X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


40 von 45
Wolfgang Borchert
VerfasserIn: Rühmkorf, Peter
Verfasserangabe: mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten dargest. von Peter Rühmkorf. [Hrsg.: Kurt Kusenberg]
Jahr: 1999
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
Reihe: Rororo; 58
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.M Rüh Borchert / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PL.M Borche Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
 
Wolfgang Borchert wurde am 20. Mai 1921 in Hamburg geboren. Sein Vater war Lehrer an einer Volksschule in Hamburg-Eppendorf, ein zurückhaltender Mann, leise, duldsam, ein wenig verschlossen und von hoher Sensibilität. Fritz Borchert, der Sohn eines lebenslustigen, verseschmiedenden Schornsteinfegermeisters aus Goldberg im Mecklenburgischen, war nach seiner Seminarausbildung und einer kurzen Amtszeit in Hagenow nach Kirchwerder in den Vierlanden gezogen, wo er eine feste Anstellung als Lehrer und Organist fand. Im Jahre 1911 verlobte er sich hier mit der sechszehnjährigen Hertha Salchow, Tochter seines Vorgesetzten Carl Salchow und dessen Ehefrau Luise. Am 29. Mai 1914 fand die Hochzeit statt. (Verlagstext)
 
Details
VerfasserIn: Rühmkorf, Peter
VerfasserInnenangabe: mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten dargest. von Peter Rühmkorf. [Hrsg.: Kurt Kusenberg]
Jahr: 1999
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
Systematik: PL.M
ISBN: 3-499-50058-2
Beschreibung: 27. Aufl., 186 S. : Ill.
Reihe: Rororo; 58
Schlagwörter: Borchert, Wolfgang
Beteiligte Personen: Kusenberg, Kurt
Fußnote: Bibliogr. und Literaturverz. S. 175 - 185. - Fälschl. als 57. - 59. Tsd. bezeichnet
Mediengruppe: Buch