X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 11
Les contes d'Hoffmann
opera in three acts with prologue and epilogue
Verfasserangabe: Jacques Offenbach. Libretto: Jules Barbier ; Michel Carré. Orchestra of the Royal Opera House. Concert master: Sergey Levitin. Conductor: Evelino Pidò. Royal Opera Chorus. Chorus director: William Spaulding. Singers: Vittorio Grigòlo ; Thomas Hampson ...
Jahr: 2017 (2016)
Verlag: Gütersloh, Sony Music Entertainment
Mediengruppe: DVD
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: TT.KM.03 Offenbach / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 09., Alserbachstr. 11 Standorte: TT.KM.03 Offe Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Muse in Gestalt des Nicklausse versucht, den Dichter Hoffmann vor sich selbst und seinen Liebschaften zu schützen. Denn die Opernsängerin Stella hat ein Briefchen an Hoffmann, ihren Verehrer, geschickt, der in Luthers Weinbar auf sie und auf das Ende der Opernaufführung wartet. Doch der reiche Lindorf, der auch um die schöne Stella wirbt, fängt den Brief ab. Hoffmann trinkt viel und sieht nicht die Manipulationen um ihn herum. Als man ihn auffordert ein Lied zu singen, erzählt er die Geschichte seiner drei Leidenschaften.
Der Professor Spalanzani hofft durch die Karriere seiner Kreatur, der Sängerin-Tänzerin Olympia, das Vermögen wieder zu verdienen, das er beim Bankrott seiner Bank verloren hat. Hoffmann hat sich in die junge Olympia verliebt. Coppélius, der bei der ¿Schöpfung¿ mitgewirkt hat, will nun auch seinen Anteil. Spalanzani stellt ihm einen ungedeckten Scheck aus. Inzwischen erklärt Hoffmann Olympia seine Liebe und tanzt mit ihr. Als Coppélius Spalazanis Schwindel bemerkt, rächt er sich, indem er Olympia zerschlägt ¿ sie war nur eine mechanische Gliederpuppe.
München. Antonia, ehemals eine große Sängerin, hat aus Gesundheitsgründen strenges Verbot zu singen. Auch verbietet ihr Vater, daß sie ihren Verehrer Hoffmann sieht. Doch vergebens, denn in dessen Abwesenheit, kommt Hoffmann, und sie machen Musik bis der Vater zurückkommt. In seinem Versteck erfährt Hoffmann von Antonias Krankheit und wird Zeuge des Auftretens des satanischen Doktor Miracle, der den Geist ihrer Mutter heraufbeschwört, die sie auch ermuntert. Antonia kann nicht widerstehen, steigt auf die Bühne, singt und stirbt.
Venedig. Nach diesen unglücklichen Liebschaften führt Hoffmann ein zynisches, ausschweifendes Leben im Kreise der Kurtisane Giulietta. Deren teuflischer Beschützer Dapertutto verlangt von ihr, ihm das Spiegelbild Hoffmann zu beschaffen. Schlemil, ein anderer Verehrer Giuliettas, dem sie schon seinen Schatten abgenommen hat, fordert Hoffmann zum Duell heraus und wird getötet. Bei einem Stelldichein mit der Kurtisane übergibt Hoffmann ihr sein Spiegelbild, worauf sie ihn auslacht und stehen läßt.
Die Gäste im Weinlokal haben diesen Erzählungen gebannt zugehört. Hoffmann ist nun zu betrunken, um Stella noch zu erkennen, als sie von der Menge gefeiert aus der Oper herüberkommt. Sie geht mit Lindorf weg. Die Muse tröstet den Dichter.
Die drei Geschichten sollen die drei Lieben im Leben eines Mannes symbolisieren: die jugendlich-blinde Leidenschaft, die tiefe Liebe des Erwachsenen, und schließlich die käufliche Liebe. Dies Thema ist bereichert durch eine Reihe fantastischer Gedanken, die zumeist der deutschen, romantischen Literatur entnommen sind.
Details
VerfasserInnenangabe: Jacques Offenbach. Libretto: Jules Barbier ; Michel Carré. Orchestra of the Royal Opera House. Concert master: Sergey Levitin. Conductor: Evelino Pidò. Royal Opera Chorus. Chorus director: William Spaulding. Singers: Vittorio Grigòlo ; Thomas Hampson ...
Jahr: 2017 (2016)
Verlag: Gütersloh, Sony Music Entertainment
Systematik: TT.KM.03
Beschreibung: 2 DVD-Videos (NTSC, Ländercode 0, DVD-9, ca. 225 Min.) : farb., stereo, LPCM, dts 5.1, Bildformat 16:9 + 1 Beiheft
Sprache: Französisch
Originaltitel: Les contes d'Hoffmann
Fußnote: Recorded live at the Royal Opera House, 2016. - Nach verschiedenen Erzählungen von E. T. A. Hioffmann. - Dt. unt. dem Tit.: "Hoffmanns Erzählungen". - Director: John Schlesinger. Choreographer: Eleanor Fazan. Directed for the screen by Jonathan Haswell. - A stage prod. of the Royal Opera House. - Sprache: französ.. Untertitel: dt., engl., französ., italien.
Mediengruppe: DVD