X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 17
Was von uns bleibt
über die Unsterblichkeit der Seele
VerfasserIn: Schreiber, Mathias
Verfasserangabe: Mathias Schreiber
Jahr: 2008
Verlag: München, Dt. Verl.-Anst.; Hamburg : Spiegel-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.AM Schrei / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Unvergängliche - mehr als ein Menschheitstraum? Der Glauben an die Unsterblichkeit der Seele ist der älteste Trostspender der Menschheitsgeschichte. Die meisten Kulturen beschäftigen sich seit Urzeiten mit der Frage, ob das Selbst des Menschen unabhängig vom vergänglichen Körper existiert. Welche Antwort geben die verschiedenen Religionen und philosophischen Traditionen? Was bleibt im Zeitalter der Naturwissenschaften von diesem Glauben übrig? Immerhin 52 Prozent der Deutschen, so eine vom SPIEGEL in Auftrag gegebene Umfrage, mögen sich nicht damit abfinden, dass mit dem Tod des Menschen »alles aus« sein soll, und glauben an die Unsterblichkeit der Seele. Der Gedanke, dass die Seele oder eine unzerstörbare geistige Substanz den Körper überdauert, ist Jahrtausende alt und verbindet Menschen verschiedenste Kulturen. Der Ahnenkult ist auf der ganzen Erde eine Brücke zum Jenseits. Vom ewigen Leben sprechen alle großen Religionen, Christentum, Islam, Judentum und Buddhismus, wenngleich sie den Begriff unterschiedlich füllen. Mathias Schreiber nimmt den Leser mit auf eine faszinierende Reise durch die alten und neuen Vorstellungen der Menschen von der Weiterexistenz im Jenseits, von Seelenwanderung und Auferstehung. Er fragt nach den Chancen dieser Vorstellungen im modernen Leben und nach der Bedeutung der neueren Hirnforschung, die eine unsterbliche Seele als Hirngespinst abtut. · Jeder Mensch beschäftigt sich irgendwann mit der Frage, was von uns bleibt · Die Vorstellung einer unsterblichen Seele ist Bestandteil verschiedenster Religionen, Kulturen und philosophischer Traditionen · Beschreibt die faszinierende Vielfalt der menschlichen Vorstellungen vom ewigen Leben.
Details
VerfasserIn: Schreiber, Mathias
VerfasserInnenangabe: Mathias Schreiber
Jahr: 2008
Verlag: München, Dt. Verl.-Anst.; Hamburg : Spiegel-Verl.
Systematik: PR.AM
ISBN: 978-3-421-04345-0
2. ISBN: 3-421-04345-0
Beschreibung: 155 S.
Fußnote: Literaturverz. S. 150 - [153]
Mediengruppe: Buch