X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


36 von 40
Biografiearbeit
Lehr- und Handbuch für Studium und Praxis
VerfasserIn: Miethe, Ingrid
Verfasserangabe: Ingrid Miethe
Jahr: 2017
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz Juventa
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HE Miet / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 04.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HE Miet / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 27.12.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Das vorliegende Buch bietet in einfacher und verständlicher Weise einen Gesamtüberblick über das Feld der Biografiearbeit. Zur Illustration werden Beispiele aus der Praxis der Biografiearbeit und der Biografieforschung aufgenommen, die den Nachvollzug erleichtern sollen. In einem weiteren Teil werden die wichtigsten Einsatzfelder der Biografiearbeit dargestellt sowie der Umgang mit Traumata als Querschnittsthema von Biografiearbeit ausgeführt.
 
AUS DEM INHALT: / / / Einleitung 7 / 1. Begriffsklärungen und allgemeine Voraussetzungen . 11 / 1.1 Was ist Biografie? . 11 / 1.2 Was ist Biografiearbeit? 21 / 1.2.1 Biografiearbeit vs. Biografieforschung 24 / 1.2.2 Biografiearbeit vs. Biografisches Lernen 25 / 1.2.3 Biografiearbeit vs. Therapie 28 / 1.3 Die Praxis der Biografiearbeit . 31 / 1.3.1 Formen der Biografiearbeit 31 / 1.3.2 Rahmenbedingungen . 35 / 1.3.3 Methoden der Biografiearbeit 41 / 2. Traditionslinien der Biografiearbeit . 46 / 2.1 Traditionen aus der Psychoanalyse 47 / 2.1.1 Das topische Modell 47 / 2.1.2 Abwehrmechanismen . 49 / 2.1.3 Übertragung und Gegenübertragung 51 / 2.1.4 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 53 / 2.2 Traditionen aus der Humanistischen Psychologie . 55 / 2.2.1 Das Menschenbild . 56 / 2.2.2 Klientenzentrierte Therapie und Beratung . 61 / 2.2.3 Themenzentrierte Interaktion . 64 / 2.2.4 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 68 / 2.3 Traditionen aus der Systemischen Familientherapie . 70 / 2.3.1 Familienaufstellungen 72 / 2.3.2 Genogrammanalysen und Mehrgenerationenperspektive 73 / 2.3.3 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 75 / 2.4 Traditionen aus der Biografieforschung 76 / 2.4.1 Textsorten 76 / 2.4.2 Narratives Erzählen und Nachfragen . 81 / 2.4.3 Zugzwänge der Erzählung . 85 / 2.4.4 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 87 / 2.5 Traditionen aus der Oral History . 89 / 2.6.1 Oral History als Bildungsansatz 91 / 2.6.2 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 93 / 2.7 Sonstige Traditionen: Anthroposophische Biografiearbeit . 95 / 2.7.1 Das Welt- und Menschenbild 95 / 2.7.2 Die Biografiearbeit 97 / 2.7.3 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 99 / / 3. Einsatzfelder der Biografiearbeit 101 / 3.1 Altenbildung 102 / 3.1.1 Das Erzählcafé und seine Weiterentwicklungen 105 / 3.1.2 Lebensbücher . 110 / 3.2 Altenpflege 113 / 3.3 Frauenbildung 121 / 3.4 Kinder- und Jugendhilfe 125 / 3.4.1 Arbeit mit Adoptiv- und Pflegekindern . 126 / 3.4.2 Narration in der Jugendhilfe 130 / 3.4.3 Memory Books für Aids-Waisen . 132 / 3.5 Behindertenhilfe 133 / 4. Biografiearbeit und Trauma . 142 / 4.1 Traumasensible Biografiearbeit in der Praxis 145 / 4.2 Fazit . 150 / 5. Schlussfolgerungen für Praxis und Ausbildung . 153 / / Literatur . 161 / Stichwortverzeichnis . 173
Details
VerfasserIn: Miethe, Ingrid
VerfasserInnenangabe: Ingrid Miethe
Jahr: 2017
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz Juventa
Systematik: PI.HE
ISBN: 3-7799-3701-8
2. ISBN: 978-3-7799-3701-2
Beschreibung: 3., durchgesehene Auflage, 175 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 161-171
Mediengruppe: Buch