X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 12
Was tut der Wind, wenn er nicht weht?
Begegnungen mit der Kleinkindpädagogik in Reggio Emilia
VerfasserIn: Dreier, Annette
Verfasserangabe: Annette Dreier
Jahr: 2012
Verlag: Berlin, Cornelsen
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.G Drei / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 19.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / In Krippen und Kindergärten der norditalienischen Stadt Reggio Emilia geschieht Aufsehenerregendes: Einjährige Kinder experimentieren an Staffeleien mit Farben und Formen, Dreijährige erkunden das Wesen und Wirken von Computern und Fünfjährige philosophieren über das Phänomen des Schattens: Der Schatten ist wie ein Abend, der kommt, wenn die Sonne scheint. Die Pädagogen in Reggio haben ein Modell der öffentlichen Erziehung entwickelt, das die Kreativität der Kinder beim Erforschen der Welt ernstnimmt und unterstützt. Die Reggio-Pädagogik findet weltweit Anerkennung und gilt vielerorts als Synonym für neue Wege in der Kindererziehung. Das Buch beschreibt das Außergewöhnliche dieser Pädagogik und verdeutlicht ihr Entstehen in kultur-historischen Zusammenhängen. Fragen nach einer Umsetzung von Aspekten werden anhand vielfältiger Beispiele aus Reggio erörtert und Wege aufgezeigt, wie eigene und kindgemäße Konzeptionen in Krippen und Kindergärten verwirklicht werden können.
AUS DEM INHALT: / / Vorwort zur 6. Auflage 8 / Einladung an die Leser 10 / 1. Reggio Emilia: Die Stadt, die Region und / die vorschulische Erziehung 18 / 1.1 Die Entwicklung der Stadt seit 1945: / Eine politische Standortbestimmung 21 / 1.2 Die Emilia Romagna 22 / 1.3 Vorschulische Erziehung in Reggio Emilia 27 / 2. Besuche in der Krippe Arcobaleno: / Erste Eindrücke aus der Praxis 3 7 / 32 / 33 / 40 / 42 / 46 / 3. Die Konzeption der Reggio-Pädagogik: / Grundsätze für Krippen und Kindergärten 49 / 3.1 Erziehung als gemeinschaftliche Aufgabe / und die gestione sociale 52 / 3.2 Ziele für die Arbeit mit den Kindern 57 / 2.1 / 2.2 / 2.3 / 2.4 / 2.5 / Die / Die / Die / Die / Die / Struktur der Krippe / Räume / Kinder / Erzieherinnen / Eltern / 4. Die Grundelemente der pädagogischen / Praxis: Das neue Bild vom Kind 63 / 4.1 Die Welt wahrnehmen 68 / 4.2 Das Lernen lernen 71 / 4.3 Wie Kinder gestalten: / Dem Eindruck einen Ausdruck verleihen 81 / 4.4 Zusammenfassung 90 / 5. Die Geschichte der Vorschulerziehung / in Italien: Das Zusammenwirken von / Kultur, Politik und Pädagogik 93 / 5.1 Die asili infantili im 19. Jahrhundert 94 / 5.2 Die vorschulische Erziehung im 20. Jahrhundert / und die sozialistische Bewegung 101 / 5.3 Die scuola materna im Faschismus 104 / 5.4 Die Republik Italien und die Vorschule seit 1945 108 / 5.5 Die Entwicklung der Krippen in Italien seit 1960 113 / 6. Von Reggio lernen 119 / 6.1 Verantwortung in der Erziehung 122 / 6.2 Planung ist nicht überflüssig: / Wie in Reggio Emilia Konzeptionen entstehen 124 / 6.3 Die Professionalität der Erzieherinnen in Reggio Emilia 135 / 6.4 Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherinnen 144 / 6.5 Das Ich und das Wir: Die Entwicklung von Kindern / in Gruppen 158 / Schlussbetrachtung 168 / Glossar 169 / Literaturverzeichnis 170
Details
VerfasserIn: Dreier, Annette
VerfasserInnenangabe: Annette Dreier
Jahr: 2012
Verlag: Berlin, Cornelsen
Systematik: PN.G
ISBN: 978-3-589-24683-0
2. ISBN: 3-589-24683-9
Beschreibung: 7. Auflage, 176 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 170-176
Mediengruppe: Buch