X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


24 von 34
Place de la Bastille
Roman
VerfasserIn: Winter, Léon de
Verfasserangabe: Leon de Winter. Aus dem Niederländ. von Hanni Ehlers
Jahr: 2005
Verlag: Zürich, Diogenes
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: DR Wint / College 1c - Literatur Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 13., Preyergasse 1-7 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 138 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Schüttaustr. 39 Standorte: DR Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Paul de Wit kommt nicht darüber hinweg, dass die Nationalsozialisten seine jüdischen Eltern elf, zwölf Wochen nach seiner Geburt von Amsterdam nach Auschwitz deportierten und sie dort ermordeten. Paul mag deshalb nicht an die Zwangsläufigkeit historischer Ereignisse glauben und denkt obsessiv darüber nach, wie man die Geschichte korrigieren könnte. Was wäre beispielsweise gewesen, wenn die Flucht König Ludwigs XVI. nach Varennes nicht gescheitert wäre? Wenn es die Vernichtungslager der Nationalsozialisten nicht gegeben hätte, wären seine Eltern vielleicht noch am Leben.Leon de Winter erzählt die Geschichte nicht chronologisch, sondern er springt zwischen Sommer 1980 und Winter 1980/81 hin und her. Was davor geschah, erfahren wir in eingestreuten Rückblenden. Alles wird konsequent in der Ich-Form aus der Sicht des Protagonisten Paul de Wit geschildert. Dieser gut komponierte Aufbau und die mit hintergründiger Ironie gewürzte lakonische Sprache machen die Lektüre des Romans "Place de la Bastille" trotz der tragischen Thematik zu einem anspruchsvollen Vergnügen.
Details
VerfasserIn: Winter, Léon de
VerfasserInnenangabe: Leon de Winter. Aus dem Niederländ. von Hanni Ehlers
Jahr: 2005
Verlag: Zürich, Diogenes
Systematik: DR
ISBN: 3-257-06496-9
Beschreibung: 157 S.
Beteiligte Personen: Ehlers, Hanni
Originaltitel: La Place de la Bastille <dt.>
Mediengruppe: Buch