X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 546
Sozio-Emotionalität von hochbegabten Kindern
wie sie sich sehen - was sie bewegt - wie sie sich entwickeln
Verfasserangabe: Timo Hoyer ... (Hrsg.)
Jahr: 2014
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Reihe: Pädagogik
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.E Sozi / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 21.12.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Hochbegabte werden meistens auf ihre außerordentliche Intelligenz und auf herausragende kognitive Leistungen reduziert. Darunter leiden die Betroffenen und ihre Förderung greift zu kurz. Das Buch beleuchtet deshalb den sozialen und emotionalen Erfahrungsraum hochbegabter Schüler/innen.
 
Gespräche mit Kindern, Eltern und Lehrer/innen vermitteln völlig neue Erkentnisse über die Gefühls- und Gedankenwelt Hochbegabter. Hinter dem Etikett »Hochbegabung« werden unterschiedliche Einzelpersonen sichtbar, die der individuellen Förderung bedürfen.
 
"Das Buch „Sozio-Emotionalität von hochbegabten Kindern. Wie sie sich sehen – was sie bewegt – wie sie sich entwickeln“ gibt Einblicke in die Lebensumstände, Erfahrungswelten und die Emotionalität von Schülerinnen und Schülern, deren Gemeinsamkeit darin besteht, dass sie als hochbegabt gelten. Sämtliche Beiträge folgen der Überzeugung, dass die private und professionelle Förderung von „Hochbegabten“ nicht über deren Köpfe hinweg geplant und vollzogen werden soll. Der Band möchte zu einer selbstreflexiven, auf Wissen und Verständnis beruhenden Bildungspraxis beitragen, indem er die Hauptprotagonisten und deren Sicht der Dinge erläuternd darstellt. Ein Buch, dass nicht nur einen Beitrag zur Hochbegabtenforschung leistet, sondern auch eine Fülle von Anregungen zu Inklusion, Schulpolitik und anderen Lernproblemen bietet."
© socialnet.de  
 
AUS DEM INHALT
 
Vorwort der Reihenherausgeber 6
Einleitung. Hochbegabten Kindern eine Stimme geben 7
Timo Hoyer
Mutmaßungen über Ole 20
RolfHaubl
Bindung und Begabung. Soziale und emotionale Aspekte 28
RolfHaubl
Nur kein Neid! Hochbegabung als sozioemotionale Herausforderung 40
Gabriele Weigand
"Da war ich auch sofort viel mehr integriert!" Separation, Integration
und Inklusion aus der Perspektive begabungsbiographischer Erfahrungen 56
Sara Widmann
"So, du bist jetzt hochbegabt!" Hochbegabung als Rolle 87
Kenneth Horvath
Die doppelte Illusion der Hochbegabung. Soziologische Perspektiven 101
Timo Hoyer
"Ich verstehe es halt so schnell und dann kann es auch schon schneller gehen."
Hochbegabte in der Beschleunigungsgesellschaft 124
Janina Friedl und Timo Hoyer
"Momentan werden wir eben immer noch als Nerds dargestellt."
Fremdbilder von Hochbegabung 167
Martina Möller
Hochbegabung als Rettungsanker? Der Fall Paul 189
Timo Hoyer
Außer Rand und Band. Ein Fall von Gruppenregression unter Hochbegabten 202
RolfHaubl
Einblick in die Forschungspraxis. Qualitative Kindheitsforschung
erleben und begreifen 214
Autorenverzeichnis 223
Details
VerfasserInnenangabe: Timo Hoyer ... (Hrsg.)
Jahr: 2014
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Systematik: PN.E
ISBN: 978-3-407-25714-7
2. ISBN: 3-407-25714-7
Beschreibung: Dr. nach Typoskript, 224 S.
Reihe: Pädagogik
Beteiligte Personen: Hoyer, Timo; Haubl, Rolf; Weigand, Gabriele
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch