X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 5
Salute! Was die Seele stark macht
Programm zur Förderung psychosozialer Gesundheitsressourcen ; [inklusive CD mit Arbeitsblättern]
VerfasserIn: Kaluza, Gert
Verfasserangabe: Gert Kaluza
Jahr: 2011
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.AP Kalu / College 3d - Gesundheit, Medizin Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.AP Kalu / College 3d - Gesundheit, Medizin Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Gar nicht erst krank zu werden ist fraglos besser, als dauergestresst und von Burnout bedroht unser Gesundheitssystem in Anspruch nehmen zu müssen. Das sehen auch Krankenkassen und andere Institutionen so, die das »Programm zur Förderung psycho-sozialer Gesundheit« mit initiiert haben. Es richtet sich an PsychotherapeutInnen, BeraterInnen und ÄrztInnen, die mit Prophylaxe-Programmmen zur seelischen Gesundheit arbeiten. Stark belastete Menschen lernen mit diesem Buch: - Selbstfürsorge zu entwickeln - Selbstwirksamkeit zu erleben - den Wert sozialer Beziehungen zu erkennen - Sinnhaftigkeit im eigenen Tun wieder zu entdecken. Das Buch bietet eine klare Programmstruktur mit zahlreichen konkreten modulartigen Anleitungen und Materialien.
 
Inhalt / / Vorwort 11 / / Teil A: Einführung und Grundlagen / 1 Einführung in das ¿Salute¿ Gesundheitsförderungsprogramm 14 / 1.1 Ziele 14 / 1.2 Zielgruppen und Einsatzfelder 16 / 1.3 Inhaltlicher Aufbau 17 / 1.4 Ressourcenorientierung als Haltung 19 / 1.5 Durchführungsvarianten 21 / 1.6 Organisatorische Hinweise 25 / 1.7 Evaluation 26 / / 2 Grundlagen des ¿Salute¿Gesundheitsförderungsprogramms 28 / / 2.1 Keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit 28 / 2.2 Von der Krankheitsverhütung zur Gesundheitsförderung 34 / 2.3 Was hält Menschen gesund? - Das Konzept der Salutogenese 36 / 2.4 Selbstfürsorge (Moduli) 43 / 2.5 Soziales Netzwerk und soziale Unterstützung (Modul 2) 48 / 2.6 Selbstwirksamkeit: Vertrauen in die eigenen Stärken / (Modul3) 53 / 2.7 Sinnorientierung: Wert-Zielklärung und die Entwicklung / eines positiven Zukunftskonzeptes (Modul 4) 58 / / Teil B: Praxis des Gesundheitsförderungsprogramms / 3 Einstiegs-Sitzung 66 / 3.1 Ziele 66 / 3.2 Übersicht 66 / 3.3 Ablauf 67 / / 4 Modul i: Selbstfürsorge - Wohlbefinden und / angenehmes Erleben im Alltag 76 / 4.1 Baustein 1A: / Wohlbefinden im Alltag - Was habe ich heute / Angenehmes erlebt? 76 / 4.1.1 Ziele 76 / 4.1.2 Übersicht 76 / 4.1.3 Ablauf 77 / 4.2 Baustein IB: / Genussquellen früher und heute - Was macht(e) mir Freude? 83 / 4.2.1 Ziele 83 / 4.2.2 Übersicht 83 / 4.2.3 Ablauf 84 / 4.3 Baustein IC: / Wohlbefinden bewusst herstellen - Wie kann ich mir selbst / Gutes tun? 88 / 4.3.1 Ziele 88 / 4.3.2 Übersicht 88 / 4.3.3 Ablauf 89 / 4.4 Baustein ID: / 4-Jahreszeiten-Wohlfühlprojekt - / Was will ich zukünftig für mich tun? 92 / 4.4.1 Ziele 92 / 4.4.2 Übersicht 92 / 4.4.3 Ablauf 93 / / 5 Modul 2: Soziales Netzwerk und soziale / Unterstützung 97 / 5.1 Baustein 2 A: / Mein soziales Netz I - Wer gehört dazu? 97 / 5.1.1 Ziele 97 / 5.1.2 Übersicht 97 / 5.1.3 Ablauf 98 / 5.2 Baustein 2B: / Mein soziales Netz II - Wer tut mir wie gut? 104 / 5.2.1 Ziele 104 / 5.2.2 Übersicht 104 / 5.2.3 Ablauf 105 / 5.3 Baustein 2C: / Netzwerkpflege I - Was tue ich bereits? 108 / 5.3.1 Ziele 108 / 5.3.2 Übersicht 108 / 5.3.3 Ablauf 109 / 5.4 Baustein 2D: / Netzwerkpflege II - Was werde ich zukünftig tun? 113 / 5.4.1 Ziele 113 / 5.4.2 Übersicht 113 / 5.4.3 Ablauf 114 / 6 Modul 3: Selbstwirksamkeit: Vertrauen in die / eigenen Stärken 117 / 6.1 Baustein 3 A: / Meilensteine meines Lebens - Welche Erfolge und Stärken / entdecke ich? 117 / 6.1.1 Ziele 117 / 6.1.2 Übersicht 117 / 6.1.3 Ablauf 118 / / 6.2 Baustein 3B: / Lobreden - Wofür verdiene ich Anerkennung? 124 / 6.2.1 Ziele 124 / 6.2.2 Übersicht 124 / 6.2.3 Ablauf 125 / 6.3 Baustein 3C: / Mutmacher - Wie gehe ich gedanklich gut mit mir um? 128 / 6.3.1 Ziele 128 / 6.3.2 Übersicht 128 / 6.3.3 Ablauf 129 / 6.4 Baustein 3D: / Goldener Satz - Wie stärke ich meinen Optimismus? 134 / 6.4.1 Ziele 134 / 6.4.2 Übersicht 134 / 6.4.3 Ablauf 135 / / 7 Modul 4: Sinnorientierung: Wert-Zielklärung / und positives Zukunftskonzept 140 / 7.1 Baustein 4A: / Idole und Ideale - Welche Werte leiten mich? 140 / 7.1.1 Ziele 140 / 7.1.2 Übersicht 140 / 7.1.3 Ablauf 141 / 7.2 Baustein 4B: / Blick in die Zukunft - wo will ich hin? 146 / 7.2.1 Ziele 146 / 7.2.2 Übersicht 146 / 7.2.3 Ablauf 147 / 7.3 Baustein 4C: / Von der Vision zum Ziel - Welches Ziel setze ich mir? 151 / 7.3.1 Ziele 151 / 7.3.2 Übersicht 151 / 7.3.3 Ablauf 152 / / 7.4 Baustein 4D: / Ziele konkretisieren - Was werde ich tun? 156 / 7.4.1 Ziele 156 / 7.4.2 Übersicht 156 / 7.4.3 Ablauf 157 / / 8 Abschluss-Sitzung 163 / 8.1 Ziele 163 / 8.2 Übersicht 163 / 8.3 Ablauf 164 / / TeilC: Anhang / Inhaltsverzeichnis des Anhangs 170 / Schatzsuche 173 / Arbeitsblätter 195 / / Danksagungen 215 / Literatur 217
Details
VerfasserIn: Kaluza, Gert
VerfasserInnenangabe: Gert Kaluza
Jahr: 2011
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: NK.AP
ISBN: 978-3-608-89114-0
2. ISBN: 3-608-89114-5
Beschreibung: 221 S. : graph. Darst. + 1 CD-ROM
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch