X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


41 von 51
Begabung wagen
ein Handbuch für den Umgang mit Hochbegabung in Kindertagesstätten
VerfasserIn: Karg-Stiftung
Verfasserangabe: hrsg. von Christine Koop ; Ina Schenker ; Götz Müller ; Simone Welzien und der Karg-Stiftung
Jahr: 2010
Verlag: Weimar ; Berlin, Verl. das Netz
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GE Bega / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 14.02.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / »Hochbegabtenförderung benötigt ¿ kein anderes, exklusiveres Motiv als Förderung generell. Sie ergibt sich von selbst, wenn der bewusste Umgang mit Individualität und Heterogenität zur Normalität wird.« / Franzis Preckel (2009) / Wie können sich Kindertagesstätten zu Orten entwickeln, an denen alle Kinder, auch hochbegabte, mit ihren individuellen Stärken und Potentialen wahrgenommen und gefördert werden? / / In diesem Buch finden Sie systematisch aufbereitetes Wissen, mit dessen Hilfe es Ihnen gelingen kann, frühe Begabungen zu entdecken und zu fördern sowie Kindertagesstätten zu selbstverständlichen Orten der spielerischen Begabungsentfaltung zu entwickeln. / / Ein Handbuch für alle in der Frühpädagogik tätigen Fachkräfte in Praxis, Lehre, Ausbildung, Studium, Leitung und Beratung sowie für alle, die sich für hochbegabte Kinder interessieren.
 
AUS DEM INHALT: / / / Ingmar Ahl: Begabung wagen! 9 / / Christine Koop: Hochbegabtenförderung als Aufgabe für Kindertagesstätten!? 13 / / Grundlagen der Elementarpädagogik und Entwicklungspsychologie 19 / / Susanne Kuger ¿ Hans-Günther Roßbach: 21 / Elementarpädagogische Grundlagen / / Claudia Solzbacher ¿ Birgit Behrensen: 45 / Individuelle Förderung als Grundlage für Begabtenförderung / / Christine Koop: 57 / Die Bedeutung der Erzieherin-Kind-Beziehung für das Lernen der Kinder / / Anke König: 67 / Ein ernsthafter Gedankenaustausch mit Kindern fordert uns heraus / / Ina Schenker: 71 / Theoretische Grundlagen einer Didaktik der Förderung hochbegabter Kinder / in Kindertageseinrichtungen / / Ingrid E. Schulz: 95 / Kinder brauchen Räume und Zeiträume zur Aneignung der Welt / / Stefan Bree: 99 / Beobachten und Dokumentieren als Wahrnehmungs- und Interaktionsproblem / / Gerald Hüther: 120 / Begeisterung ist wie Doping für das Hirn / / Lilian Fried: 125 / Entwicklungspsychologische Grundlagen und Lernen / / Gabriele Haug-Schnabel: 138 / Entwicklung und Lernen: Im Gleichschritt - Marsch? / / Holger Brandes: / Lernen in der Kindergruppe. Peerinteraktionen und Gruppenprozesse von / Klein- und Vorschulkindern / / Hochbegabung: Modelle, Diagnostik und besondere Herausforderungen 153 / / Sabine Rohrmann: 155 / Hochbegabung - Was ist das? / / Christine Koop ¿ Götz Müller: 175 / Psychologische Diagnostik intellektueller Hochbegabung im Vorschulalter / / Christoph Perleth: 191 / Elternchecklisten richtig gewichten / / Christine Koop ¿ Wenke Röseler: 195 / Herausforderungen für eine chancengerechte Identifikation Hochbegabter / / Götz Müller: 211 / Hochbegabung und AD(H)S / / Patrick Mayer: 227 / Hochbegabung und Angststörungen bei Kindern / / Tanja Gabriele Baudson: 237 / Hochbegabung und Asperger-Autismus / / Götz Müller: 245 / Hochbegabte Underachiever - Kritische Entwicklungsverläufe bei Hochbegabung / / Praxis der Förderung hochbegabter Kinder in der Kindertagesstätte 251 / / Christiane Große ¿ Katharina Kluczniok: 253 / Qualität von Kindertagesstätten / / Jens Hoffsommer: 268 / Demokratie und Partizipation in der Kita / / Ina Schenker: 271 / Inklusive Hochbegabtenförderung in der Kindertagesstätte / / Annette Krieg: 290 / Projektarbeit ¡st ideal für hochbegabte Kinder / / Ina Schenker: 293 / Spielen ist Lernen- das Konzept der Entwicklungspädagogik / / Christine Sperling: 306 / »Edutainment« ist ein Irrweg / / Lilian Fried: 309 / Naturwissenschaftlich-technische Bildung in Kindertagesstätten / / Salman Ansari: 320 / Wie zweckfreies Beobachten den Intellekt schult / / Kooperation und Netzwerke 325 / / Claudia Solzbacher ¿ Simone Welzien: 327 / Die Bedeutung von Netzwerken im Elementarbereich / / Silke Forstmeier: 336 / Interessierte und neugierige Kinder sind ein Phänomen / / Christine Koop ¿ Simone Welzien: 339 / Im Dialog mit Eltern / / Anke Marburger: 346 / »Das Besondere wird zur Normalität« - Dialoge mit Eltern von hochbegabten Kindern / / Reinhard Ruckdeschel: 349 / Fachliche Beratung des Erziehungsteams in der Kindertagesstätte / / André Jacob ¿ Heike Morche: 363 / Erziehungsberatung bei Familien mit hochbegabten Kindern / / Olaf Steenbuck: 373 / Übergänge gestalten: Kooperation von Kindertagesstätte und Grundschule / / Anhang: Autoren und Interviewpartner 401
Details
VerfasserIn: Karg-Stiftung
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Christine Koop ; Ina Schenker ; Götz Müller ; Simone Welzien und der Karg-Stiftung
Jahr: 2010
Verlag: Weimar ; Berlin, Verl. das Netz
Links: Rezension
Systematik: PN.GE
ISBN: 978-3-86892-037-6
2. ISBN: 3-86892-037-4
Beschreibung: 416 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
Beteiligte Personen: Koop, Christine
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch