X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


100 von 179
Das Fremde in der Psychoanalyse
Erkundungen über das "Andere" in Seele, Körper und Kultur
Verfasserangabe: Ulrich Streeck (Hg.)
Jahr: 2000
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HS Fre / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die psychoanalytische Theorie bildet den Rahmen für verschiedene Ansätze, das "Fremde" als Bestandteil der psychischen Wirklichkeit zu beschreiben und zu verstehen. Konkreten Manifestationen des Fremden wird in folgenden Bereichen nachgegangen: im Raum der eigenen, mitteleuropäischen Gesellschaft, im Blick auf fremde Kulturen (Trennendes und Gemeinsames) sowie in der Analyse des "Fremden" in der psychoanalytischen Theorie und Praxis selbst.
"Als Psychoanalytiker sind wir gefordert, die Möglichkeiten unseres Faches in den Dienst der Aufklärung der sich ausbreitenden kollektiven Abwehrformen von Fremdem zu stellen." (aus dem Vorwort von Ulrich Streeck)
Mit Beiträgen von C. Leggewie, A. Streeck-Fischer, M. J. Schulte-Markwort, J. Zeiler, M. E. Ardjomandi, A. Gerlach, C. Maier, R. Zwiebel, I. Kohte-Meyer, E.-M. Nasner-Maas, A. Muhs, K. Lieberz, M. Erdheim, G. Böttcher, G. Bittner, M. Hirsch, T. Auchter, W. Pohlmann, H. Ockel, E. Hosemann, W. Ruff, B. Boothe, B. Gissrau, P. Diederichs
Inhalt / / Vorwort des Herausgebers 9 / / Der fremde Bürger 13 / / Claus Leggewie / Fremde Bürger. Kollektive Identität aus politikwissenschaftlicher Sicht 15 / Annette Streeck-Fiscber / »Ihr könnt uns nicht vernichten, denn wir sind ein Teil von / Euch.« Über den »deadly dance« eines jugendlichen Skinhead 28 / Michael J. Schulte-Markwort / Der fremde Täter. Psychoanalytische Bemerkungen zum / Umgang mit jugendlicher Dissozialität 40 / Joachim Zeiler / Henker oder Beichtvater. Zur Psychologie eines KZ-Kommandanten 51 / / Fremde Kulturen 63 / Mohammad E. Ardjomandi / Die fremde Kultur der Schiiten. Scham, Schuld und Narzißmus in der psychoanalytischen und psychotherapeutischen / Behandlung von Iranern 65 / Alf Gerlach / Die kastrierenden Fuchsfrauen. Eine psychoanalytische / Begegnung mit chinesischen Sexualmythen 78 / Christian Maier / Der Ausgang des ödipalen Konflikts bei den Trobriandern in / Papua Neuguinea 90 / / / Ralf Zwiebel / Psychoanalyse in der östlichen und westlichen Welt: / Am Beispiel von Indien und Deutschland 106 / / Identität zwischen den Kulturen 117 / / Irmhild Kohte-Meyer / »Ich bin fremd, so wie ich bin«. / Migrationserleben, Ich-Identität und Neurose 119 / / Eva-Maria Nasner-Maas / Migrationserfahrung versus Heimatverbundenheit in / Psychoanalyse und Psychotherapie 133 / / Aribert Muhs I Klaus Lieberz / Das Fremde in der Psychodynamik bei Patienten mit / bikultureller Abstammung 147 / / Das Fremde in der Psychoanalyse 165 / Mario Erdheim / Das Fremde ¿ Totem und Tabu in der Psychoanalyse 167 / / Gerd Böttcher / Identität und Fremdheit 184 / / Günther Bittner / ». nach unseren eigenen psychischen Konstellationen zu / deuten« (S. Freud). Psychoanalytisches Verstehen als / Scheitern des Eigenen am Fremden 199 / / Mathias Hirsch / Das Fremde als unassimiliertes Introjekt 213 / / Thomas Auchter / Die seelische Krankheit »Fremdenfeindlichkeit« 225 / / / Werner Pohlmann / Der Andere und das Fremde in uns. / Zum Begriff der Einfühlung 235 / Helmut Ockel / » . Abel steh auf, damit es anders anfängt zwischen uns / allen .« 247 / / Klinische Beiträge 263 / Eckhard Hosemann / Gegenübertragungsprobleme bei der psychoanalytischen / Behandlung sichtbar körperlich behinderter Patienten 265 / Wilfried Ruff / Das Fremde. Anlaß zur Verführung und Verurteilung 280 / Brigitte Boothe / Selbstentwurf als »fremdes Mädchen«: / Vorüberlegungen zum weiblichen Objektwechsel 293 / Barbara Gissrau / Weibliche Homosexualität - Thesen zur Entwicklung 309 / Peter Diederichs / Der eigene Körper als »Fremder«. / Psychoanalytische Aspekte der Transsexualität 324
Details
VerfasserInnenangabe: Ulrich Streeck (Hg.)
Jahr: 2000
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: PI.HS
ISBN: 3-89806-035-7
Beschreibung: 336 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Streeck, Ulrich
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch