Cover von Klassische Argumentationen der Philosophie wird in neuem Tab geöffnet

Klassische Argumentationen der Philosophie

Suche nach Verfasser*in
Verfasser*innenangabe: Rolf W. Puster (Hrsg.)
Jahr: 2013
Verlag: Münster, Mentis
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.LL Klas / College 3c - Philosophie / Regal 3c-4 Status: Entliehen Frist: 20.11.2023 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Es gibt viele verschiedene Einführungen in die Philosophie. Sie wählen Autoren, Epochen, Probleme oder Lehrinhalte als Darstellungsschwerpunkte. Fast immer zu kurz kommt dabei die Befassung mit dem, was das Brot-und-Butter-Geschäft der Philosophie ausmacht: mit Begründungen. Diese Lücke soll der vorliegende Band schließen. Seine vierzehn Beiträge sezieren und diskutieren klassische Argumentationen, und sie machen sämtlich ernst mit der Einsicht, dass philosophische Thesen nur so viel wert sind wie die Begründungen, von denen sie argumentativ gestützt werden. Historisch schlägt der Band einen Bogen von der vorsokratischen bis zur zeitgenössischen Philosophie, und systematisch werden zentrale Themen der Metaphysik und Ontologie, der Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, der Sprachphilosophie, der Philosophie des Geistes, der Religionsphilosophie sowie der Ethik und der politischen Philosophie in den Blick genommen. Da die von ausgewiesenen Kennern erstellten Beiträge bis an die Schwelle des aktuellen Forschungsstandes heranführen, wenden sie sich bevorzugt an einen für die argumentative Dimension philosophischer Arbeit aufgeschlossenen und gerüsteten Leserkreis. Der inhaltliche Pluralismus der Beiträge unterstreicht, dass die Klassizität der untersuchten Argumentationen nicht standpunktabhängig ist; sie verdankt sich vielmehr der Bereitstellung intellektueller Reibungsflächen, an denen sich nach wie vor fruchtbare Debatten entzünden.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Vorwort
Einleitung
Rolf W. Puster
Der ruhende Pfeil
Niko Strobach
Das Argument vom dritten Menschen
Christof Rapp
Der kosmologische Gottesbeweis
Uwe Meixner
Die Seeschlacht und das Meisterargument
Hermann Weidemann
Der ontologische Gottesbeweis
Edgar Morscher
Ockhams Rasiermesser
Wolfgang Künne
Pascals Wette
Hermann Weidemann
Die zerbrochene Scheibe
Edith Puster
Das Argument der offenen Frage
Burkhard Radtke
Das Privatsprachen-Argument
Severin Schroeder
Das Theodizee-Problem
Robert Schwartzkopff
241 Das Münchhausen-Trilemma
Volker Gadenne
259 Das Chinesische Zimmer
Christian Nimtz
275 Das Konsequenzargument
Christoph Jäger
297 Personenregister
 
 

Details

Suche nach Verfasser*in
Verfasser*innenangabe: Rolf W. Puster (Hrsg.)
Jahr: 2013
Verlag: Münster, Mentis
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.LL
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-89785-806-0
2. ISBN: 3-89785-806-1
Beschreibung: 300 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Argumentation, Aufsatzsammlung, Geschichte, Philosophie, Argumentieren, Beiträge, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Philosophieren, Regionalgeschichte, Sammelwerk, Zeitgeschichte
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Puster, Rolf W.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch