X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


49 von 51
Allerliebster Toddel
Verfasserangabe: von Andreas Dierßen. Ill. von Felix Scheinberger
Jahr: 2005
Verlag: Gossau, Zürich, Nord-Süd-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Schuhmeierpl. 17 Standorte: JD.R Alle Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: JD ALLE / Bilderbuchkiste Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Toddels Mama hat nie Zeit für ihn, dauernd ist sie mit seinen kleinen Geschwistern beschäftigt. Kann es sein, dass sie ihn weniger lieb hat? Der kesse Hase Toddel fühlt sich ungeliebt. Egal, ob er Trost braucht, weil er ins Wasser gefallen ist und von seinem Freund ausgelacht wurde, oder ob er sich ein Lob für den tollen selbst gebauten Drachen erhofft, nie hat Toddels Mama Zeit für ihn, immer muss sie sich um seine kleinen Geschwister kümmern. Als Toddel wütend wird, seine Schwester schubst und mit Bauklötzen wirft, wird er sogar geschimpft. Toddel hat es satt und rückt aus. Während er sich im Wald selbst bemitleidet, wird es dunkel. Toddel fürchtet sich. Doch seine Mama sucht und findet ihn und versichert zärtlich, dass er ihr allerliebster Toddel ist. - Kraftvoll konturierte aquarellierte Bilder illustrieren die mit Schwung erzählte Geschichte. Die Emotionen des Kleinen sind überzeugend getroffen. Trotz der etwas störenden Verniedlichung der Akteure als gelungener Beitrag zum viel behandelten und viel gefragten Thema Geschwisterrivalität
Details
VerfasserInnenangabe: von Andreas Dierßen. Ill. von Felix Scheinberger
Jahr: 2005
Verlag: Gossau, Zürich, Nord-Süd-Verl.
Systematik: JD.R, I-06/11
Interessenkreis: Ab 4 Jahren, Antolin Klasse 1
ISBN: 3-314-01413-9
Beschreibung: [24] S. : zahlr. Ill.
Beteiligte Personen: Dierßen, Andreas; Scheinberger, Felix
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch