X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 47
Subjektivierung von Arbeit
Verfasserangabe: Manfred Moldaschl ; G. Günter Voß (Hg.)
Jahr: 2002
Verlag: München [u.a.], Hampp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.P Sub / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Was einst als "Störfaktor" angesehen wurde, wird zunehmend zur zentralen Ressource, zum "Erfolgsfaktor" erklärt: das Subjekt und seine Subjektivität. Was durch Kontrolle beherrscht und durch Planung ersetzt werden sollte - lokale Eigenständigkeit, situative Entscheidungen, subjektive Interpretation und Improvisation im Arbeitsprozeß - wird zunehmend ermöglicht, gefordert und gewinnbringend verwertet. Mit "Subjektivierung von Arbeit" bezeichnen die Autoren dieses Bandes zwei komplementäre Entwicklungen: die wachsende Chance "Subjektivität" in den Arbeitsprozeß einzubringen, und den Zwang, die eigene Arbeit selbst zu "verwerten". Welche neue Subjektivität damit produziert wird, und welche Widersprüche mit diesen Entwicklungen verbunden sind - für die Arbeitskräfte, die Betriebe, und die Sozialwissenschaften selbst - thematisiert dieses Buch aus unterschiedlichen theoretischen Perspektiven.
Details
VerfasserInnenangabe: Manfred Moldaschl ; G. Günter Voß (Hg.)
Jahr: 2002
Verlag: München [u.a.], Hampp
Systematik: GW.P
ISBN: 3-87988-651-2
ISSN: 1619-4365
Beschreibung: 324 S. : graph. Darst.
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch