X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


Österreichs Außenpolitik der Zweiten Republik
von der alliierten Besatzung bis zum Europa des 21. Jahrhunderts
VerfasserIn: Gehler, Michael
Verfasserangabe: Michael Gehler
Jahr: 2005
Verlag: Innsbruck ; Wien ; Bozen, StudienVerlag
Bände
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Die Bände sind die erste Gesamtdarstellung der österreichischen Außenpolitik von 1945 bis 1995 und geben der ¿Ballhausplatz-Diplomatie¿ ein Gesicht. Die Österreichische Außenpolitik blickt auf Entscheidungen zurück, die sowohl im Konsens als auch nach Lösung zahlreicher Konflikte im Interessenabtausch getroffen werden konnten. Mit dem Beitritt zur Europäischen Union fand die historisch-politische Entwicklung Österreichs nach 1945 einen vorläufigen Abschluss. Mit diesem Datum ist neben dem Jahr 1955 eine weitere Zäsur in der Geschichte des Landes gegeben, die Anlass gibt, auf sie zurückzublicken, diese zu reflektieren und Bilanz zu ziehen. / Die Basis bilden umfassende Literatur- und Quellenarbeiten. Die verschiedenen Phasen vorm Kriegsende 1945 über das ¿annus mirabilis¿ 1955 und das ¿annus horribilis¿ 2000 bis zur Gegenwart werden systematisch aufgearbeitet und eine historische Bilanz gezogen ¿ sie ist reichhaltig und ausgehend von den Zielsetzungen der österreichischen Außenpolitik auch positiv. / /
AUS DEM INHALT: / / Band I: / Von der Existenzsicherung, Neutralitätsfindung, Emanzipation und UNO-Anrufung in den ¿langen Fünfzigern¿ (1945-1961) bis zur Etablierung und Überhöhung der Neutralität in den ¿langen Siebzigern¿ (1970-1986) / / Band II: / Von der Isolation und Ausbruch in den ¿kurzen Achtzigern¿: Waldheimaffäre, ¿Brief nach Brüssel¿, Golfkrieg, Jugoslawienkrise und Südtirollösung (1986 ¿ 1992) bis zu einer Gesamtbilanz der Österreichischen Außenpolitik / /
Details
VerfasserIn: Gehler, Michael
VerfasserInnenangabe: Michael Gehler
Jahr: 2005
Verlag: Innsbruck ; Wien ; Bozen, StudienVerlag
Beschreibung: 2 Bde.