X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


52 von 161
Wunder und die Ordnung der Natur 1150-1750
Verfasserangabe: Lorraine Daston ; Katharine Park. Aus dem Engl. von Sebastian Wohlfeil sowie Christa Krüger (Kapitel 5 und 7)
Jahr: 2002
Verlag: Frankfurt am Main, Eichborn
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AG Dast / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Kometen, Basilisken, eigenartige Steine, seltsame Tiere - in diesem Buch geht es um Wunder und um die Reaktion darauf, die Verwunderung, das Staunen. Betrachtet wird dabei von den Autorinnen, beide renommierte Wissenschaftshistorikerinnen, der Zeitraum von 1150 bis 1750. Und so erfährt der Leser u.a. von Schriften über besondere Naturerscheinungen (z.B. in Reiseliteratur oder Enzyklopädien), von der Rezeption der Wunder in den verschiedenen Kultur- und Wissenschaftsepochen der betrachteten 600 Jahre, ihrer unterschiedlichen Einordnung in das jeweils vorherrschende Welt- und Wissenschaftsbild und vom Phänomen des Staunens. Ein (sehr eindrucksvolles) Kapitel ist den Monstren gewidmet. Bei den Ausführungen wird deutlich, wie sehr die Definition eines Gegenstandes, Wesens oder Phänomens als Wunder bereits Auskunft gibt über die in der jeweiligen Epoche herrschende Vorstellung von der "Ordnung der Natur", jenseits von deren Grenze des Wunders ja als solches wahrgenommen wird. Ein spannendes und anspruchsvolles Werk, das neben dem Wunderphänomen dem Gefühl des Verwunderns viel Aufmerksamkeit widmet. (3)
 
 
Aus dem Inhalt:
Vorwort 7 / Einleitung: Grenzbereiche 13 / / 1. Die Topographie des Staunens 25 / Wunder in den Randbezirken 30 / Wunder der Schöpfung 43 / Unheilschwangere Individuen und wunderbare Arten 56 / Wunder und Glauben 69 / / 2. Die Eigenschaften der Dinge 79 / Das Sammeln von Wundern 81 / Künstliche Wunder 99 / Wunder bei Hofe n5 / / 3. Staunen bei den Philosophen 127 / Die Philosophen,ge^en das Staunen 12p / Neugier und das Außernatürliche 141 / Den Wundern ein Ende machen 148 / / 4. Wunderbare Besonderheiten 159 / Wunderbare Therapeutik 162 / Naturgeschichte des Außernatürlichen 173 / Philosophie des Außernatürlichen 188 / / 5. Monstren: Eine Fallstudie 205 / Grauen: Monstren als Zeichen 210 / Vergnügen: Monstren als Spiele 224 / Widerwillen: Monstren als Verirrungen 237 / / 6. Seltsame Tatsachen 253 / Baconsche Reformen 260 / Seltsame Tatsachen ingelehrten Gesellschaften 273 / Die GeselligkeitseltsamerTatsachen 283 / Die Glaubwürdigkeit seltsamerTatsachen 291 / / 7. Wunder der Kunst, Wunder der Natur 301 / Kunst und Natur im Gegensatz 308 / Vorführungen von Kunst- und Naturwundern 312 / Die Vereinigung von Kunst- und Naturwundern 325 / Natur als Künstlerin, Natur als Kunst 341 / / 8. Die Leidenschaften der Forschung 355 / Gefräßige Neugier 358 / Staunen und Neugier Hand in Hand 365 / Blödes Staunen 373 / / 9. Die Aufklärung und das Anti-Wunderbare 387 / Die unheilige Dreifaltigkeit: Schwärmerei, Aberglaube, Einbildungskraft 3512 / Das Gemeine und die Liebe zum Wunderbaren 404 / Die Schicklichkeit der Natur 413 / Die wehmütige Gegenaufklärung 425 / / Epilog 431 / / Bildnachweis 435 / Anmerkungen 4351 / Bibliographie 499 / Register 545
Details
VerfasserInnenangabe: Lorraine Daston ; Katharine Park. Aus dem Engl. von Sebastian Wohlfeil sowie Christa Krüger (Kapitel 5 und 7)
Jahr: 2002
Verlag: Frankfurt am Main, Eichborn
Systematik: NN.AG
ISBN: 3-8218-1633-3
Beschreibung: 559 S. : Ill.
Originaltitel: Wonders and the order of nature 1150-1750 <dt.>
Mediengruppe: Buch