X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


43 von 52
Ethnozentrismus
Möglichkeiten und Grenzen des interkulturellen Dialogs
Verfasserangabe: Manfred Brocker / Heino Heinrich Nau (Hrsg.)
Jahr: 2018
Verlag: Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.EB Ethn / College 2e - Ethnologie Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Während im Prozess der Globalisierung die wirtschaftliche Verflechtung immer stärker zunimmt und moderne Kommunikationstechnologien die Welt in ein "global village" verwandeln, driften gleichzeitig die Kulturen aus weltanschaulichen Gründen scheinbar mehr und mehr auseinander. Dem Ausbau der interkulturellen Beziehungen stehen wachsende Verständigungsprobleme im Weg. Die Schwierigkeiten von westlichen Nationen mit der Integration von Einwanderern sind ein offensichtliches Anzeichen für dieses Phänomen. Auch die Diskussion über die Universalität der Menschenrechte geriet zu einem nicht beigelegten Streit über die Übertragbarkeit von Normen und kulturellen Erfahrungen. Dieser interdisziplinär angelegte Sammelband dokumentiert das Problem des ¿Ethnozentrismus¿ und erörtert die Frage des Verstehens von Fremdkulturen. Namhafte Vertreter der Philosophie, der Kultur- und der Politikwissenschaften präsentieren den aktuellen Diskussionsstand in ihren Fächern. / / AUS DEM INHALT: / / Vorwort der Herausgeber | VII / / A. Philosophie / Manfred Brocker: Einleitung | 3 / Wolfgang Kluxen: Abstrakte Vernunft und konkrete Geschichte | 11 / Dieter Mersch: Vom Anderen reden ¿ Das Paradox der Alterität | 27 / Elmar Holenstein: Wo verlaufen Europas Grenzen? Europäische Identität und Universalität auf dem Prüfstand | 46 / Ram Adhar Mall: Interkulturelle Philosophie und die Historiographie | 69 / Heinz Kimmerle: Die interkulturelle Dimension im Dialog zwischen afrikanischen und westlichen Philosophien | 90 / / B. Kulturwissenschaften / Heino H. Nau: Einleitung | 113 / Andreas Wimmer: Die Pragmatik der kulturellen Produktion - Anmerkungen zur Ethnozentrismusproblematik aus ethnologischer Sicht | 120 / Martin Fuchs: Universalität der Kultur - Reflexion, Interaktion und Identitätsdenken - eine ethnologische Perspektive | 141 / Albert Wirz: Das Bild vom anderen - Möglichkeiten und Grenzen interkulturellen Verstehens | 153 / Dietmar Rothermundt: Konstruktion nationaler Solidarität in Asien - Universalismus und Traditionalismus / Joachim Heidrich: Kulturvergleich im Prisma indischer Intellektueller des frühen 20. Jahrhunderts | 191 / / C. Politische Wissenschaft / Manfred Brocker: Einleitung | 217 / Manfred Mols: Universale oder kulturspezifische Kategorien und Theorien? Bemerkungen aus politikwissenschaftlicher Sicht | 225 / Peter Weber-Schäfer: "Eurozentrismus" contra "Universalismus" - über die Möglichkeiten, nicht-europäische Kulturen zu verstehen | 241 / Heiner Bielefeldt: Menschenrechte - universaler Normkonsens oder eurozentristischer Kulturimperialismus? | 256 / Bassam Tibi: Die Entromantisierung Europas - zehn Thesen zur Überwindung des Eurozentrismus ohne Selbstaufgabe | 269 / Dirk Berg-Schlosser: Menschenrechte und Demokratie - universelle Kategorien oder eurozentristische Betrachtungsweise? | 289 / / Die Autoren | 307 /
Details
VerfasserInnenangabe: Manfred Brocker / Heino Heinrich Nau (Hrsg.)
Jahr: 2018
Verlag: Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Systematik: GS.EB
ISBN: 978-3-534-24822-3
2. ISBN: 3-534-24822-8
Beschreibung: Sonderausgabe der Auflage 1997, X, 310 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch