X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 124
Einführung in die Medienpädagogik
Aufwachsen im Medienzeitalter
VerfasserIn: Moser, Heinz
Verfasserangabe: Heinz Moser
Jahr: 2010
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Reihe: Lehrbuch
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EK Mose / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 08.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EK Mose / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 25.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Das Aufwachsen in der heutigen Gesellschaft wird sowohl im Elternhaus wie in der Schule zunehmend durch Medien bestimmt. Das Standardwerk zur Medienpädagogik führt grundlegend und in der jetzt fünften Auflage wiederum aktualisiert in die Materie ein. Es beschreibt anschaulich, wie Kinder und Jugendliche in die Mediengesellschaft hineinwachsen und welche Bedeutung Bildung und Schule in der Informationsgesellschaft zukommt. Neu sind die zahlreichen Arbeitsblätter mit vertiefenden Aufgaben und Übungen, die in OnlinePLUS bereitstehen. / / /
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort zur 5. Auflage 9 / Einleitung 11 / Die "Invasion" vom Mars 16 / Die wissenschaftliche Suche nach Medienwirkungen 17 / Die Medien durchdringen die Welt 18 / Das Geiseldrama von Gladbeck 23 / "Medienrealität" und "Alltag" verschwimmen 24 / Der 11. September 26 / Diana - Königin der Herzen 29 / Alle Erziehung ist auch Medienerziehung 31 / Neue Realitäten 38 / "Teilnahme" als Topos von Mediendiskussion und -praxis 47 / Die lokalen "Bürgermedien" 49 / Partizipationsmöglichkeiten über Internet und WWW 50 / Die Expansion der Medien 52 / Veränderte Wahrnehmungsmuster 54 / Fernsehen: Das Medium der absoluten Gegenwart 56 / Virtuelle Realitäten 60 / Beschleunigung und "Telepräsenz" 63 / Medienzeitalter: die Auflösung der Geschichte? 67 / Das Subjekt als Konstrukteur seiner Geschichte 69 / Zur "Wahrheit" der Berichterstattung 70 / Pädagogische Konsequenzen 75 / Aufwachsen in der Erlebnisgesellschaft 78 / Die Medien und ihre gesellschaftliche Interpretation 78 / Neil Postmans Interpretation der "Geschichte der Kindheit" 79 / Das Verschwinden der Kindheit 83 / Arbeit und Kommunikation 87 / Die "Enttraditionalisierung der Gesellschaft" 88 / Das Projekt der Erlebnisgesellschaft 93 / Außen- und innengeleitete Lebensperspektiven 93 / Die gesellschaftlichen Milieus 95 / Fünf Milieubeschreibungen im Anschluss an Schulze 99 / Medien, Erlebnisgesellschaft und Populärkultur 101 / Kinder und Jugendliche in der Mediengesellschaft 104 / Die Bonstetten-Studie 106 / Mobilität von Jugendlichen in Basel-Gundeldingen 110 / Aspekte der Identitätsentwicklung 113 / Die Identitätsentwickung nach Erikson 114 / Zur Kritik am klassischen Identitätskonzept 115 / Die Narzissmus-Debatte 118 / Die Hybridisierung von Identitäten 122 / Zusammenfassung 126 / Die Medien und das Heranwachsen der Kinder 131 / Die Schwierigkeit, Medienwirkungen zu erforschen 131 / Ein Überblick über Resultate der Medienforschung 138 / Zur Mediennutzung durch Kinder und Heranwachsende 138 / Aspekte der Nutzung auditiver Medien 146 / Aussagen der Wirkungsforschung 150 / Die Wissenskluft-Hypothese 157 / Die Entwicklung von "Fernsehfähigkeiten" (televiewing skills) 162 / Die Verarbeitung von Medienerlebnissen 173 / Zur Rekonstruktion intersubjektiver Bedeutungszusammenhänge 178 / Audio-visuelle Medien als "soziale Regulatorien" 181 / Helden und damit verbundene Weltbilder 185 / Actionserien: das Beispiel Power Rangers 186 / Der Zeichentrickfilm 188 / "Seifenopern" und ihre Fans 191 / Ein gebrochenes Tabu: Werbung für Kinder 193 / Gewalt und Medien 198 / Die klassischen Ansätze der Aggressionsforschung 199 / Die "Katharsis-Theorie" 199 / Experimentelle Studien zum Lernen und zur Frustration 201 / Nobles Kritik an Laborexperimenten 203 / Bach/Goldbergs Plädoyer für einen konstruktiven / Umgang mit Aggression 206 / Kognitionstheoretische Überlegungen zur Aggression 208 / Wie Kinder mit Mediengewalt umgehen 213 / Die Horror-Videos 217 / Zusammenfassung 219 / Die digitale Welt der Medien 221 / Digital Lifestyle 223 / Die Vermittlung des Virtuellen mit dem Realen 229 / Kulturräume On- und Offline 232 / Das Web 2.0 234 / Pädagogischer Ausblick 236 / Ansätze des medienpädagogischen Handelns: / Das Konzept der Medienkompetenz 239 / Medienkompetenz als pädagogische Orientierungslinie 241 / Medienkompetenz und Medienbildung 249 / Medienbildung und der Textbegriff der Cultural Studies 250 / Die Codes der Bilder und Texte 255 / Ein semiologisches Modell des Textverstehens 264 / Der Mythos als Verwandlung von Sozialität in Natur 274 / Der Kampf um Bedeutungen im sozialen Raum 275 / Zusammenfassende Überlegungen zur Komplexität / medialer Kommunikation 278 / Handlungsorientierte Ansätze der Medienpädagogik 281 / Bildung und Schule in der Medien- und Informationsgesellschaft 285 / Die audio-visuelle Medien als Themen von Lehrplan und Schule 286 / Computer in der Volksschule - Konzepte einer Schulinformatik 286 / Die medienpädagogische Fusion 290 / IKT zwischen Technikfalle und Schulentwicklung 292 / Medien und die Veränderung des Unterrichts 294 / Lernen im Netz 297 / Perelmans Modell des "Microchoice" 301 / Die Bürokratisierung des Schulwesens 301 / Der "Quantensprung" zum Hyperlearning 303 / Bildung im System des "Microchoice" 304 / Zur Kritik an der Vision von Perelman 306 / Der eLearning Hype 308 / Bildung im Informationszeitalter 312 / Literatur 317
Details
VerfasserIn: Moser, Heinz
VerfasserInnenangabe: Heinz Moser
Jahr: 2010
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Systematik: PN.EK
ISBN: 978-3-531-16164-8
2. ISBN: 3-531-16164-4
Beschreibung: 5., durchges. u. erw. Aufl., 332 S. : graph. Darst.
Reihe: Lehrbuch
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 317 - 332
Mediengruppe: Buch