gottes-Krise und Gott-Trunkenheit
was die Mystik der Weltreligionen der Gegenwart zu sagen hat
Verfasserangabe: hrsg. von Mariano Delgado und Abraham Peter Kustermann. Mit Beitr. von Domagoj Akrap ...
Jahr: 2000
Verlag: Würzburg, Echter-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.AMS Gott / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Esoterik unserer Tage, ihre vagen Mystizismen, der flottierende Markt von »Religion« können nicht über die Gottes-Krise der Gegenwart hinwegtäuschen, machen sie den Sehenden vielmehr überdeutlich. Die Suche nach ursprünglicher religiöser Erfahrung lenkt den Blick der tiefer Grabenden auf die Mystik. Ihr letztes Ziel trifft sich mit dem, was letztes Ziel auch allen interreligiösen Dialogs ist: die Begegnung mit dem unendlichen Geheimnis, das wir »Gott« nennen. Der ewig junge Herzschlag der Mystik bleibt immer auf dieses Ziel gerichtet. So wird die Mystik zur Hoffnung in der Gottes-Krise unserer Zeit. Judentum, Christentum und Islam, die monotheistischen Religionen der »abrahamitischen Ökumene«, sind reich an mystischen Traditionen je eigener Prägung und Gestalt. Ihre Essenz ist das »Gott allein«. Ein dreifacher Strom von Gott-Trunkenheit, der in seiner Dialog stiftenden Kraft noch immer zu entdecken ist. Ein Strom, der sich überdies universal weitet, wenn sich der Blick über die monotheistischen Religionen hinaus weiter nach Osten, etwa für die mystischen Traditionen des Buddhismus öffnet.
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Mariano Delgado und Abraham Peter Kustermann. Mit Beitr. von Domagoj Akrap ...
Jahr: 2000
Verlag: Würzburg, Echter-Verl.
Systematik: PR.AMS
ISBN: 3-429-02277-0
Beschreibung: 176 S.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch