X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 9
Inklusive Erziehungs- und Familienberatung
Familien mit Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung
VerfasserIn: Walter, Annette
Verfasserangabe: Annette Walter
Jahr: 2020
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.L Walt / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Buch gibt Einblicke, Hintergrundwissen und methodische Impulse für die ressourcenorientierte Beratung sowie psychotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und ihren Familien.
Die Behinderung des Kindes ist ein Thema für die ganze Familie. Probleme und Anliegen der Familien von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung, die Beratung suchen, sind dabei sehr vielfältig. Annette Walter zeigt auf, was inklusive Erziehungs- und Familienberatung bedeutet. Das Herzstück des Buches sind die praktischen Beispiele aus der Beratung für verschiedene Entwicklungsphasen. Vertraute Methoden der Beratungspraxis sowie entwicklungspsychologische, humanistische, verhaltenstherapeutische und systemische Grundlagen werden beschrieben und durch heil- und sonderpädagogisches Wissen sowie Ansätze aus der Psychotherapie mit Menschen mit Behinderung ergänzt. Dabei werden auch kreative Angebote dargestellt, in denen weniger sprach- und kognitionsorientiert vorgegangen wird. Das Buch schließt mit dem Blick auf die beratende Person.
 
Inhalt / / 1 Einleitung 7 / / 2 Beeinträchtigung und Behinderung 13 / 2.1 Definition 13 / 2.2 Prävalenz. 17 / 2.3 Formen von Beeinträchtigungen 19 / 2.4 Inklusion 22 / / 3 Inklusive Erziehungs- und Familienberatung 26 / 3.1 Erziehungs- und Familienberatungsstellen. 26 / 3.2 Erziehungsberatung für alle. 28 / / 4 Die Familie und ihre Netzwerke 36 / 4.1 Familien in einer besonderen Lebenssituation 37 / 4.1.1 Herausforderungen . 38 / 4.1.2 Reaktionen des sozialen Umfeldes 44 / 4.1.3 Trauer, Angst und Schuldgefühle . 49 / 4.1.4 Ressourcen 54 / 4.2 Familienthemen 57 / 4.2.1 Väter und Mütter. 57 / 4.2.2 Geschwister 60 / 4.2.3 Trennung und Scheidung 69 / 4.2.4 Patchworkfamilien. 76 / 4.3 Erziehung. 81 / 4.3.1 Verständnis von Erziehung 82 / 4.3.2 Erziehung von Kindern mit Beeinträchtigungen 86 / 4.3.3 Ein Beispiel: Elterntraining »Stepping Stones Triple P«. 93 / 4.4 Bildung, Betreuung, Förderung und Unterstützung 98 / 4.4.1 Netzwerke und Hilfesysteme 99 / 4.4.2 Kindertagesstätten. 107 / 4.4.3 Schule. 111 / / 5 Lebensphasen der Kinder 122 / 5.1 Von der Geburt bis zur Einschulung. 122 / 5.1.1 Umgang mit der Diagnose 123 / 5.1.2 Familiäre Veränderungen 126 / 5.1.3 Vorschulzeit .130 / 5.2 Von der Einschulung bis zum Jugendalter 135 / 5.2.1 Starker Wille und Wutanfälle.136 / 5.2.2 Ängste 142 / 5.2.3 Nähe und Distanz 149 / 5.2.4 Freundschaften 151 / 5.3 Jugendalter 157 / 5.3.1 Emotionen 158 / 5.3.2 Soziale Auswirkungen von Verhaltensauffälligkeiten.167 / 5.3.3 Identitätsentwicklung 171 / 5.3.4 Erwachsen werden. 178 / / 6 Wissen, Konzepte und Methoden182 / 6.1 Krisen- und Stressverarbeitungsmodelle. 182 / 6.1.1 Familienstresstheorie183 / 6.1.2 Krisenverarbeitungsprozess nach Schuchardt 186 / 6.1.3 Resilienz, Gesundheit und Empowerment 196 / 6.1.4 Das systemische Modell von Rolland. 203 / 6.2 Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten 213 / 6.2.1 Definition und Prävalenz 213 / 6.2.2 Entstehung und Aufrechterhaltung.218 / 6.2.3 Verhaltensanalyse 221 / 6.2.4 Interventionen 227 / 6.3 Anpassung der Beratung und Therapie 235 / 6.3.1 Humanistische Therapien 242 / 6.3.2 Verhaltenstherapeutische Ansätze 245 / 6.3.3 Systemische Ansätze 249 / 6.3.4 Kunsttherapeutische Ansätze 253 / / 7 Hinweise für Beraterinnen 265 / / Literatur 268 / Sachregister 283
Details
VerfasserIn: Walter, Annette
VerfasserInnenangabe: Annette Walter
Jahr: 2020
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: PN.L
ISBN: 978-3-525-71778-3
2. ISBN: 3-525-71778-4
Beschreibung: 285 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 268-282
Mediengruppe: Buch