X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


14 von 22
Einführung in den Minnesang
VerfasserIn: Herchert, Gaby
Verfasserangabe: Gaby Herchert
Jahr: 2010
Verlag: Darmstadt, WBG
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.EA Herc / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.EA Herc / College 1x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT:
Seit der Wiederentdeckung der Manessischen Liederhandschrift Ende des 16. Jh.s ist das Interesse an mittelhochdeutscher Liebeslyrik ungebrochen. In der Romantik galt Minnesang als Inbegriff echten Empfindens und Ausdruck deutschen Nationalcharakters. Auch die germanistische Forschung hat sich schon früh der zwischen 1150 und 1300 entstandenen Lieder angenommen.
Diese Einführung nimmt das Phänomen Minnesang aus einer kulturhistorischen Perspektive in den Blick. Die mittelalterlichen Entstehungskontexte der höfischen Minnelyrik werden ebenso beleuchtet wie die ideologische Vereinnahmung des Minnesangs und die Mythen aus der Frühzeit der Forschung. Behandelt werden zudem die Autorenzuschreibungen, die Phasen des Minnesangs und die Gattungseinteilung. 13 Einzelanalysen ausgewählter Lieder von Heinrich von Morungen, Reinmar von Hagenau, Walther von der Vogelweide, Neithart u.a. erproben neue Forschungsansätze in der Praxis und belegen die Themen- und Formenvielfalt des Minnesangs.
AUS DEM INHALT:
Inhalt / / Vorwort 7 / / I. Grundlegendes zum Begriff ¿Minnesang¿ 9 / / 1. Was ist Minnesang? 9 / 2. Quellen des Minnesangs 15 / 3. Überlieferungsprobleme 17 / / II. Minnesangrezeption und Minnesangforschung 19 / / 1. Minnesangrezeption im 18. und 19. Jahrhundert 19 / 2. Die Lachmannschule 23 / 3. Neue Editionsprinzipien 25 / 4. Die Neubestimmung des Minnesangs seit den 1970er Jahren. . 27 / / III. Kontexte 30 / / 1. Herkunftstheorien 30 / 2. Gesellschaftlicher Wandel im 12. Jahrhundert 31 / 3. Ritterlichkeit und Höfischheitals kulturelle Orientierungsmuster des Adels 34 / 4. Literatur als Spiegel höfischer Utopie 38 / 5. Die Topik des Minnesangs als Ausdruck symbolischer Weltdeutung 40 / 6. Minnesang als literarisches Spiel 45 / / IV. ¿Phasen¿ und Autoren des Minnesangs 51 / / 1. Die ¿Phasen¿ des Minnesangs 51 / 2. Autorendarstellungen und Zuschreibungen 53 / 3. Gattungseinteilungen 55 / / V. Einzelanalysen 58 / / VI. Ausblicke: Gesamteuropäische Perspektive 118 / / Kommentierte Bibliographie 123 / Bilddarstellungen von Minnesängern mit Erläuterungen 135 / Begriffsregister 139 /
 
Details
VerfasserIn: Herchert, Gaby
VerfasserInnenangabe: Gaby Herchert
Jahr: 2010
Verlag: Darmstadt, WBG
Systematik: PL.EA
ISBN: 978-3-534-21347-4
2. ISBN: 3-534-21347-5
Beschreibung: 141 S. : Ill.
Schlagwörter: Lehrbuch, Minnesang, Lernprogramm
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch