X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 26
Das Unternehmen als gesellschaftliches Reformprojekt
Strukturen und Entwicklungen von Unternehmen der "moralischen Ökonomie" nach 1945
Verfasserangabe: Jan-Otmar Hesse ... (Hg.)
Jahr: 2004
Verlag: Essen, Klartext-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.TE Unte / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
 
Seit 15 Jahren hat die historische Erforschung von Unternehmen einen großen Aufschwung erlebt. Dieser war zugleich von einem Siegeszug ökonomischer Theorie in der Unternehmensgeschichte begleitet, die auch das Verhalten von Menschen in Unternehmen eindimensional ökonomisch modellierte. Was aber, wenn dieses Verhalten der lehrbuchmäßigen Betriebslogik gar nicht immer und ausschließlich folgt? Wenn Unternehmenspolitik politisch und nicht ökonomisch vorgeht, intuitiv statt rational, moralisch statt gewinnorientiert? Und welche Spannungen ergeben sich, wenn dies in einer von Markt und Konkurrenz strukturierten Umwelt vor sich geht?
Der Sammelband vereint empirische Fallstudien über Unternehmen als gesellschaftliche Reformprojekte: Egal, ob Medienunternehmen, Genossenschaft oder Gewerkschaftskonzern, in vielen Wirtschaftsbereichen sind unternehmerische Entscheidungen nicht allein betriebswirtschaftlich erklärbar. Hier werden die Konturen einer „moralischen Ökonomie“ sichtbar, eines Handlungsmodells, das der Tatsache Rechnung trägt, dass ökonomische Transaktionen stets sozial rückgebunden sind.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Einleitung
Idee zu einer gesellschaftsreformerischen Unternehmensgeschichte
in methodischer Absicht - "Gabentausch", "moralische Ökonomie"
oder "Unternehmensethik" 7
von Jan-Otmar Hesse, Tim Schanetzky, Jens Scholten
Organisadon, Kooperation und Moral
Soft factors in Organisationen: Organisation als Kooperation.
Am Beispiel Gender 15
von Birger PPriddat
Kooperation und Gesellschaftsreform:
Selbstverwaltete Betriebe in Hessen 29
von Frank Heider
Medienunternehmen
Die "Quadratur des Zirkels"Zur Geschichte des Ringier-Verlages
und des "Blick" zwischen "Landesinteressen" und Geschäftserfolg 51
von Jan-Otmar Hesse
Vorwärts - auf die "Freie Tribüne", an die Propagandafront
oder zur Goldeselweide? Überlegungen zur Unternehmensgeschichte
des Vorwärts zwischen Parteiräson und Markt 71
von Jens Scholten
Genossenschaften
Effizienz oder Identität? Genossenschaften als hybride Organisationen
Das Beispiel der Hattinger Wohnstätten von 1949 bis 1980 101
von Tim Schanetzky
Die Schweizer Migros:
Ein Einzelhandelsriese zwischen Genossenschaft und Manager-Konzern 127
von Thomas Wehkopp
ASKO-Saarbrücken: Von der Eisenbahner-Konsumgenossenschaft
zur .Aktiengesellschaft der Verbraucher" 147
von Clemens Reichel
Umbruch des genossenschaftlichen Förderauftrages
durch Innovation und Wachstum: Nachkriegsentwicklung und
Einfuhrung der Selbstbedienung bei der REWE-Dortmund 167
von Jens Scholten
Gemeinwirtschaft und öffentliche Unternehmen
Das gescheiterte Reformprojekt? Die Neue Heimat 1950-1982 201
von Peter Kramper
Vom Monopol zum Wettbewerb.
Die Schweizerische PTT als Akteurin im sozioökonomischen und
soziotechnischen Wandlungsprozess des Telekommunikationssektors
(1970-2000) 229
von Philipp Ischer
Anhang
Abkürzungsverzeichnis 254
Über die Autoren 256
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Jan-Otmar Hesse ... (Hg.)
Jahr: 2004
Verlag: Essen, Klartext-Verl.
Links: Rezension
Systematik: GW.TE
ISBN: 3-89861-335-6
Beschreibung: 1. Aufl., 256 S. : graph. Darst.
Beteiligte Personen: Hesse, Jan-Otmar [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch