X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 2764
Täter Väter
Väter als Täter am eigenen Kind
VerfasserIn: Kastner, Heidi
Verfasserangabe: Heidi Kastner
Jahr: 2009
Verlag: Wien, Ueberreuter
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PN.EM Kastn Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: PN.E Kast Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Inzest-Fall von Amstetten ist Anlass für die vorliegende eingehendere Behandlung des Themas. Die Autorin, Gerichtspsychiaterin und u.a. für das Gutachten zu Josef F., zeigt typische Muster auf, die Gewalt an Kindern zugrunde liegen, und betont dabei die Bedeutung von Persönlichkeitsstruktur und familiären Beziehungsgeflechten. Ein eigenes Kapitel ist den sogen. Ehrenmorden gewidmet: Auch sie entspringen meist narzisstischen Täterpersönlichkeiten, haben also wenig mit dem kulturellen Umfeld zu tun, welches daher auch nicht als mildernde Umstände geltende gemacht werden könnten. - Das Buch richtet sich an LeserInnen, die - über die Sensations- und Horrormeldungen des Boulevards hinaus - Interesse an dem furchtbaren, aber gesellschaftlich relevanten Thema haben. (I-10/10-C3) (GMK ZWs / PL)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
 
GELEITWORT n
VORWORT 17
DAS BILD DES VATERS 23
Zur Geschichte des Vaterbildes 25
Die neuen Väter 30
Herr V. verliert nicht den Verstand,
aber alles andere 32
MISSBRAUCH 37
Vom rechten Gebrauch eines Kindes 39
Daten und Fakten 41
Herr R. und seine perfekte "Ménage-à-trois" 42
Sadismus - der unvergleichliche Reiz der Angst 45
Herr B. war am meisten von sich selbst überrascht 48
Die Schuld des Alkohols 52
Es kann nicht sein, was nicht sein darf 53
Herr S.: Vom Opfer zum Täter 54
Familienbande 59
Pädophilie als Veranlagung 61
Herr H.: Der Kernpädophile 63
Zwischen Tragik und Schuld 66
Das Dilemma der Prognose 68
Die andere Seite 71
Vermeintliche Täter als Opfer:
Pseudoerinnerungen 75
Ein heikles Thema auch für die Aufklärer 80
"MAD OR BAD" -
FAMILIENTRAGÖDIEN UND IHRE HINTERGRÜNDE 83
Grandios im Negativen 85
Die Gesetzeslage 87
Depression: Hoffnungslos, freudlos, interesselos 88
Der erweiterte Selbstmord 90
Herr A.: Rücksichtsvoller Mord 92
Herr S.: Gefährlich und/weil krank 95
Gefährlichkeit psychisch Kranker 98
Historisches Porträt eines Betroffenen 101
Amok 107
Gefährlich und/weil gestört 109
Herr B.: Wenn ich sie nicht haben kann,
soll sie keiner haben 113
Am Puls der narzisstischen
Persönlichkeitsstörung 116
Herr U.: Bilanzmord 119
Narzissten, die wir hier alle sind 121
MISSHANDLUNG 123
Was Kinder (nicht) brauchen 125
Herr V:... und die Kinder litten 127
Fehlerhafte Verschaltungen 130
Die Geschichte wiederholt sich (nicht zwingend) 132
Kein prima Familienklima 135
Herr G.: Eiskalter Mörder und begnadeter
Selbstdarsteller 138
Psychopathologie der Psychopathie 147
Das Trojanische Pferd des freien Willens 152
Herr B.: Ein Schurke, auch wenn er lächelt 156
Die selbsternannten Heilerinnen 162
TÖDLICHE SITTEN? 165
Fallbeispiele 167
Ein "Minderheitenproblem"? Fakten statt Vorurteile . . . . 169
Eine Frage der Ehre oder der Persönlichkeitsstruktur?... 171
Herr M.: Anfangs ging alles gut 174
Väterliche Selektion 178
UND ZUM SCHLUSS: EIN MÄRCHEN 181
Zur Deutung des Märchens 191
NACHWORT 195
LITERATURVERZEICHNIS 198
GLOSSAR 200
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Kastner, Heidi
VerfasserInnenangabe: Heidi Kastner
Jahr: 2009
Verlag: Wien, Ueberreuter
Systematik: PN.EM, I-10/10
ISBN: 978-3-8000-7435-8
2. ISBN: 3-8000-7435-4
Beschreibung: 175 S.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 171
Mediengruppe: Buch