X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 3
Geld war gestern
[wie Bitcoin, Regionalgeld, Zeitbanken und Sharing Economy unser Leben verändern werden]
Verfasserangabe: Christine Koller ; Markus Seidel
Jahr: 2014
Verlag: München, FBV, FinanzBuch-Verl.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.WF Koll / College 6e - Wirtschaft Status: Entliehen Frist: 21.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
 
Sie heißen Chiemgauer, WIR-Franken, Wörgler Wundergeld
und Bitcoin. So unterschiedlich die Entstehung dieser Regional- oder Alternativwährungen ist, so gleichen sich doch ihre
Ziele: Die Unabhängigkeit von den großen Währungen wie Euro
oder Dollar. Denn das Vertrauen der Menschen in diese Währungen bröckelt, spätestens seit die Zentralbanken angefangen
haben, im permanenten Krisenmodus fast unbegrenzt Geld zu
drucken. Alternative Währungen wie der Bitcoin gewinnen
damit immer mehr an Bedeutung.
Aber nicht nur komplementäre Währungen erfahren großen
Zulauf. Alternative geldfreie Konzepte wie die »Shared Economy«, also das gemeinsame Nutzen, Tauschen und Verleihen
von Besitz oder Tauschringe und Zeitbanken, welche die Erbringung und Inanspruchnahme von Dienstleistungen organisieren, erfreuen sich immer größeren Interesses. Die weltweit
größte Messe für Informationstechnik, die CeBIT, machte
»Shareconomy« 2013 sogar zu ihrem Leitthema.
Christine Koller und Markus Seidel zeigen, wie die wichtigsten alternativen Konzepte als Ergänzung zum regulären Geldsystem funktionieren können und wie jeder ihre Vorteile nutzen kann.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort
Sicherheit für die Stunde Null u
Einfuhrung
Komplementäre Währungssysteme: Graswurzel-
Bewegung und mögliche Auswege aus der Finanzkrise 15
Kapitel 1
Die Funktionen des Geldes 21
Die wesentlichen Funktionen des Geldes 24
Kapitel 2
Historisches und Heutiges zu alternativen
Währungssystemen 29
Kapitel 3
Silvio Gesell und seine visionäre Idee vom
"rostenden", vom "verderbenden" Geld 35
Silvio Gesells Anfangsjahre 37
Geld sollte progressiv an Wert verlieren 40
Die Idee vom "verderbenden", vom "rostenden" Geld 41
Vom Finanzminister zum Hochverräter 45
Kapitel 4
Die Freigeldtheorie Silvio Gesells im Praxistest 49
Das Wära-Experiment im niederbayerischen
Schwanenkirchen 49
Das "Wunder von Wörgl", initiiert durch den Tiroler
Bürgermeister Michael Unterguggenberger 57
Stamp Scrip: Die amerikanische Antwort auf Gesells Theorie 67
Kapitel 5
Regionalgeld - die heute erfolgreichsten Beispiele 73
Der oberbayerische "Chiemgauer" 73
Die belgische Regionalwährung RES 82
Der Schweizer WIR-Franken - das größte und älteste,
komplementäre Währungssystem auf nationaler Basis 85
Kapitel 6
Zeit statt Geld 95
Traditionelle Nachbarschaftshilfe "Nayahan Banjar"
auf Bali 95
Michael Linton: Das Tauschring-Experiment von Vancouver.101
döMak-Tauschring: Erster LETS in Deutschland 1QQ2 102
LETS heute - Interview mit Tauschring-Profi
Dorina Schlupper 107
Die japanische "Fureaikippu"-Zeitbank 115
Kapitel 7
Sharing Economy 127
Teilen wird Zeitgeist 127
Kapitel 8
Virtuelles Geld 145
Bitcoins - von der Geheim- zur Alternativwährung 145
Zusammenfassung 155
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Christine Koller ; Markus Seidel
Jahr: 2014
Verlag: München, FBV, FinanzBuch-Verl.
Systematik: GW.WF
ISBN: 978-3-89879-858-7
2. ISBN: 3-89879-858-5
Beschreibung: 1. Aufl., 171 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. 163
Mediengruppe: Buch