X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 10
Reflexionen und Vorschläge
eine Stimme der englischen Restauration
VerfasserIn: Astell, Mary
Verfasserangabe: Mary Astell. Übers. und eingeleitet von Petra Altschuh-Riederer
Jahr: 2000
Verlag: Aachen, ein-Fach-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OFT Aste / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
A. ist eine frühe Feministin und Aufklärerin. Ihre Themen waren die Frauenbildung und die Praktiken des bürgerlichen Heiratsmarktes. Eng verbunden mit diesen Problemen ist die Frage nach der Natur, der Intelligenz und der Seele der Frau. A. setzte damit auch die Diskussion um die Rechtmäßigkeit ihrer Unterdrückung in Gang. Die Hauptaussage in A.s gesamten Texten ist, daß Frauen über genausoviel Rationalität und Vernunft verfügen wie Männer. Die Unterschiede zwischen beiden Geschlechtern führt sie in erster Linie auf die Erziehung zurück. Deshalb sei die gleiche Förderung und Bildung für Frauen notwendig. A.s Ziel war es nicht, daß Frauen politische Ämter oder Machtpositionen in der Wirtschaft einnehmen sollten. Sie sollten vor allem ihre schmückende Rolle im Privatleben der Männer aufgeben; d.h. die Energie für eine intellektuelle Bildung müsse in erster Linie von den Frauen selbst ausgehen. Die englische Philosophin und Feministin Mary Astell gehört zu den wenigen Denkerinnen der frühen Aufklärung des 17. Jahrhunderts. Entgegen der ablehnenden Haltung der meisten Aufklärer hat sie ein Bildungskonzept für Frauen entwickelt. Nicht die Männer sollten Lehrmeister des „schwachen“ Geschlechts sein, sondern die Frauen selbst. Astells Haupttexte, „A Serious Proposal to the Ladies“ und „Some Reflections upon Marriage“, liegen bislang nur zum Teil in einer neuen englischsprachigen Version vor. Mit der Übersetzung ins Deutsche sollen die kritischen Texte dieser frühen Aufklärerin einem modernen Publikum zugänglich gemacht werden. Versehen mit einem einführenden Teil, der Astells Leben und ihre Zeit anschaulich machen, liefert der Titel ein spannendes Zeitzeugnis. Werk: A Serious Proposal to the Ladies, Teil I, 1694, Teil II, 1697; Letters Concerning the Love of God, 1695; Some Reflections upon Marriage, 1700; Moderation truly Stated, 1704; A Fair Way With the Dissenters and their Patrons, 1704; An Imperial Enquiry into the Causes of Rebellion and Civil War in this Kingdom, 1704; The Christian Religion, 1705; Bart'lemy Fair: Or, An Enquiry after Wit, 1709; B. Hill (Hg.in): The First English Feminist. Reflections Upon Marriage and other writings by Mary Astell, 1986.
Details
VerfasserIn: Astell, Mary
VerfasserInnenangabe: Mary Astell. Übers. und eingeleitet von Petra Altschuh-Riederer
Jahr: 2000
Verlag: Aachen, ein-Fach-Verl.
Systematik: GS.OFT
ISBN: 3-928089-28-5
Beschreibung: 352 S.
Fußnote: Enth. sind Übers. von "Reflections upon marriage" in der 3. Aufl., London, 1706 und "A proposal to the ladies" London, 1694
Mediengruppe: Buch