X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


65 von 162
Das europäische Pandämonium
was die Pandemie über den Zustand der EU enthüllt
VerfasserIn: Middelaar, Luuk van
Verfasserangabe: Luuk van Middelaar ; aus dem Niederländischen von Andreas Ecke
Jahr: 2021
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.WE Midd / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Entliehen Frist: 27.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Keine Solidarität, geschlossene Schlagbäume statt offener Grenzen. Als die Corona-Pandemie Europa erreichte, waren sich die Beobachter bald einig: Brüssel hat versagt, im Angesicht der Gefahr ist die EU »zu Roststaub zerfallen« (Der Spiegel). Die Rhetorik des bevorstehenden Untergangs begleitet die Union freilich seit mindestens einem Jahrzehnt ¿ und erwies sich doch stets als stark übertrieben. Der Eindruck der Dauerkrise, so Luuk van Middelaar, verdankt sich einer Metamorphose von der Regel- zur Ereignispolitik: Statt stiller Technokratie ist Improvisationsfähigkeit gefragt. Da Corona die Körper alle Bürgerinnen und Bürger bedroht, wird Europa zu einer öffentlichen Angelegenheit. Und die EU realisiert, dass sie sich zwischen China und den USA selbstbewusst positionieren muss.
 
Inhalt
 
Prolog: Panik 9
 
1. Krisenerfahrungen 15
2. Metamorphose: Eine andere Geschichte der Union jz
 
Zwischenspiel 59
 
3. Chronik der Coronakrise 67
4. Das Theater der Öffentlichkeit zzj
5. Geopolitik: Zwischen China und den USA 149
 
Epilog: Masken ab! 177
 
Anmerkungen 185
Dank 202
Details
VerfasserIn: Middelaar, Luuk van
VerfasserInnenangabe: Luuk van Middelaar ; aus dem Niederländischen von Andreas Ecke
Jahr: 2021
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Systematik: GP.WE
ISBN: 9783518127636
2. ISBN: 3518127632
Beschreibung: Erste Auflage, deutsche Erstausgabe, 201 Seiten
Beteiligte Personen: Ecke, Andreas
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch