X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 41
Der Lieblingsfeind
Deutschland aus der Sicht seiner Fußballrivalen
Verfasserangabe: Markus Hesselmann ; Christopher Young (Hrsg.)
Jahr: 2006
Verlag: Überlingen, TibiaPress
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: VS.SFG Lieb / College 2a - Sport Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: Bücherei der Raritäten Standorte: VS.SFG Lieb / Fußballbibliothek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft geraten sie wieder ins Blickfeld, die alten Rivalitäten. Wunden aus der politischen Vergangenheit und jahrelange Konkurrenz auf dem Fußballplatz prägen die Emotionen von Medien und Fans, wenn beispielsweise Holland gegen Deutschland spielt. Gegenüber acht Ländern, u.a. auch England, Frankreich oder Österreich, verorten die Herausgeber ein besonderes, zuweilen stark belastetes Fußballverhältnis. Autoren und bekannte Spieler aus diesen Ländern schildern uns die andere Sicht der Dinge: Warum gerade Deutschland für sie – auf dem Fußballplatz – zum liebsten Feind wurde. (Verlagstext)Autoren aus 8 Ländern schildern das Verhältnis ihrer Nation zu Deutschland aus Sicht eines Fußballfans, das durch politische Vergangenheit, Schlüsselspiele der Nationalmannschaften und Berichterstattung der Medien geprägt ist. Hesselmann, Leiter des Sportressorts des "Tagesspiegel" in Berlin, und Autoren aus 8 Ländern untersuchen das Verhältnis ihrer Völker (Niederlande, Österreich, England, Argentinien, Tschechien, Frankreich, Ungarn, Italien) zu Deutschland aus Sicht eines Fußballfans. Sie beschränken sich auf die Begegnungen der Nationalmannschaften, werfen in sachlichen Berichten einen Blick in die Fußballgeschichte, lassen in Interviews bekannte Spieler wie Krankl, Haan oder Lineker zu Wort kommen und in Tabellen der Länderspielergebnisse Fakten sprechen. Eckpfeiler der gut lesbaren Darstellung sind stets die politische Vergangenheit, Spiele, von denen man noch heute spricht, und auch das von Medien gepflegte Bild der Rivalität. Das Taschenbuch ist eine gute Ergänzung zu Werken über die Geschichte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, wie "Fußball für Millionen".
Details
VerfasserInnenangabe: Markus Hesselmann ; Christopher Young (Hrsg.)
Jahr: 2006
Verlag: Überlingen, TibiaPress
Systematik: VS.SFG
Interessenkreis: Fußballbibliothek
ISBN: 978-3-89533-517-4
2. ISBN: 3-89533-517-7
Beschreibung: 1. Aufl., 203 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch