X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 85
Erinnerung an die Zukunft
das Zweite Vatikanische Konzil
Verfasserangabe: Hrsg. von Jan-Heiner Tück [Hrsg.]
Jahr: 2012
Verlag: Freiburg, Br. ; Basel ; Wien, Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.CS Erin / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Konzilsjubiläum gibt den Anstoß, angesichts anhaltender Kontroversen um den richtigen Kurs der Kirche nach dem bleibenden Orientierungspotential der Konzilsdokumente für die Zukunft zu fragen. Der Band rückt die programmatischen Weichenstellungen des Konzils neu ins Bewusstsein. Bedeutende Theologen zeigen, dass diese für die Kirche im gesellschaftlichen Transformationsprozess der Gegenwart wegweisend sind.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Geleitwort 9
Christoph Kardinal Schönborn, Erzbischof von Wien
Erinnerung a n die Zukunft.
50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil 11
Einleitung von Jan-Heiner Tück, Wien
... in mundo huius temporis ... Die Bedeutung d e s Zweiten
Vatikanischen Konzils im kulturellen Transformationsprozess
der Gegenwart: Das Textcorpus d e s Zweiten Vatikanischen
Konzils i s t ein konstitutioneller Text des Glaubens 3 1
Peter Hünermann, Tübingen
Das Zweite Vatikanische Konzil als kirchlicher Diskurs ü b e r
die Moderne. Ein philosophischer Beitrag zur Frage nach der
Hermeneutik des Konzils 54
Hans Schelkshorn, Wien
Die Verbindlichkeit d e s Konzils. Die Hermeneutik d e r Reform als
Interpretationsschlüssel 85
Jan-Heiner Tück, Wien
I. Die erneuerte Liturgie
als sichtbarste Frucht des Konzils
Gipfelpunkt und Quelle. Intention u n d Rezeption der
Liturgiekonstitution Socrosonctum Concilium 107
Albert Gerhards, Bonn
Pastoralliturgische Erneuerungen d e s Konzils -
und ihre Impulse f ü r die Zukunft 127
Johann Pock, Wien
Die Mysterientheologie Odo Casels u n d die Liturgiereform . . . 143
Helmut Hoping, Freiburg i. Br.
Die Einheit d e r Liturgie in d e r Vielfalt d e r Riten u n d Formen.
Zwei Entwicklungen a u s d e r jüngeren Vergangenheit 165
Hans-Jürgen Feulner, Wien
II. Das erneuerte Selbstverständnis der Kirche
Die Kirchenkonstitution Lumen gentium. Programmatische
Vision - Kompromisstext - Ansatz f ü r einen
Paradigmenwechsel 201
Christoph Theobald, Paris
Volk Gottes - Leib Christi - Communio im Hl. Geist.
Zur Ekklesiologie im Ausgang vom Zweiten Vatikanischen
Konzil 221
Walter Kardinal Kasper, Rom
Extra ecdesiam nulla salus. Das Modell d e r g e s t u f t e n
Kirchenzugehörigkeit und seine dialogischen Potentiale . . . . 242
Jan-Heiner Tück, Wien
Primat d e s Papstes und Kollegialität d e r Bischöfe.
Konsensmodell oder Quadratur des Kreises? 268
Thomas Prügl, Wien
Berufen zur Heiligkeit. Anmerkungen z u m 5. Kapitel von
Lumen gentium 283
Marianne Schlosser, Wien
Das Konzil a m Grab. Das Grabmal Pauls VI. u n d d e r
„Pakt d e r Katakomben" als Verständnishilfen f ü r den
ästhetischen Perspektivenwechsel d e s Konzils 303
Kurt Appel - Sebastian Pittl, Wien
Das Zweite Vatikanische Konzil und d a s Kirchenrecht 317
Ludger Müller, Wien
III. Ökumenische Öffnung und Dialog
mit den Religionen
Ökumene im Wandel. Zum Zukunftspotential d e s
Ökumenismusdekrets Unitatis redintegratio 335
Kurt Kardinal Koch, Rom
Öffnung u n d Grenzen. Das Ökumenismusdekret a u s
evangelischer Sicht 369
Bischof Michael Bünker, Wien
Verhaltene Öffnung, verhaltene Freude?
Zur orthodoxen Rezeption des Ökumenismusdekrets 383
Ioan Moga, Wien
Schwesterkirchen - ja, a b e r . . .
Zum Verhältnis d e r katholischen Kirche zur Orthodoxie . . . . 396
Rudolf Prokschi, Wien
Nostra aetate - Grundsatzerklärung ü b e r die Beziehungen
d e r Kirche z u d e n Religionen 405
Johann Figl - Ernst Fürlinger, Wien
IV. Offenbarung, Schrift und Tradition
Theologie m i t Seele. Der Stellenwert d e r Schriftauslegung
nach d e r Offenbarungskonstitution Dei Verbum 423
Thomas Söding, Bochum
Zwei antagonistische Modelle d e r Schriftauslegung in
Dei Verbum? 449
Ludger Schwienhorst-Schönberger, Wien
Nicht n u r legitim, sondern unerlässlich ... Die historischkritische
Methode nach Dei Verbum u u n d d e n folgenden
kirchlichen Dokumenten 462
Roman Kühschelm, Wien
Der Wandel im Offenbarungsverständnis.
Vatikanum I - Vatikanum II - weiterführende Perspektiven . . 477
Johann Reikerstorfer, Wien
V. Kirche und Moderne
Claubenspastoral zwischen Innen u n d Außen.
Gnadentheologische Überlegungen z u m Weltdienst d e r Kirche 493
Ottmar Fuchs, Tübingen
Christliche Sozialethik in d e r Moderne. Der kaum rezipierte
Ansatz von Gaudium e t spes 537
Ingeborg Gabriel, Wien
Würdigung u n d Kritik d e s neuzeitlichen Atheismus in
Gaudium e t spes 554
Rudolf Langthaler, Wien
Gegenwart als locus theologicus. Für eine migrationssensibel
Theologie im Anschluss a n Gaudium e t spes 570
Regina Polak - Martin Jäggle, Wien
VI. Religions- und Gewissensfreiheit
Das Recht, ungehindert die Wahrheit z u s u c h e n .
Die Erklärung ü b e r die Religionsfreiheit Dignitatis humanae . . 601
Eberhard Schockenhoff, Freiburg i. Br.
Personenregister 643
Autorenverzeichnis 655
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Hrsg. von Jan-Heiner Tück [Hrsg.]
Jahr: 2012
Verlag: Freiburg, Br. ; Basel ; Wien, Herder
Systematik: PR.CS
ISBN: 978-3-451-32568-7
2. ISBN: 3-451-32568-3
Beschreibung: 656 S.
Beteiligte Personen: Tück, Jan Heiner
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch