X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 356
Lehrbuch Palliative Care
Verfasserangabe: Barbara Steffen-Bürgi, Erika Schärer-Santschi, Diana Staudacher, Settimo Monteverde (Herausgeber/innen) ; begründet von Cornelia Knipping ; unter Mitarbeit von Angelika Abt-Zegelin [und 70 weiteren]
Jahr: 2017
Verlag: Bern, Hogrefe
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.FP Lehr / College 3d - Gesundheit, Medizin Status: Entliehen Frist: 11.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Wie können schwer und chronisch kranke, alte und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase umfassend und interprofessionell versorgt, gepflegt und begleitet werden? Wie kann rechtzeitig eine integrierte und patientenbezogene Versorgung aufgenommen werden, um diesen Menschen zu ermöglichen, ein aktives und selbstbestimmtes Leben bis zuletzt mitzugestalten? Welche Voraussetzungen und Kompetenzen sind dafür erforderlich? / Diese ¿ und andere ¿ Fragen werden von dem Herausgeberinnen- und Autorinnen-Team mit langjähriger Erfahrung und Expertise im Bereich der Palliative Care beantwortet. / / Das erfolgreiche Lehrbuch stellt das gesamte Palliative-Care-Konzept umfassend, interdisziplinär, organisationsübergreifend sowie praxisorientiert dar. Es zeigt, dass Palliative Care nicht erst mit dem Sterben beginnt! Es stellt von Anfang an den betroffenen Menschen und seine Familie in den Mittelpunkt und leitet davon die patientenbezogenen Behandlungs- und Versorgungskonzepte ab. Es wirbt um die Entwicklung von Haltung und Kultur im Umgang mit schwer kranken, alten und sterbenden Menschen und überträgt diese auf eine würdevolle Behandlung, Pflege und Begleitung bis zuletzt. Es wendet sich an Pflegende und Personen in anderen Gesundheitsberufen, die schwer kranke und sterbende Menschen in verschiedenen Settings der palliativen Spezialversorgung und in der Normalversorgung betreuen. Das «Lehrbuch Palliative Care» avancierte in kürzester Zeit zum Standardwerk für alle, die sich in «Palliative Care» fort- und weiterbilden oder ein Studium absolvieren. / / /
 
AUS DEM INHALT: / / Inhaltsverzeichnis / / Geleitwort. 13 / Sr. Liliane Juchli / / Einführung in das Lehrbuch 15 / Cornelia Knipping / / Vorwort der Herausgeberinnen 19 / / Teil I / Geschichte und Grundverständnis von Palliative C a re . 29 / / Einführung 30 / Diana Staudacher / / 1. Grundprinzipien einer palliativen Behandlung, Pflege und B egleitung 33 / 1.1 Die historische Entwicklung von Hospizarbeit und Palliative C are. 34 / Sabine Pleschberger / 1.2 Reflexionen zu ausgewählten Definitionen von Palliative C are. 40 / Barbara Steffen-Bürgi / 1.3 Palliative Care - Haltungen und Orientierungen 50 / Andreas Heller und Cornelia Knipping / / 2. Palliative Care im Versorgungskontext 59 / 2.1 Hospiz und Palliative Care als Kulturentwicklung - ein Überblick. 60 / Katharina Heimerl, Andreas Heller, Sabine Pleschberger, Elisabeth Reitinger, Klaus Wegleitner / 2.2 Hospiz und Palliative Care in der stationären A ltenhilfe. 70 / Klaus Wegleitner, Andreas Heller, Katharina Heimerl, Elisabeth Reitinger / 2.3 Palliative Care im stationären Hospiz 82 / Johann-Christoph Student / 2.4 Mitmenschlichkeit als Leitmotiv - Freiwillige prägen das H ospizkonzept 92 / Annedore Napiwotzky / 2.5 Integrative Palliative C a r e 101 / Christoph von Dach / 2.6 Palliative Care und Sozialarbeit 112 / Karl W. Bitschnau / / / 3. Elemente in Palliative Care-Prozessen 119 / 3.1 Kommunikation in Palliative C a re 120 / Jan Hauser / 3.2 Reflexionen zum Assessment in Palliative C are 136 / Cornelia Knipping / 3.3 Bedeutung der Pflegediagnostik in Palliative C a r e . 151 / Silvia Käppeli / 3.4 Patientenedukation in Palliative Care 157 / Angelika Abt-Zegelin / 3.5 Selbstsorge im Umgang mit schwer kranken und sterbenden M enschen. 170 / Astrid Hassler und Rene Simmen / 3.6 Ein systemorientiertes Verständnis von Palliative C a re . 179 / Astrid Hassler und Rene Simmen / / Teil II / Schmerztherapie und ausgewählte Symptome. 189 / / Einführung 190 / Diana Staudacher / / 4. Schmerztherapie. 193 / 4.1 Phänomene der Chronifizierung des Schm erzes. 194 ' / Daniel Johannes Büche / 4.2 Schmerzbedingte Schlafstörungen 202 / Christoph Gerhard / 4.3 Reflexionen zum Schmerzassessment in der Pflege. 207 / Cornelia Knipping / 4.4 Patientenedukation am Beispiel chronischer Schmerzen. 219 / Gabriele Müller-Mundt / 4.5 Schmerztherapie in der Geriatrie. 231 / Roland Kunz / 4.6 Schmerzerfassung und -therapie bei Menschen mit Demenz. 240 / Roland Kunz / 5. Linderung ausgewählter Symptome 245 / 5.1 Vom Umgang mit depressiven Menschen in Palliative C a r e . 247 / Daniel Hell / 5.2 Tumorgerichtete Therapie im Kontext der Palliative Care? 253 / Ulrich Schüler / 5.3 Fatigue 262 / Agnes Glaus / 5.4 Ernährung und Appetitlosigkeit. 273 / Ulrich Schüler / 5.5 Kachexie 279 / Ulrich Schüler / 5.6 Übelkeit und E rb rech en 285 / Ulrich Schüler und Barbara Schubert / / / 5.7 Obstipation und Diarrhö 293 / Barbara Schubert und Ulrich Schüler / 5.8 Hydratation und therapeutische D ehydratation 305 / Cornelia Knipping / 5.9 D e lir. 320 / Elisabeth Medicus / 5.10 Agitation 325 / Maria Hempel / 5.11 A tem n o t 334 / Hans Neuenschwander / 5.12 Hirndruck, spinale Kompression, Epilepsie und Myoklonien. 345 / Elisabeth Medicus / 5.13 Exulzerierende Tumorwunden 351 / Angelika Feichtner / 5.14 Pruritus. 361 / Angelika Feichtner / 5.15 Stomatitis und Xerostomie 369 / Angelika Feichtner / 5.16 Pharmakotherapie: Möglichkeiten und Grenzen in Palliative C are. 382 / Daniel Johannes Büche / / Teil III / Psychosoziale Aspekte 389 / / Einführung 390 / Diana Staudacher / / 6. Kommunikation, Begleitung und Trauerarbeit 395 / 6.1 Leiden - verletztes Menschsein und seelisches Traum a 396 / Diana Staudacher / 6.2 «Total Pain» 406 / Monika Müller / 6.3 «Comfort» als «Spitze des Pflegebewusstseins» in Palliative C are 415 / Diana Staudacher / 6.4 Der Mensch in seinen Sinn- und Wertebezügen: Logotherapie und Palliative C are. 423 / Sr. Tamara Steiner / 6.5 Die Bedeutung der Sexualität in Palliative C a r e 435 / Stefan Zettl / 6.6 Unterstützung pflegender Angehöriger in Palliative Care. 440 / Wolfgang Hasemann und Sarah Wiefels / 6.7 Kinder und lugendliche als Angehörige begleiten 450 / Carola Leppin / 6.8 Abschiedskultur in Palliative C a r e . 459 / Erika Schürer-Santschi / 6.9 Trauerprozesse verstehen und b eg leiten . 468 / Chris Paul und Monika Müller / / / 6.10 Abschied und Trauer der Fachpersonen. 478 / Monika Müller / / Teil IV / Kulturelle und spirituelle Aspekte der Palliative Care. 485 / / Einführung 486 / «Menschensensible» statt «kultursensible» Pflege? / Diana Staudacher / / Einführung 489 / Spiritualität - die Tiefendimension der Palliative Care / Diana Staudacher / / 7. Die kulturelle und spirituelle Dimension von Palliative C a re 493 / 7.1 Kulturelle Aspekte (Einführung). 494 / Diana Staudacher / 7.1.1 Transkulturelle Kompetenz in Palliative C a r e 497 / Dagmar Domenig / 7.1.2 Bedeutung religiös-kultureller Unterschiede in Palliative Care 510 / Birgit Heller / 7.2 Spirituelle Aspekte in Palliative Care (E in fü h ru n g ) 518 / Diana Staudacher / 7.2.1 Spiritual C a r e . 522 / Dorothee Bürgi und Eckhard Frick / 7.2.2 Spirituelle Begleitung in der palliativen Betreuung. 530 / Erhard Weiher / 7.2.3 Seelsorge in Palliative C a r e 549 / Erhard Weiher / / Teil V / Palliative Care am Lebensende: Reflexionen und A nsätze 569 / / Einführung 570 / Sterben in einer «haltenden Umwelt» / Diana Staudacher / / Einführung 575 / Sich vom Leben lösen. 575 / Diana Staudacher / / 8. Palliative Betreuung am L ebensende. 579 / 8.1 Reflexionen zur Versorgungsgestaltung am Lebensende. 580 / Cornelia Knipping / 8.2 Palliative Betreuung am Lebensende im Akutspital. 598 / Elisabeth Spichiger und Sarah Wiefels / 8.3 Palliative Betreuung in den letzten Lebenstagen und -stunden 606 / Cornelia Knipping / / / 8.4 Palliative Care bei sterbenden Neugeborenen. 625 / Eva Cignacco, Liliane Stoffel und Mathias Nelle / 8.5 Vom Leib zum Leichnam: Vom würdigen Umgang mit Verstorbenen 641 / Sr. M. Benedicta Arndt / 8.6 Bestattung zwischen Event und Verdrängung -Beobachtungen eines B estatters 655 / Axel Bauermann / / Teil VI / Ausgewählte Zielgruppen in Palliative Care 659 / / Einführung 660 / Diana Staudacher / / 9. Pädiatrische Palliative C a r e 665 / 9.1 Palliative Care am Beispiel der P ädiatrie. 666 / Eva Bergsträsser / 9.2 Schwer kranke sterbende Kinder und lugendliche begleiten. 672 / Andrea Kreisch / / 10. Palliative Care für Menschen mit chronischen Erkrankungen. 681 / 10.1 Chronisches Krankheitsmanagement mit Palliative-Care-Ansatz für Menschen mit HIV . 682 / Katharina Fierz und Dunja Nicca / 10.2 Neuro-Palliative Care 693 / Christoph Gerhard / 10.3 Palliative Betreuung bei amyotropher Lateralsklerose (A LS). 699 / Yvonne Frei / / 11. Palliative Care für alte Menschen. 711 / 11.1 Palliative Care am Beispiel der Gerontopsychiatrie. 712 / David Baer / 11.2 Holistisches Assessment als Grundlage geriatrischer Palliative C a r e 717 / Roland Kunz / 11.3 Relokationsstresssyndrom - Vom Unterwegssein zum Ort des Abschiednehmens im Alter 725 / Cecile Wittensöldner / 11.4 Demenz und Palliative C a r e . 739 / Marina Kojer und Martina Schmidt / 11.5 Bedürfnisse älterer Patientinnen und Bewohnerinnen am Lebensende 758 / Katharina Heimerl / / Teil VII / Komplementäre Aspekte der Palliative C a re . 765 / / Einführung. 766 / Diana Staudacher / / 12. Komplementäre Ansätze in Palliative C a re. 771 / 12.1 Komplementäre Ansätze in Hospizarbeit und Palliative Care 772 / Claudia Wenzel und Andreas Heller / / / 12.2 Maltherapie in der Begleitung schwer kranker und sterbender M enschen 787 / Winfried Heidrich / 12.3 Poesie- und Bibliotherapie in Palliative C a re . 799 / Ite Goßmann / 12.4 Musiktherapie für palliative Patienten mit kognitiven D efiziten 810 / Astrid Steinmetz und Dorothea Muthesius / 12.5 Humor in Palliative C are 818 / Beatrix Wondraczek / / Teil VIII / Ethik. 827 / / E in fü h r u n g 828 / Settimio Monteverde / / 13. E thische u n d ju ristisc h e A spekte in P alliative C a re 831 / 13.1 Leiden lindern, warten können: Ethos und Ethik in Palliative C are. 832 / Settimio Monteverde / 13.2 Intensivmedizin oder Palliative Care: Wer verantwortet die Entscheidung? 850 / Frank Oehmichen / 13.3 Sterbehilfe. 863 / Georg Bosshard / 13.4 Palliative Sedierungstherapie 873 / Dietmar Weixler und Karin Heike Mattekat / 13.5 Patientenverfügungen - Chancen und G efahren. 888 / Thomas Klie / 13.6 Frailty: Medizinethische Überlegungen zur Gebrechlichkeit des schwerkranken, alten und / sterbenden Menschen. 903 / Ulrich H J. Kortner / / Teil IX / Anhang 915 / Universitäre Weiterbildungsstudiengänge in Palliative Care 916 / Andreas Heller, Alexandra Trafoier / Echelle comportementale de la douleur pour personnes ägees non communicantes (ECPA) 918 / Häusliche Pflege-Skala (HPS). 920 / Teamgespräch Neonatologie - Gesprächsleitfaden und Protokollvorlage. 922 / Adressenverzeichnis 926 / Unterstützung und Beratung - Die Krebsliga in Ihrer Region ( C H ) 926 / Ausgewählte Links zu den Themen «Schmerztherapie» und «Palliative Care» 928 / Fachgesellschaften und Vereine 928 / Dachverbände der Selbsthilfevereinigungen von Menschen mit chronischen Schmerzen 929 / Verzeichnis der Herausgeberinnen und Autorinnen. 930 / Medikamentenverzeichnis 944 / Abkürzungsverzeichnis. 947 / Sachwortverzeichnis 951
Details
VerfasserInnenangabe: Barbara Steffen-Bürgi, Erika Schärer-Santschi, Diana Staudacher, Settimo Monteverde (Herausgeber/innen) ; begründet von Cornelia Knipping ; unter Mitarbeit von Angelika Abt-Zegelin [und 70 weiteren]
Jahr: 2017
Verlag: Bern, Hogrefe
Systematik: NK.FP
ISBN: 978-3-456-85354-3
2. ISBN: 3-456-85354-8
Beschreibung: 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, 974 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache: ger
Fußnote: Literaturangaben. - Enthält 81 Beiträge
Mediengruppe: Buch