X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 5
Der innere Garten
ein achtsamer Weg zur persönlichen Veränderung
VerfasserIn: Huber, Michaela
Verfasserangabe: Michaela Huber
Jahr: 2010
Verlag: Paderborn, Junfermann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.Y Hube / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.Y Hube / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PI.Y Huber Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Es muß sich etwas ändern in meinem Leben - aber ich weiß noch nicht, wie." Viele Menschen, in denen ein solcher Gedanke kreist, wissen zunächst nicht einmal, ob sie "nur" abnehmen oder ein anderes Symptom verändern - oder doch viel mehr, möglicherweise sogar ein ganz neues Leben beginnen wollen. In 14 Übungen - von denen sich sechs auf einer beiliegenden CD befinden - leitet Michaela Huber ihre LeserInnen durch einen Prozeß der persönlichen Veränderung. Wesentlich dabei ist, erlernte Hilflosigkeit zu überwinden und eigene Fähigkeiten und Ressourcen wieder zu entdecken oder weiterzuentwickeln.
 
"Falls Sie wissen möchten, warum ich dieses Buch geschrieben habe: Zum einen, weil ich einen sinnvollen Begleittext zu einer CD mit wichtigen Übungen erstellen wollte, welche den Prozeß der Selbstentwicklung und -veränderung erfahrungsgemäß gut unterstützen können. Zum anderen, weil ich Material sowohl für KlientInnen als auch für TherapeutInnen und Angehörige anderer Berufsgruppen zur Verfügung stellen möchte, das konkrete Schritte zur persönlichen Veränderung begleiten könnte. Denn nicht nur Psychotherapie-KlientInnen können mit solchen Übungen etwas anfangen, sondern auch die Profis im Sozial- und Gesundheitswesen - ja ich glaube, jede Frau und jeder Mann können von solchen Übungen gelegentlich profitieren." - Michaela Huber
 
AUS DEM INHALT
 
Prolog. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Einleitung und Ermutigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Erlernte Hilflosigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Für wen und wofür ist dieses Buch geeignet? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Plan A und Plan B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Resilienz und Hypnose. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Alltags-Ich und Unbewusstes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Gefühls- und Seinszustände . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Psychotherapie: Lernen in Begegnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Einige Vorbemerkungen zu den Übungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
1. Erkennen: Einfach nur den Ist-Zustand wahrnehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Übung - Achtsamkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Wozu ist diese Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Übung - Abgewandelte Achtsamkeitsübung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
2. Der Geist, der stets verneint: Warum Verändern bisher nicht leicht war . . . . . . . . . . . . . 31
Übung - Das helle und das dunkle Land . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Wozu ist diese Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Um eine Veränderung herbeizuführen, muss man eine Veränderung herbeiführen. . . . . 39
Darf sich jetzt etwas verändern? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Übung - Nachfragen, was das Symptom "will" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
3. Respekt: Wozu war es bislang so, wie es ist? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Übung - Vorübergehend Lasten ablegen: Die fünf Päckchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Wozu ist diese Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
4. Plan B: Warum ein Schritt nach dem anderen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Übung - Ziele und persönlicher Plan B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Übung - Hindernisse auf meinem Weg verstehen und überwinden . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Übung - Rückfall vorwegnehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
5. Sicherheit: Von außen nach innen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Leben Sie in sicheren Lebensumständen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Sind Sie innerlich gefestigt? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Wozu ist die folgende Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Übung - Der innere Garten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
6. Eröffnung der inneren Bühne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Übung - Zwei innere Landkarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
7. Verhandeln: Die Kunst des inneren "Multilogs" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
Übung - Das innere hilfreiche Team in den inneren Garten einladen . . . . . . . . . . . . . . 81
Wozu ist diese Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
8. Rückbezug: Das Anknüpfen an schon einmal Gekonntes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
Ressourcendiagramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
Belastungsdiagramm. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
Übung - Eine Ressource aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88
9. Entwicklung: Kräfte bündeln und Hürden überwinden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Übung - Das Ressourcen-Team . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Wozu ist diese Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
10. Erholung und Belohnung: Pausen zwischendurch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Übung - Das klärende Bad . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Wozu ist diese Übung da? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
Nachwort und Ermutigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
Epilog . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Literatur zum Weiterlesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
Empfehlenswerte Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Details
VerfasserIn: Huber, Michaela
VerfasserInnenangabe: Michaela Huber
Jahr: 2010
Verlag: Paderborn, Junfermann
Beilagen: 1 CD
Systematik: PI.Y
ISBN: 978-3-87387-582-1
2. ISBN: 3-87387-582-9
Beschreibung: 4. Aufl., 112 S. : Ill. + 1 Audio-CD
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. 111 - 112
Mediengruppe: Buch