X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


55 von 661
Vom Baum der Erkenntnis zum Baum des Lebens
Ganzheitliches Denken der Natur in Wissenschaft und Wirtschaft
Verfasserangabe: von Klaus Michael Meyer-Abich und Gerhard Scherhorn ... [Red.: Sibylle Schindler]
Jahr: 1997
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AV Vom / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Aus dem Inhalt:
Einführung / / Erstes Kapitel / Mit-Wissenschaft: Erkenntnisideal einer Wissenschaft / für die Zukunft / Klaus Michael Meyer-Abich / / Einleitung: Angemessenheit und Unangemessenheit wissenschaftlicher Fragen 19 / / I. Von der anthropozentrischen zu einer physiozentrischen Wissenschaft der Natur 28 / 1. Kritik der herrschenden Wissenschaft 28 / 2. Grundsätze der Mit-Wissenschaft 37 / 3. Kriterien der Angemessenheit mit-wissenschaftlicher Erkenntnis 46 / 4. Von der subjektivistischen Objektivierung der klassischen Naturwissenschaft zur Objektivität der Mit-Wissenschaft 61 / 5. Grenzen der anthropozentrischen Wissenschaft: Annäherung an die Kulturwissenschaften 70 / / II. Mit-wissenschaftliche Überlieferungen in der Naturerkenntnis j6 / 1. Goethe: Anschauende Urteilskraft 77 / 2. Rückblick auf Kant und Leibniz: Die Einsamkeit des transzendentalen Subjekts 106 / 3. Naturkunde des Geistes: Alexander von Humboldts kopernikanische Wissenschaft 112 / 4. Niels Bohr: Komplementäre Erfahrung von Ganzheit 123 / 5. Viktor von Weizsäcker: Komplementarität im Gestaltkreis 140 / Fazit: Erneuerung der Gemeinschaft mit den Dingen 150 / Politisches Schlußwort: Plädoyer für eine Wissenschaft im öffentlichen Interesse 154 / / / 6 Inhalt / / Zweites Kapitel / Das Ganze der Güter / Gerhard Scherhorn / Seite 162 / / I. Entfremdung vom Mitsein 162 / 1. Verengte Erkenntnis 162 / 2. Desintegration des Bedarfs 167 / 3. Entleerung des Nutzens 172 / 4. Güter als Ersatz 177 / 5. Erziehung zum Eigennutz 185 / 6. Verdrängung der Wohlstandskosten 188 / / II. Besinnung auf das Ganze 193 / 1. Bedingungen für Kooperation 193 / 2. Wiederentdeckung der Gemeinschaftsgüter 198 / 3. Anreiz oder Gerechtigkeit 203 / 4. Interne versus externe Stimulation 213 / / III. Ein neuer Gesellschaftsvertrag 218 / 1. Sichtbarkeit der Kosten 218 / 2. Grenzen für das Kapital 223 / 3. Die Stärke der Eigenarbeit 230 / 4. Revision der Infrastruktur 235 / 5. Die Verteilung der Güter 240 / 6. Zwei Arten der Koordination 244 / / Drittes Kapitel / Liebe zur Natur in der Wirtschaft - Der Beitrag ganzheitlicher Mitweltbildung zur ökologischen Unternehmensführung / Franz-Theo Gottwald / Seite 252 / / I. Ökologische Unternehmensführung - Was ist das? 254 / II. Für eine neue Wahrnehmung der Natur in der Wirtschaft 260 / III. Ganzheitliche Mitweltbildung - Stand der Praxis und Grundkonzepte für die zukünftige betriebliche Bildungsarbeit 266 / IV. Die Herrmannsdorfer Landwerkstätten - Ein Ort der Mitweltbildung für ökologisches Wirtschaften im ländlichen Raum 285 / / Viertes Kapitel / Auf der Suche nach einer anderen Biologie / Hans Werner Ingensiep / / Seite 292 / / Erfahrungen mit der Biologie 293 / / I. Einblicke in die herrschende Biologie 295 / 1. Vom ¿egoistischen Gen" zur ¿Anthropologie der Umweltkrise" 295 / 2. Vom Ökosystem zum Ökomanagement 298 / 3. Von der gentechnischen Reparatur der Krise 305 / 4. Vom Affen zur Person 307 / II. Historische Rückbesinnung 309 / 1. Reflexionen zu sinnnlosen Fragen und zur Siegergeschichte 309 / 2. Alternative Naturwahrnehmungen 314 / / III. Anfänge 321 / 1. Ein naturphilosophischer Weg: Die naturgeschichtliche Wahrnehmung und Haltung 321 / 2. Praktische Wege 331 / / Fünftes Kapitel / Die Macht der Objektivität / Michael Drieschner / Seite JJ7 / / I. Motive 337 / Naturwissenschaft a priori 337 / Die Frage nach der Ganzheit 339 / / II. Was ist eine alternative Wissenschaft? 339 / Vier Fragen nach Alternativen 340 / Objektivität 343 / Was ist handwerklich saubere Naturwissenschaft? 344 / Das allgemeine Naturgesetz in der Zeit 346 / Sicherheit 348 / / III. Ganzheit 349 / Das Hausarzt-Modell 351 / Inseln der Sauberkeit - eingebettet 353 / Sechstes Kapitel / Vom Baum der Erkenntnis zum Baum des Lebens Zeyde-Margreth Erdmann / / I. Elementare Katastrophen im Werden der Natur 359 / 1. Baum und Mensch in der Kosmogonie der nordgermanischen Edda 359 / 2. Erdgeschichtliche Überlieferungen 366 / 3. Die große Flut 368 / 4. Das Erwachen im Garten Eden 370 / / II. Das ferne Paradies im Rücken: Spurensuche zum Baum des Lebens 374 / 1. Vom Baum getrennt - unterwegs mit der Schlange 374 / 2. Wie die Schlange im Märchen zur Todüberwindung verhilft . 376 / 3. Die Heilkraft des Gottes Asklepios und das Drama des Traums 378 / / III. Das Offenbarwerden der Heilkraft in der Natur 384 / 1. Heilungskräfte leben im Verborgenen 384 / 2. Wie der Baum in Krisenzeiten als Lebenskraft im Menschen erwacht 388 / 3. Der Baum in den geschilderten Prozessen 412 / / IV Im Atem der Erde 413 / 1. Die interpsychische Kraft der Natur im Baum, im Wasser, im Menschen 413 / 2. An der Grenze des Wißbaren 417 / 3. Mensch und Baum in der Vision des Johannes 418 / / Literaturverzeichnis 423 / / Zu den Autoren 451 / / Register 453
Details
VerfasserInnenangabe: von Klaus Michael Meyer-Abich und Gerhard Scherhorn ... [Red.: Sibylle Schindler]
Jahr: 1997
Verlag: München, Beck
Systematik: NN.AV
ISBN: 3-406-42767-7
Beschreibung: 470 S.
Fußnote: Literaturverz. S. 423 - 450.
Mediengruppe: Buch