X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 312
Island
eine Literaturgeschichte
VerfasserIn: Glauser, Jürg
Verfasserangabe: Jürg Glauser
Jahr: 2011
Verlag: Stuttgart [u.a.], Metzler
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.NN Glau / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT:
Obwohl ein isländisches Sprichwort besagt, „das Gesehene ist reicher als das Gehörte“ (sjón er sögu ríkari), wird und wurde die Kultur Islands vor allem von der Sprache bestimmt. Der Autor lässt die „Wortkunst“ Islands in ihren vielfältigen Ausprägungen lebendig werden. Er beschreibt die Verknüpfung von Landschaft, Nation und Sprache, über die sich die Isländer oft definieren. Neben den mittelalterlichen Sagas, der Skaldendichtung, den Elfen- und Gespenstergeschichten stellt er die religiöse Literatur des Barock sowie aufklärerische und romantische Werke vor. Weitere Themen: Der lyrische Modernismus der 1950er Jahre, die Erzählungen und Romane von Gunnar Gunnarsson und Halldór Laxness, zeitgenössische Krimis, die Liedtexte Sjóns und Björks, aber auch die bis heute lebendige Kultur handschriftlich zirkulierender Dichtung.
 
AUS DEM INHALT:
Inhalt / / Vorwort VII / / Kapitel 1: Einleitung / / Island - Kultur des Worts 1 / Die Geschichte Islands 12 / Grundzüge der isländischen Sprache 18 / / Kapitel 2: Islandbilder und Textlandschaften / / Der isländische Globus 23 / Thule und andere flottierende Inseln im Nordatlantik 23 / Das Auge des Gastes - Islandreisende und Islandbilder 31 / Räume in der isländischen Literatur 39 / Dettifoss - eine poetische Energiedebatte um 1900 47 / Gunnarshölmi - die Entstehung eines literarischen Gedenkortes 54 / ¿Land, Volk und Sprache¿ 62 / / Kapitel 3: Mediengeschichten der isländischen Literatur: vom Mittelalter bis zur Moderne / / Der Geruch von Dichtung: Skaldik 69 / Die Namen der Edda 80 / Die Liederedda 90 / Das Ende der Saga 92 / Saga-Prologe 97 / Die Medien der Macht: Buchdruck seit der frühen Neuzeit 110 / Die Poetik der Rotalge 120 / / Kapitel 4: Isländische Literatur im 21. Jahrhundert / / Islands Autor 133 / Downtown Reykjavik: Literatur über die kleine Metropole 141 / Romane über Verbrechen: Die Welle der ¿Island-Krimis¿ 154 / Schreiben (in) der Krise 158 / Fictitious Island: Islands neue(ste) Literatur 173 / Fazit: Kultur des Worts 178 / / Anmerkungen 183 / Zeittafel 211 / Literaturverzeichnis 227 / Personen- und Titelregister 231 / Abbildungsverzeichnis 243 / / Informationsblöcke über die mittelalterliche Literatur / Skaldik 73 / Edda 83 / Saga 94 / Rimur 109 /
 
Details
VerfasserIn: Glauser, Jürg
VerfasserInnenangabe: Jürg Glauser
Jahr: 2011
Verlag: Stuttgart [u.a.], Metzler
Systematik: PL.NN
ISBN: 978-3-476-02321-6
2. ISBN: 3-476-02321-4
Beschreibung: 245 S. : Ill.
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch