X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


27 von 94
Barrierefreiheit
Webanwendungen ohne Hindernisse
VerfasserIn: Bremus, Timm
Verfasserangabe: Timm Bremus
Jahr: 2013
Verlag: Frankfurt, M., entwickler.press
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.EPW Brem / College 6c - Informatik & Computer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.EPW Brem / College 6c - Informatik & Computer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.EPW Brem / College 6c - Informatik & Computer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Barrierefreie Webanwendungen, davon profitieren nicht nur Menschen mit Sehschwäche und körperlicher Behinderung. Vielmehr haben alle Benutzer von Webanwendungen etwas von Barrierefreiheit, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht gleich erkennt. Dieses Buch bietet einen Überblick zum Thema Barrierefreiheit und stellt einfache Werkzeuge und Handgriffe vor um mit wenig Aufwand eine Webanwendung barrierefrei zu halten. Quelle: Verlagstext
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Inhaltsverzeichnis:
Vorwort 11
1 Einleitung 15
1.1 Persönliche Motivation 16
1.2 Vorteile von Barrierefreiheit 17
1.3 Investitionssicherheit 18
1.4 Content-Management-Systeme 19
1.4.1 Anforderungen an ein barrierefreies CMS 20
1.5 Ziele dieses Buchs 22
1.6 Begriffe einer Webanwendung 23
1.7 Grundsätze einer Applikation 24
1.7.1 Klarheit 24
1.7.2 Kompaktheit 24
1.7.3 Vertrautheit 25
1.7.4 Reaktionsfreudigkeit 25
1.7.5 Konsistenz 25
1.7.6 Ästhetik 26
1.7.7 Effizienz 26
1.7.8 Toleranz 26
2 Gedanken 27
2.1 Barrierefreiheit? 27
2.2 Barrierefreiheit! 27
2.3 Grundlagen und Begriff 28
2.4 Säulen der Barrierefreiheit 30
2.4.1 Accessibility 31
2.4.2 Usability 31
2.5 Wer braucht's? 32
2.6 Arten von Barrieren 34
2.6.1 Visuelle Barriere 34
2.6.2 Motorische Barriere 35
2.6.3 Geräteabhängige Barriere 35
2.6.4 Barrieren, Ursachen und Maßnahmen 36
3 Fakten 37
3.1 Gesetze und Normen 37
3.1.1 Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) 37
3.1.2 Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) 38
3.1.3 Web Content Accessibility Guidelines (WC AG) 40
3.1.4 Der Blick ins Ausland 40
3.2 Webstandard des W3C 43
3.3 Hilfsmittel abseits vom Standard 44
3.3.1 Vergrößerungssoftware (Bildschirmlupe) 45
3.3.2 Screen Reader und Braille-Zeile - 46
3.3.3 Saug-und Blasrohr 47
4 HTML und CSS 49
4.1 Gute Planung erspart viel Arbeit 49
4.2 Technologien 50
4.3 Hypertext Markup Language 51
4.3.1 Dokumententitel 51
4.3.2 Metatags 53
4.3.3 Dateibeziehungen 54
4.3.4 Frames 57
4.3.5 Überschriften 58
4.3.6 Hyperlinks 60
4.3.7 accesskey und tabindex 62
4.3.8 Sprungmarken 65
4.3.9 Bilder 66
4.3.10 Listen 68
4.3.11 Tabellen 71
4.3.12 Formulare 74
4.4 Cascading Style Sheets 84
4.4.1 Inline und Block 84
5 Layout und Struktur 89
5.1 Anwendungsstruktur 89
5.2 Tableless Layout 91
5.2.1 YAML CSS Framework 95
5.2.2 Blueprint CSS Framework 98
5.3 Inhalte verbergen 101
5.4 Beschriftung von Inhalten 103
5.5 Suchfunktion 106
5.6 Farben und Kontraste 108
5.6.1 Barrieren durch falsches Farbkonzept 110
5.6.2 Farbkonzepte und Webdesign 110
5.7 Navigation 112
5.7.1 Seitennavigation 113
5.7.2 Inhaltsnavigation 116
5.8 Navigationspfad 123
5.8.1 Weitere Navigationshilfen 126
5.9 Ladezeiten und Cache 130
5.9.1 Caching 131
5.9.2 Quellcodekomprimierung 136
5.10 Pop-ups 138
5.10.1 Kritik an Pop-up-Fenstern 139
5.10.2 Sinnvoller Einsatz von Pop-ups 140
6 Diktion und Sprache 143
6.1 Barrierefrei texten 143
6.1.1 KVA - Kurz, verständlich, ansprechend 143
6.1.2 Die vier Merkmale der Verständlichkeit 145
6.1.3 Bewertung der Verständlichkeit 146
6.2 Formatierung und Darstellung 149
6.2.1 Absätze 149
6.2.2 Überschriften 149
6.2.3 Bilder 151
6.2.4 Unterstreichungen, Kursiv- und Fettschrift 151
6.3 Schriften 151
6.3.1 Schriftgrößen 152
6.3.2 Schriftarten 157
6.3.3 Verfügbarkeit von Schriften 161
6.3.4 Zeilenabstand 162
6.3.5 Texthervorhebungen 163
6.4 Fremdwörter und Abkürzungen 165
6.4.1 Abkürzungen und Akronyme 166
6.4.2 Fremdsprachige Begriffe 168
6.4.3 Zitate 169
7 Mobilgeräte 171
7.1 Native App vsWeb-App 171
7.1.1 Native App 172
7.1.2 Web-App 172
7.2 Web-App 174
7.2.1 Konzeption einer Web-App 174
7.2.2 jQuery Mobile 175
7.2.3 SenchaTouch 180
7.2.4 Die richtige Wahl für barrierearme Web-Apps 181
7.3 Responsive Webdesign 182
7.3.1 Grundlagen 182
7.3.2 Technik 184
7.4 RSS-Feeds 186
7.4.1 Technik 186
7.4.2 Verwendung 188
7.5 Barrierefreie Mobilgeräte 189
8 Qualitätssicherung 191
8.1 BITV-Test 191
8.1.1 Abschließender BITV-Test 192
8.1.2 Entwicklungsbegleitender BITV-Test 193
8.1.3 BITV-Selbstbewertung 193
8.1.4 Aufbau der BITV 194
8.2 WCAG 195
8.3 BIENE 196
8.3.1 Teilnahmevoraussetzungen 197
8.3.2 Prüfkriterien 197
8.3.3 Preise 198
8.4 Nutzertests 198
8.5 Tools für den Selbsttest 201
8.5.1 Lynx 202
8.5.2 JAWS 203
8.5.3 Colorblind Webpage Filter 203
8.5.4 Accessibility Evaluation Toolbar 203
8.5.5 Validatoren 204
9 Portable Document Format 207
9.1 Konzept hinter einem PDF 207
9.1.1 PDF und Barrierefreiheit 208
9.1.2 Strukturinformationen 208
9.1.3 Faktoren 209
9.2 Software und Arbeitsweise 211
9.3 Voraussetzungen schaffen 212
9.3.1 Bearbeitung in Word 213
9.3.2 Einstellungen 214
9.4 Lesezeichen 217
9.4.1 PDFMaker 217
9.4.2 Nachbearbeitung mit Acrobat 217
9.5 Sprachauszeichnung 218
9.6 Sicherheitseinstellungen 220
10 Fazit 223
10.1 Merkmale und Komponenten 223
10.2 Antrieb zur Durchführung 224
Stichwortverzeichnis 225
 
Details
VerfasserIn: Bremus, Timm
VerfasserInnenangabe: Timm Bremus
Jahr: 2013
Verlag: Frankfurt, M., entwickler.press
Systematik: NT.EPW
ISBN: 978-3-86802-095-3
2. ISBN: 3-86802-095-0
Beschreibung: 228 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch