X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


17 von 23
Ziviler Ungehorsam
Texte von Thoreau bis Occupy
Verfasserangabe: herausgegeben und eingeleitet von Andreas Braune
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Reclam
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.BR Zivi / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.BR Zivi / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Entliehen Frist: 12.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Gerechtigkeit sollte die Grundlage allen politischen Handelns sein. Doch was, wenn staatliche Maßnahmen und Gesetze dieser Norm widersprechen? Dann können auch in Demokratien Akte des zivilen Ungehorsams moralisch gerechtfertigt sein. Bei dem von Thoreau geprägten und von Gandhi und Martin Luther King weiterentwickelten Konzept geht es darum, staatliches Unrecht mit friedlichen Mitteln anzuprangern. Diese einzig lieferbare Anthologie zum Thema versammelt die zentralen Positionen einer Debatte, die von Thoreau über Arendt und Habermas bis zur Occupy-Bewegung führt und durch das Erstarken autoritärer Herrschaftsformen wieder besonders aktuell ist. - Henry David Thoreau, Mahatma Gandhi, Martin Luther King, John Rawls, Hannah Arendt, Howard Zinn, Herbert Marcuse, Jürgen Habermas, Josef Isensee, Ronald Dworkin, Etienne Balibar, David Graeber
Details
VerfasserInnenangabe: herausgegeben und eingeleitet von Andreas Braune
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Reclam
Systematik: GP.BR
ISBN: 978-3-15-019446-1
2. ISBN: 3-15-019446-6
Beschreibung: 336 Seiten
Beteiligte Personen: Braune, Andreas [Herausgeber]
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch